Samstag • 20. Oktober
Sachsen
14. April 2018

Landeskirche will Mission stärker in den Blick nehmen

Die 80 Synodalen der sächsischen Landeskirche tagen noch bis 16. April in Dresden. Foto: idea/Schubert
Die 80 Synodalen der sächsischen Landeskirche tagen noch bis 16. April in Dresden. Foto: idea/Schubert

Dresden (idea) – Die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens will sich stärker dem Thema Mission widmen. Das geht aus dem Bericht der Kirchenleitung hervor, der am 13. April vor der Synode in Dresden vorgestellt wurde. Demnach beschloss die Leitung im Dezember, dass es bei der Stellen- und Strukturplanung ab 2025 bis 2040 in jedem Kirchenbezirk zwei Pfarrstellen für missionarische Aufgaben geben soll. Mögliche Einsatzbereiche seien Kindergärten, Schulen, Glaubenskurse und Evangelisationen. Ferner sollten es Projekte sein, die gezielt Menschen im Blick haben, die sich als Suchende und Nichtchristen verstünden. Die Kirchenbezirke müssen sich demnach verständigen, ob es ihnen ...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

Diese Woche lesen Sie
  • Interview Neue Perikopenordnung: Mehr AT, mehr Frauen – und weniger Paulus
  • Was die Bibellektüre so speziell macht Der Autor lebt!
  • Pro & Kontra Ist die moderne Lobpreismusik zu seicht?
  • Mission Ziegenbalgs Erben
  • Reportage Für Jesus und für die Region
  • mehr ...
ANZEIGE