Samstag • 20. Oktober
Vandalismus
21. März 2018

Unbekannte schänden Kirchen und Gräber

Mönchengladbach/Graben-Neudorf/Niefern/Nagold (idea) – In West- und Südwestdeutschland sind mehrere Kirchen und ein Friedhof Ziel von Vandalismus geworden. Wie die Polizei mitteilte, versprühten Täter in Mönchengladbach am 18. März den Inhalt eines Feuerlöschers in der katholischen Klosterkirche St. Barbara. Der gesamte Kirchensaal sei mit Löschpulver bedeckt worden und müsse aufwändig gereinigt werden. Es werde noch geprüft, ob auch die Orgel der Kirche Schaden genommen habe. Nach den bisherigen Ermittlungen bestehe ein Tatverdacht gegen drei Jungen im Alter von 8 bis 13 Jahren. Auf dem Städtischen Hauptfriedhof von Mönchengladbach wurden 25 Gräber verwüstet. Die Täter ...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

Diese Woche lesen Sie
  • Interview Neue Perikopenordnung: Mehr AT, mehr Frauen – und weniger Paulus
  • Was die Bibellektüre so speziell macht Der Autor lebt!
  • Pro & Kontra Ist die moderne Lobpreismusik zu seicht?
  • Mission Ziegenbalgs Erben
  • Reportage Für Jesus und für die Region
  • mehr ...
ANZEIGE