Dienstag • 22. Mai
Berlin
15. Mai 2018

Jüdische Familie im Restaurant nicht bedient

Der Gendarmenmarkt in Berlin, an dem sich das Restaurant befindet. Foto: pixabay.com
Der Gendarmenmarkt in Berlin, an dem sich das Restaurant befindet. Foto: pixabay.com

Berlin (idea) – Eine jüdische Familie soll in einem Restaurant in Berlin-Mitte von den Angestellten nicht bedient worden sein. Das berichtet die Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS) auf ihrer Facebook-Seite. Der Vorfall ereignete sich demnach bei Feierlichkeiten anlässlich eines Israeltages am 4. Mai in Berlin. Das Ehepaar besuchte mit seinem schwerbehinderten Sohn (7) ein Restaurant am Gendarmenmarkt. Der Vater trug die jüdische Kopfbedeckung Kippa und die Mutter religiösen Schmuck. Der Sohn hatte einen Luftballon mit der Aufschrift „I like Israel“ („Ich mag Israel“) bei sich. Obwohl mehrere Kellner anwesend gewesen seien, hätten sie die Familie ignorier...

ANZEIGE
4 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Prediger „Wir ermutigen dazu, sich dem Heiligen Geist zu öffnen“
  • Katholikentag Harmonie mit Schönheitsfehlern
  • Bekehrung Ali, der Unsterbliche
  • Schöpfung Wie Kirchengemeinden die Artenvielfalt erhalten können
  • Pfingsten Himmlische Vernunft für irdische Begeisterung
  • mehr ...
ANZEIGE