Dienstag • 13. November
„Verantwortung für die Familie“
10. Juli 2018

Verein: Kinderkrippen machen krank

 Internationale Studien hätten zudem gezeigt, dass Kinder, die in den ersten 54 Lebensmonaten nicht durch ihre Eltern betreut würden, eine geringere soziale Kompetenz entwickelten. Foto: pixabay.com
Internationale Studien hätten zudem gezeigt, dass Kinder, die in den ersten 54 Lebensmonaten nicht durch ihre Eltern betreut würden, eine geringere soziale Kompetenz entwickelten. Foto: pixabay.com

Norden (idea) – Scharfe Kritik am Ausbau der Kinderbetreuung für unter Dreijährige in Deutschland üben der Verein „Verantwortung für die Familie“ (Norden) und die Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin Christa Meves (Uelzen). Forschungsergebnisse hätten belegt, dass Kinder in Krippen krank werden. Krippen bremsten zudem die Intelligenzentwicklung, heißt es in einem Rundbrief des Vereins. Das Bundesfamilienministerium unter Leitung von Franziska Giffey (SPD) ignoriere solche Untersuchungen. Stattdessen vertrete es die Auffassung: „Forschungsergebnisse sind nicht auf das deutsche System übertragbar.“ Man sei im Ministerium der Ansicht, dass Eltern, die sich um die Erzieh...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

13 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Tillmann Prüfer „Plötzlich brauchte ich den Glauben, um auf den Beinen zu bleiben“
  • Kalifornien Vor dem Feuer sind alle gleich
  • Pro & Kontra Den UN-Migrationspakt unterzeichnen?
  • Bergpredigt Sanftmütig und demütig? Über die dritte Seligpreisung
  • Mobilfunk Digitalisierung um jeden Preis?
  • mehr ...
ANZEIGE