Montag • 24. Februar
Ukraine
18. Oktober 2018

Wende bei der Deutschen Evangelisch-Lutherischen Kirche

Der Bischof der DELKU, Sergej Maschewski, hatte in den vergangenen Jahren Pastoren entlassen, Gemeinden enteignet und Synodale eingeschüchtert. Foto: DELKU
Der Bischof der DELKU, Sergej Maschewski, hatte in den vergangenen Jahren Pastoren entlassen, Gemeinden enteignet und Synodale eingeschüchtert. Foto: DELKU

Odessa (idea) – Lange sah es so aus, als sei die Zerstörung der Deutschen Evangelisch-Lutherischen Kirche in der Ukraine (DELKU) nicht mehr aufzuhalten. Jetzt gibt es eine Wende, berichtet Pastor Alexander Gross (Nowogradkievka) der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. Der Bischof der DELKU, Sergej Maschewski (Odessa), hatte in den vergangenen Jahren Pastoren entlassen, Gemeinden enteignet, Synodale eingeschüchtert und sich für eine Machtkonzentration in seiner Person eingesetzt. Pastor Gross war einer der wenigen, der sich Maschewski lange in den Weg gestellt und seine missionarisch geprägte Arbeit fortgesetzt hatte. Im Juli hatte er dann aber das kirchliche Gebäude in Petrodoli...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Theologie Frustrierend gnädiger Gott
  • Kommentar Medikamente im Lotterieverfahren
  • Evangelisation Wie Jugendliche Jesus kennenlernen
  • Christenverfolgung „Ein Turkmene kann kein Christ sein“
  • Pro und Kontra Braucht Predigt große Gefühle?
  • mehr ...
ANZEIGE