Freitag • 25. September
Württemberg
03. Februar 2019

Wie kirchenferne Menschen mit dem Evangelium erreicht werden

Kirchengemeinden und Gemeinschaften sollten wieder „leidenschaftlich Gemeinde leben“ und damit andere einladen. Symbolfoto: unsplash.com
Kirchengemeinden und Gemeinschaften sollten wieder „leidenschaftlich Gemeinde leben“ und damit andere einladen. Symbolfoto: unsplash.com

Korntal (idea) – Kirchengemeinden und Gemeinschaften sollten wieder „leidenschaftlich Gemeinde leben“. Dafür setzt sich die „Lebendige Gemeinde – ChristusBewegung in Württemberg“ im Blick auf die nächsten Kirchenwahlen ein. Dies ist der Zusammenschluss von theologisch konservativen Gruppen in der Landeskirche. Am 1. Dezember werden rund zwei Millionen Kirchenmitglieder neue Kirchengemeinderäte sowie eine neue Landessynode wählen. Bei einem „Forum Pietismus“ am 2. Februar in Korntal bei Stuttgart sagte der Vorsitzende der ChristusBewegung, Dekan Ralf Albrecht (Nagold/Nordschwarzwald), dass Christen ihrer Berufung nur dann gerecht würden, wenn sie wie Reben fest mit de...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Interview zu Führung „Verwalter gibt es in der Kirche reichlich, aber wo gibt es Visionäre?“
  • Neue idea-Serie: Apologetik Wie verteidigt man den christlichen Glauben?
  • Christenverfolgung Sabatina James: In Pakistan gibt es keine Gerechtigkeit für Christen
  • Corona-Regeln Religionsfreiheit oder Spaghetti Bolognese?
  • Flüchtlingsaufnahme Lesbos Schluss mit der moralischen Überheblichkeit!
  • mehr ...
ANZEIGE