Donnerstag • 12. Dezember
„Christen in der Wirtschaft“
28. Oktober 2019

Christen dürfen beim Aufbruch ins Unbekannte mit Gott rechnen

Der Theologieprofessor Thorsten Dietz. Foto: idea/Wolfgang Köbke
Der Theologieprofessor Thorsten Dietz. Foto: idea/Wolfgang Köbke

Altenkirchen (idea) – Christen dürfen beim Aufbruch ins Unbekannte mit Gott rechnen. Das sagte der Theologieprofessor Thorsten Dietz (Marburg) auf der Jahrestagung des Verbands „Christen in der Wirtschaft“ (CiW) vom 18. bis 20. Oktober in Altenkirchen. An der Veranstaltung zum Thema „Beschenkt. Und ins Unbekannte Aufbrechen“ nahmen über 60 Besucher teil.

In einer Bibelarbeit über den alttestamentlichen Propheten Nehemia sagte Dietz, auch Christen werde immer wieder abverlangt, ins Unbekannte aufzubrechen. Dabei gelte für sie unabhängig von Erfolg oder Scheitern: „Am Ende steht Gottes Barmherzigkeit. Das genügt.“

Auf dem Programm standen neben Lebensbe...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Theologie Die Kunst der Weihnachtspredigt
  • Kommentar Verkehrte Welt
  • Pro und Kontra Jetzt für das EKD-Rettungsschiff spenden?
  • Freikirche Bibeltreu und evangelikal
  • Gemeindeleben Pfarrfrauen – Irgendwie anders
  • mehr ...
ANZEIGE