Donnerstag • 18. Oktober
Toronto
12. Oktober 2018

Unbekannte schmieren Hamas-Graffiti an jüdische Schule

Toronto (idea) – Im kanadischen Toronto ist eine jüdische Schule mit Graffitis beschmiert worden. Wie das jüdische Wochenmagazin „tachles“ (Zürich) berichtet, hinterließen bislang unbekannte Täter die Schriftzüge „Befreit Palästina“, „Lang lebe Palästina“ und „Lang lebe die Hamas“ auf Schildern vor der Tagesschule „Leo Baeck“. Die Schule berichtete von dem Vorfall auf ihrer Facebookseite, zitierte aber weder die konkreten Aussagen noch veröffentlichte sie Fotos. Sie wolle „die hasserfüllte Botschaft“ nicht noch verstärken. Wie der Schulleiter Eric Petersiel schreibt, hat ihm die Polizei versichert, dass es im Zusammenhang mit dem Vorfall keine Sicherhe...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

Diese Woche lesen Sie
  • Interview Neue Perikopenordnung: Mehr AT, mehr Frauen – und weniger Paulus
  • Was die Bibellektüre so speziell macht Der Autor lebt!
  • Pro & Kontra Ist die moderne Lobpreismusik zu seicht?
  • Mission Ziegenbalgs Erben
  • Reportage Für Jesus und für die Region
  • mehr ...
ANZEIGE