Freitag • 5. Juni
Rheinischer Präses
13. Januar 2020

Rekowski: Organspenden müssen freiwillig sein

Der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Manfred Rekowski, am 13. Januar vor der Landessynode in Bad Neuenahr. Foto: www.landessynode.ekir.de
Der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Manfred Rekowski, am 13. Januar vor der Landessynode in Bad Neuenahr. Foto: www.landessynode.ekir.de

Bad Neuenahr (idea) – Der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Manfred Rekowski (Düsseldorf), hat sich am 13. Januar vor der Landessynode in Bad Neuenahr gegen den Plan von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) ausgesprochen, bei der Organspende die sogenannte Widerspruchslösung einzuführen.

Danach würde zunächst jeder als Organspender gelten – es sei denn, er selbst oder Angehörige widersprechen. Derzeit ist eine Entnahme nur möglich, wenn eine Zustimmung vorliegt (sogenannte Zustimmungslösung). Die Einführung einer Widerspruchslösung werde in der Praxis dazu führen, dass Angehörige nach dem mutmaßlichen Willen des Betroffenen gefragt würden, wen...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Glaube Warum verbirgt sich Gott?
  • Kommentar Die Dagobertisierung der EU
  • Ökonomie Die Große Ungewissheit
  • Kommentar Nicht jeder Konvertit hat Anspruch auf Asyl
  • Pro und Kontra Sollte man Gendersternchen verwenden?
  • mehr ...
ANZEIGE