Samstag • 4. Juli
EKM
05. September 2019

Künftiger Bischof Kramer: AfD ist „Wolf im Schafspelz“

Der zukünftige Bischof der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, Friedrich Kramer. Foto: idea/m.pletz
Der zukünftige Bischof der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, Friedrich Kramer. Foto: idea/m.pletz

Wetzlar (idea) – Für „klare Kante“ im Umgang mit der AfD hat sich der künftige Bischof der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM), Friedrich Kramer (Magdeburg), ausgesprochen. Viele Wähler merkten nicht, „welchem Wolf im Schafspelz sie da eigentlich folgen“, sagte er in einem Interview mit der Evangelischen Nachrichtenagentur idea (Wetzlar). Der 54-Jährige wird am 7. September im Magdeburger Dom in sein Amt eingeführt. Zuvor leitete Kramer die Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt in Lutherstadt Wittenberg. Kramer zufolge sind AfD-Vertreter „in der Regel illiberal, rassistisch und antikirchlich“. Als Bischof könne er nicht sagen: „Weil es AfD-nahe Gemeindegli...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Kirchenaustritte Das große Schrumpfen
  • Interview Herr Landesbischof Manzke, was hat das Coronavirus zu bedeuten?
  • Urlaub „O Arzgebirg, wie bist du schie“
  • Pro und Kontra Sollten Christen weniger von Sünde reden?
  • Birgit Kelle Was es kostet, Mutter zu sein
  • mehr ...
ANZEIGE