Donnerstag • 2. Juli
Hermannsburg
30. Juni 2020

Wo Corona die geistliche Einheit unter Lutheranern fördert

Der Freiluftgottesdienst zählt im Schnitt 350 Besucher. Foto: Michael Thiel
Der Freiluftgottesdienst zählt im Schnitt 350 Besucher. Foto: Michael Thiel

Hermannsburg (idea) – Die Corona-Krise wirkt sich positiv auf das Miteinander der Lutheraner in dem Ort Hermannsburg (Lüneburger Heide) aus. Sowohl die Angehörigen der Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde St. Peter-Paul wie auch die Mitglieder der beiden Gemeinden der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) feiern jeden Sonntag im Örtzepark gemeinsam einen Freiluftgottesdienst, der im Schnitt 350 Besucher zählt.

Am 28. Juni stand dieser Gottesdienst im Zeichen der Arbeit des in dem Ort ansässigen Evangelisch-lutherischen Missionswerks (ELM) in Niedersachsen, wie dessen Direktor, Pastor Michael Thiel, der Evangelischen Nachrichtenagentur idea sagte. Die Ge...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Kirchenaustritte Das große Schrumpfen
  • Interview Herr Landesbischof Manzke, was hat das Coronavirus zu bedeuten?
  • Urlaub „O Arzgebirg, wie bist du schie“
  • Pro und Kontra Sollten Christen weniger von Sünde reden?
  • Birgit Kelle Was es kostet, Mutter zu sein
  • mehr ...
ANZEIGE