Montag • 15. Juli
SELK-Gemeinden
27. Juni 2019

Von der Straßenmission für die Gemeindearbeit lernen

Pfarrer Matthias Tepper (links) vor der Kaffeekarre. Foto: Matthias Tepper
Pfarrer Matthias Tepper (links) vor der Kaffeekarre. Foto: Matthias Tepper

Brunsbrock (idea) – Missionarische Gemeindearbeit ist auch in einem atheistisch geprägten und sozial schwachen Umfeld möglich. Diese Ansicht vertrat der Pfarrer der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) in Plauen und Greiz, Matthias Tepper, bei einem Missionsfest der Pfarrbezirke Brunsbrock-Stellenfelde und Verden-Rotenburg der SELK in Brunsbrock (Landkreis Verden) am 23. Juni mit rund 100 Teilnehmern. Die Gemeinde in Plauen mit 52 Mitgliedern gehört seit 2004 zur SELK. Zuvor zählte sie zum Synodalverband der Evangelisch-Lutherischen Freikirche. Die Gemeinde in Greiz hat zwölf Mitglieder. Im Dreiländereck von Sachsen, Thüringen und Bayern seien nach der Wende viel...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

Diese Woche lesen Sie
  • Horst Marquardt 90 Ich bin von Grund auf dankbar
  • Debatte Angriff im Freibad: Manche müssen draußen bleiben
  • Pro und Kontra Sollten Christen auf Fleisch verzichten?
  • Buschpiloten Helfen und fliegen: Eine unschlagbare Kombination
  • Landgemeinde „Wir machen das Beste draus“
  • mehr ...
ANZEIGE