Donnerstag • 18. Oktober
Bosbach
25. März 2018

Islam gehört historisch und kulturell nicht zu Deutschland

Der ehemalige CDU-Bundestagsabgeordnete Wolfgang Bosbach. Foto: picture-alliance/dpa
Der ehemalige CDU-Bundestagsabgeordnete Wolfgang Bosbach. Foto: picture-alliance/dpa

Berlin (idea) – Der Islam gehört historisch und kulturell nicht zu Deutschland. Diese Ansicht vertritt der ehemalige CDU-Bundestagsabgeordnete Wolfgang Bosbach (Bergisch-Gladbach) in einer Kolumne in der Bild-Zeitung (Ausgabe vom 24. März). „Deutschland war in seiner langen Geschichte nie Teil des islamischen Kulturkreises“, so Bosbach. „Wir haben keine islamische, sondern eine christlich-jüdische Prägung und Tradition.“ Auch in der Gegenwart habe der Islam „Ausprägungen, die nicht nur dem Verfassungsschutz Kopfschmerzen bereiten“. So sei der Islam „ohne Scharia nicht denkbar. Deren Unterschiede zu unserer Rechts- und Werteordnung sind jedoch unübersehbar.“ Trotzde...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

33 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Interview Neue Perikopenordnung: Mehr AT, mehr Frauen – und weniger Paulus
  • Was die Bibellektüre so speziell macht Der Autor lebt!
  • Pro & Kontra Ist die moderne Lobpreismusik zu seicht?
  • Mission Ziegenbalgs Erben
  • Reportage Für Jesus und für die Region
  • mehr ...
ANZEIGE