Montag • 6. Juli
Eröffnungsgottesdienst der EKD-Synode
10. November 2019

Sächsische Landeskirche ist aufgewühlt und sucht nach Frieden

Der theologische Oberlandeskirchenrat der sächsischen Landeskirche Thilo Daniel. Screenshot: zdf.de
Der theologische Oberlandeskirchenrat der sächsischen Landeskirche Thilo Daniel. Screenshot: zdf.de

Dresden (idea) – Nach dem Rücktritt des Landesbischofs Carsten Rentzing ist die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens aufgewühlt und auf der Suche nach Frieden. Das sagte deren theologischer Oberlandeskirchenrat Thilo Daniel (Dresden) im Eröffnungsgottesdienst der EKD-Synode am 10. November in Dresden.

Daniel vertritt den zurückgetretenen Landesbischof bis zur Wahl eines Nachfolgers am 29. Februar 2020. Rentzing hatte sich zu dem Schritt entschlossen, nachdem unter anderem bekannt geworden war, dass er als Student Beiträge für die rechtskonservative Zeitschrift „Fragmente“ verfasst hatte. Das sächsische Landeskirchenamt bezeichnete diese Texte als „elitär,...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Kirchenaustritte Das große Schrumpfen
  • Interview Herr Landesbischof Manzke, was hat das Coronavirus zu bedeuten?
  • Urlaub „O Arzgebirg, wie bist du schie“
  • Pro und Kontra Sollten Christen weniger von Sünde reden?
  • Birgit Kelle Was es kostet, Mutter zu sein
  • mehr ...
ANZEIGE