Donnerstag • 27. Juni
Neues Modell
08. Januar 2019

Sachsens Bischöfe für engere Zusammenarbeit beim Religionsunterricht

Der evangelische Landesbischof Carsten Rentzing. Foto: Steffen Giersch/EVLKS
Der evangelische Landesbischof Carsten Rentzing. Foto: Steffen Giersch/EVLKS

Dresden (idea) – Die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens und das Bistum Dresden-Meißen wollen beim Religionsunterricht in Sachsen zukünftig enger zusammenarbeiten. Das geht aus einem gemeinsamen Positionspapier hervor, das am 7. Januar in Dresden vorgestellt wurde. Darin legen der evangelische Landesbischof Carsten Rentzing sowie der katholische Bischof Heinrich Timmerevers (beide Dresden) Vereinbarungen und Ziele dar, wie sie sich diese Kooperation vorstellen. Demnach soll spätestens ab dem Schuljahr 2020/21 Religionsunterricht für evangelische und katholische Schüler in Sachsen auch konfessionell-kooperativ erteilt werden können. Der Unterrichtsstoff wird dabei gemeins...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Kirchentag Ein rot-grüner Kirchen-Parteitag
  • Kirchentagsbilanz Mein fabelhafter Kirchentag
  • Kommentar Wenn das geistliche Regiment gegen das Evangelium lehrt
  • Vortrag Hat die evangelikale Bewegung eine Zukunft?
  • Landgemeinde Allein auf weiter Flur – Landgemeinden in der Altmark
  • mehr ...
ANZEIGE