Montag • 18. Juni
„Holy Bulls“
06. März 2018

Christlicher Fanclub von RB Leipzig eröffnet Stadionkapelle

Der Verein RB Leipzig habe „von Anfang an äußerst offen und interessiert“ auf die Pläne reagiert und das Vorhaben unterstützt. Foto: Privat
Der Verein RB Leipzig habe „von Anfang an äußerst offen und interessiert“ auf die Pläne reagiert und das Vorhaben unterstützt. Foto: Privat

Leipzig (idea) – In Leipzig ist am 4. März auf dem Gelände der Red Bull Arena des Fußballvereins RB Leipzig ein christlicher Veranstaltungs- und Gebetsraum eröffnet worden. Initiator und Träger ist der offizielle Fanclub „Holy Bulls“ (Heilige Bullen). Wie Vorstandsmitglied Olaf Olschewski (Leipzig) der Evangelischen Nachrichtenagentur idea sagte, möchten die Mitglieder die Stadionkapelle „Gloria“ als Ort des Dialogs verankern. Der Raum stehe Mitarbeitern, Spielern und Verantwortlichen ebenso zur Verfügung wie Gastmannschaften. „Darüber hinaus bieten wir Lesungen, Fantreffen für die hiesige Fanszene sowie Andachten für Interessierte an“, so Olschewski. Die „Holy B...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Kirche & Gesellschaft Russland abseits des runden Leders
  • Flüchtlingsdebatte Klare Kante gegen Asylmissbrauch
  • Weltmeisterschaft Die fromme Weltauswahl
  • Pro & Kontra Braucht die Kirche eine Frauenquote?
  • Kommentar „Islam heißt Unterwerfung“
  • mehr ...
ANZEIGE