Freitag • 14. August
Tagung in Leipzig
28. Juni 2017

Reformierte wollen Gemeinsames mit Lutheranern und Katholiken betonen

Leipzig (idea) – Die Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen möchte künftig enger mit dem Lutherischen Weltbund (LWB) und der römisch-katholischen Kirche kooperieren und Gemeinsamkeiten stärker herausstellen. Das kündigten deren Präsident, der südafrikanische Pastor Jerry Pillay, und deren Generalsekretär, der kanadische Pastor Chris Ferguson, am 28. Juni vor Pressevertretern in Leipzig an. Dort trifft sich vom 29. Juni bis zum 7. Juli die alle sieben Jahre tagende Generalversammlung der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen. Die rund 1.000 Teilnehmer aus 100 Ländern vertreten rund 80 Millionen reformierte Christen weltweit.

„Wittenberger Zeugnis“: „Wir haben vo...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Arne Kopfermann „Theologie kann zu einem unbarmherzigen Feind des Menschen werden“
  • Kommentar Kirchenaustritte: Jetzt muss gehandelt werden
  • Ehe und Familie Damit Corona Euch nicht scheidet
  • Christliche Wirtin „Weil Gottes Liebe durch den Magen geht“
  • Elia-Serie Gottesurteil am Karmel
  • mehr ...
ANZEIGE