Dienstag • 26. März
Homo-Segnung
10. Januar 2019

Bischof July verteidigt Kompromissvorschlag

Der Landesbischof der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, Frank Otfried July. Foto: EMH/Gottfried Stoppel
Der Landesbischof der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, Frank Otfried July. Foto: EMH/Gottfried Stoppel

Stuttgart (idea) – Die Frage der Segnung oder Trauung gleichgeschlechtlicher Partner darf die Kirche nicht spalten. Diese Ansicht äußerte der Landesbischof der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, Frank Otfried July (Stuttgart), in einem Interview mit der Zeitung „Stuttgarter Nachrichten“ (9. Januar). Ihm sei es wichtig, dass die Kirche trotz unterschiedlicher Lesarten der Bibel bei dem Thema Homosexualität „dennoch konzentriert auf die Mitte bleibt – diese ist Christus selbst und die Offenbarung in ihm“. Wichtig sei ein respektvoller Umgang miteinander, auch gegenüber homosexuellen Mitarbeitern der Kirche. Zum Hintergrund: Die württembergische will als vorletzte d...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

17 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Literatur Der Buchmissionar
  • EKBO-Handreichung Kirche Jesu Christi oder parteipolitische Klippschule?
  • Lyrik Poetry Slam als Ausdrucksform des Glaubens
  • Verantwortung Wenn Angehörige für Sterbende entscheiden müssen
  • ideaSpezial Lesen, hören und sehen
  • mehr ...
ANZEIGE