Freitag • 25. September
Friedhelm Wachs
18. Januar 2019

Tempolimit: Unternehmer wirft mitteldeutscher Kirche Populismus vor

Die EKM plant, beim Deutschen Bundestag eine Petition für ein Tempolimit von 130 km/h einzureichen. Foto: pixabay.com
Die EKM plant, beim Deutschen Bundestag eine Petition für ein Tempolimit von 130 km/h einzureichen. Foto: pixabay.com

Leipzig (idea) – Die Forderung nach einem generellen Tempolimit auf deutschen Autobahnen durch die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM) stößt bei dem stellvertretenden Vorsitzenden des Arbeitskreises Evangelischer Unternehmer (AEU) in Deutschland, Friedhelm Wachs (Leipzig), auf scharfe Kritik. Die EKM plant, beim Deutschen Bundestag eine Petition für ein Tempolimit von 130 km/h einzureichen. Die Aktion soll am Aschermittwoch (6. März) starten. Wachs sieht darin populistische Züge, wie er in einem Kommentar für die Evangelische Nachrichtenagentur idea schreibt. Es sei ein „bedauerlicher Mangel an protestantischer Haltung, wenn im 21. Jahrhundert ausgerechnet eine Evange...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Interview zu Führung „Verwalter gibt es in der Kirche reichlich, aber wo gibt es Visionäre?“
  • Neue idea-Serie: Apologetik Wie verteidigt man den christlichen Glauben?
  • Christenverfolgung Sabatina James: In Pakistan gibt es keine Gerechtigkeit für Christen
  • Corona-Regeln Religionsfreiheit oder Spaghetti Bolognese?
  • Flüchtlingsaufnahme Lesbos Schluss mit der moralischen Überheblichkeit!
  • mehr ...
ANZEIGE