Mittwoch • 12. Dezember
Sächsischer Landesbischof
21. November 2016

Martin-Luther-Bund mit neuem Präsidenten

Der Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens, Carsten Rentzing. Foto: idea/kairospress
Der Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens, Carsten Rentzing. Foto: idea/kairospress

Erlangen (idea) – Der Martin-Luther-Bund bekommt einen neuen Präsidenten: den Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens, Carsten Rentzing (Dresden). Die Bundesversammlung wählte ihn bei ihrer Tagung am 18. November in Erlangen mit „überwältigender“ Mehrheit. Rentzing nahm die Wahl zum 1. Januar 2017 an. Die Amtszeit beträgt fünf Jahre. Zuletzt hatte der stellvertretende Präsident des Martin-Luther-Bundes, Prof. Rudolf Keller (Ansbach), die Aufgaben des Präsidenten wahrgenommen. Denn der ostbayerische Regionalbischof Hans-Martin Weiss (Regensburg) hatte das Amt – das er seit 2008 innehatte – Anfang 2015 wegen einer Parkinson-Erkrankung niederlegen m...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

Diese Woche lesen Sie
  • Uganda Gestrandet in Bidibidi
  • Kommentar Eine Christin führt die CDU
  • Leitung Was Führungskräfte von Jesus Christus lernen können
  • Pro & Kontra Sind Sanktionen bei Hartz IV gerecht?
  • Seligpreisung Frieden stiften
  • mehr ...
ANZEIGE