Freitag • 19. Oktober
Frank Koine
10. Oktober 2018

Stadtkirche Wittenberg: Kenianischer Pastor soll neue Impulse setzen

Frank und Flora Koine mit ihren Töchtern Jazmin und Maya. Foto: Alexander Garth
Frank und Flora Koine mit ihren Töchtern Jazmin und Maya. Foto: Alexander Garth

Lutherstadt Wittenberg (idea) – Ein kenianischer Pastor gehört seit Oktober zum Mitarbeiterkreis der evangelischen Stadtkirchengemeinde Wittenberg. Der 40-jährige Frank Koine war zuvor in der freikirchlichen Gemeinde „Mamlaka Hill Chapel“ in Nairobi als Musikpastor tätig. Am 7. Oktober wurde er in der knapp 9.000 Kilometer entfernten Lutherstadt in sein Amt als Missionar und Jugendpastor eingeführt. Wie Pfarrer Alexander Garth der Evangelischen Nachrichtenagentur idea mitteilte, soll durch das Projekt in der Wittenberger Gemeinde wieder eine gesunde Balance aus Tradition und Innovation entstehen: „Wir investieren damit in die Zukunft.“ Bei Besuchen in Afrika habe er eine leb...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Interview Neue Perikopenordnung: Mehr AT, mehr Frauen – und weniger Paulus
  • Was die Bibellektüre so speziell macht Der Autor lebt!
  • Pro & Kontra Ist die moderne Lobpreismusik zu seicht?
  • Mission Ziegenbalgs Erben
  • Reportage Für Jesus und für die Region
  • mehr ...
ANZEIGE