Donnerstag • 27. Juni
Sachsen
05. März 2018

Geistliche starten Initiative „Kirchen sonntags offen“

Leipzig (idea) – Mit der Initiative „Kirchen sonntags offen“ wollen zwei Theologen dem Leerstand von Kirchen, insbesondere in ländlichen Regionen Sachsens, entgegenwirken. Die Pfarrer Dietmar Koenitz (Großpösna) und Norbert George (Naunhof, beide Orte bei Leipzig) richteten ihren Aufruf an alle Pfarrämter im Freistaat. „Wir erleben, dass an immer mehr Sonntagen in unseren Kirchen kein Gebet mehr gesprochen wird, wenn kein Gottesdienst mit einem Pfarrer stattfinden kann“, so die Erklärung. Sie schlagen den Gemeinden darum vor, auch Kirchen, in denen sonntags kein Gottesdienst stattfindet, für eine Stunde zu öffnen. „Ein Gemeindeglied ist anwesend, läutet, zündet die Ke...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

Diese Woche lesen Sie
  • Kirchentag Ein rot-grüner Kirchen-Parteitag
  • Kirchentagsbilanz Mein fabelhafter Kirchentag
  • Kommentar Wenn das geistliche Regiment gegen das Evangelium lehrt
  • Vortrag Hat die evangelikale Bewegung eine Zukunft?
  • Landgemeinde Allein auf weiter Flur – Landgemeinden in der Altmark
  • mehr ...
ANZEIGE