Dienstag • 16. Juli
Argentinien
21. Oktober 2018

Feministinnen bewerfen Kirche mit Brandflaschen

Von den 43 Millionen Einwohnern des südamerikanischen Landes sind 85 Prozent Kirchenmitglieder. Foto: pixabay.com
Von den 43 Millionen Einwohnern des südamerikanischen Landes sind 85 Prozent Kirchenmitglieder. Foto: pixabay.com

Buenos Aires (idea) – In der argentinischen Region Patagonien haben Feministinnen eine katholische Kirche mit Brandflaschen beworfen. Das meldet das katholische Internetportal Crux (Boston/US-Bundesstaat Massachusetts). Die Übergriffe fanden während der „33. Nationalen Frauenbewegung“ – einer feministischen Konferenz – in der 700 Kilometer südlich von Buenos Aires gelegenen Stadt Trelew statt.

50.000 Teilnehmerinnen demonstrierten dort am 14. Oktober für die Legalisierung von Abtreibungen sowie die Trennung von Kirche und Staat. Dabei kam es auch zu Vandalismus: Privathäuser, Geschäfte und Kirchen wurden mit Graffitis beschmiert, Steine flogen. Laut Crux warfen ba...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

2 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Horst Marquardt 90 Ich bin von Grund auf dankbar
  • Debatte Angriff im Freibad: Manche müssen draußen bleiben
  • Pro und Kontra Sollten Christen auf Fleisch verzichten?
  • Buschpiloten Helfen und fliegen: Eine unschlagbare Kombination
  • Landgemeinde „Wir machen das Beste draus“
  • mehr ...
ANZEIGE