Sonntag • 27. September
Gera
15. August 2016

Unbekannte verüben Brandanschlag auf Kirche

Auch aufgrund des schnellen Einsatzes der Feuerwehr konnten noch größere Schäden verhindert werden. Foto: Feuerwehr Gera
Auch aufgrund des schnellen Einsatzes der Feuerwehr konnten noch größere Schäden verhindert werden. Foto: Feuerwehr Gera

Gera (idea) – Unbekannte haben am 14. August einen Brandanschlag auf die Salvatorkirche im thüringischen Gera verübt. Gegen 8 Uhr entdeckte eine Spaziergängerin einen Schwelbrand am Eingangsportal der Kirche. Sie begann sofort, ihn mit Wasser aus einem nahegelegenen Brunnen zu löschen. Dadurch und aufgrund des schnellen Einsatzes der Feuerwehr konnten noch größere Schäden verhindert werden, wie die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland mitteilte. Allerdings wurde die historische Tür durch das Feuer stark beschädigt. Offenbar verwendeten die Täter Brandbeschleuniger. Wegen starker Rauchentwicklung musste der geplante Gottesdienst ausfallen. Der Regionalbischof des Propstspre...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Interview zu Führung „Verwalter gibt es in der Kirche reichlich, aber wo gibt es Visionäre?“
  • Neue idea-Serie: Apologetik Wie verteidigt man den christlichen Glauben?
  • Christenverfolgung Sabatina James: In Pakistan gibt es keine Gerechtigkeit für Christen
  • Corona-Regeln Religionsfreiheit oder Spaghetti Bolognese?
  • Flüchtlingsaufnahme Lesbos Schluss mit der moralischen Überheblichkeit!
  • mehr ...
ANZEIGE