Sonntag • 21. Juli
Upgrade 2019
24. März 2019

Christen sollten die multireligiöse Gesellschaft akzeptieren

Zwischen frommen Christen und frommen Muslimen gibt es Gemeinsamkeiten aber auch Unterschiede und Konfliktfelder. Foto: pixabay.com
Zwischen frommen Christen und frommen Muslimen gibt es Gemeinsamkeiten aber auch Unterschiede und Konfliktfelder. Foto: pixabay.com

Willingen (idea) – Christen sollten akzeptieren, dass wir in einer multireligiösen Gesellschaft leben. Diese Ansicht vertrat der stellvertretende Direktor des Marburger Bibelseminars (MBS), Thomas Weißenborn, am 23. März auf dem Kongress „Upgrade 2019 – weiter.echter.tiefer“ im nordhessischen Willingen. Er sprach bei einer Veranstaltung über die 2017 veröffentlichte Arbeitshilfe „Begegnung mit Muslimen“ des Evangelischen Gnadauer Gemeinschaftsverbandes (Kassel). Christen lebten heute in einer Situation wie zur Zeit der Entstehung des Christentums. Auch in der damaligen antiken Gesellschaft habe es viele verschiedene Religionen gegeben. Diese Erkenntnis könne helfen, eine...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

18 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Apologetik Wie erkläre ich es einem Atheisten?
  • Pastor Geistlich auftanken im Urlaub
  • Behinderung Mathilda will laufen
  • Henning von Tresckow Offizier, Attentäter, Christ
  • 20. Juli 1944 Tyrannenmord – Der schweigende Gott
  • mehr ...
ANZEIGE