Montag • 17. Dezember
Sternberg
12. November 2017

ZdK-Präsident warnt vor „unterschwelligem Antiislamismus“

Bonn (idea) – Einen „unterschwelligen Antiislamismus“ – parallel zum Antisemitismus der 20er Jahre des vergangenen Jahrhunderts – beobachtet der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Prof. Thomas Sternberg (Münster). Wie er am 12. November in einem Grußwort vor der EKD-Synode in Bonn sagte, müssen dagegen auch die beiden großen Kirchen vorgehen: „Wenn wir nicht gemeinsam mit frommen Muslimen gegen die Pervertierung von Religion ankämpfen, dann haben wir ein wichtiges Zukunftsthema verpasst.“ Sternberg würdigte den „neuen Ton“, den das 500-jährige Reformationsjubiläum in die Beziehungen zwischen der evangelischen und der katholischen Kirch...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

11 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Uganda Gestrandet in Bidibidi
  • Kommentar Eine Christin führt die CDU
  • Leitung Was Führungskräfte von Jesus Christus lernen können
  • Pro & Kontra Sind Sanktionen bei Hartz IV gerecht?
  • Seligpreisung Frieden stiften
  • mehr ...
ANZEIGE