Mittwoch • 16. Oktober
Leitungskrise
06. Februar 2019

Gospel Forum: Kritiker wünschen eine gute Zukunft

Leiter und Vorstandsvorsitzenden des Gospel Forum Stuttgart, Peter Wenz, war durch seinen Führungsstil in die Kritik geraten. Screenshot: YouTube/Gospelforum
Leiter und Vorstandsvorsitzenden des Gospel Forum Stuttgart, Peter Wenz, war durch seinen Führungsstil in die Kritik geraten. Screenshot: YouTube/Gospelforum

Stuttgart/Mülheim an der Ruhr (idea) – In der Leitungskrise der größten evangelischen Gemeinde Deutschlands, dem unabhängigen charismatischen Gospel Forum Stuttgart, haben sich 35 Vereinsmitglieder in einem Offenen Brief hinter den Leiter und Vorstandsvorsitzenden Peter Wenz (Stuttgart) gestellt. Zum Hintergrund: Drei von fünf ehemaligen Vorstandsmitglieder und Pastoren waren 2018 zurückgetreten, weil sie mit dem Kurs des Leitenden Pastors und Vorstandsvorsitzenden des Trägervereins, Peter Wenz, nicht einverstanden waren. Ein viertes Vorstandsmitglied, das den Kurs ebenfalls kritisierte, verstarb Anfang Oktober 2018. Er fälle die meisten Entscheidungen allein, beteilige den Vors...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Sächsische Landeskirche Das Bischofsbeben
  • ERF Medien „Wir wollen ein mediales Lagerfeuer entfachen“
  • Pro und Kontra Sollten Pfarrer Sterbewilligen beim Suizid assistieren?
  • Faktencheck Was gute Gemeinden ausmacht
  • Postkarten Die SMS des 19. Jahrhunderts
  • mehr ...
ANZEIGE