Sonntag • 21. Oktober
Rat an Verkündiger
18. Januar 2018

Mindestens acht Stunden in die Predigt investieren

Verkündiger sollten mindestens acht Stunden in die Vorbereitungen ihrer Predigt investieren. Foto: pixabay.com
Verkündiger sollten mindestens acht Stunden in die Vorbereitungen ihrer Predigt investieren. Foto: pixabay.com

Basel (idea) – Verkündiger sollten mindestens acht Stunden Zeit in ihre Predigt investieren. Berufsanfänger sollten sogar 12 bis 20 Stunden in ihre Vorbereitung stecken. Diese Ansicht vertritt der Assistenzprofessor für Praktische Theologie an der Staatsunabhängigen Theologischen Hochschule Basel, Stefan Schweyer, in einem Interview mit der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. Ihm zufolge handeln Pastoren ökonomisch, wenn sie viel Zeit für ihre Predigtvorbereitung aufbringen. Eine gute Predigt könne viel auffangen, was sonst in der Seelsorge an Aufwand nötig sei. Um mehr Zeit für die Predigtvorbereitung zu haben, sei es notwendig, andere Aufgaben zu verringern: „Die Kirche ...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

15 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Interview Neue Perikopenordnung: Mehr AT, mehr Frauen – und weniger Paulus
  • Was die Bibellektüre so speziell macht Der Autor lebt!
  • Pro & Kontra Ist die moderne Lobpreismusik zu seicht?
  • Mission Ziegenbalgs Erben
  • Reportage Für Jesus und für die Region
  • mehr ...
ANZEIGE