Dienstag • 19. Februar
Hessen-Nassau
01. Dezember 2018

Segnung für Homosexuelle heißt nun Trauung

Der Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, Volker Jung. Foto: EKHN/Neetz
Der Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, Volker Jung. Foto: EKHN/Neetz

Frankfurt am Main (idea) – In der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) heißen die Segnungen für gleichgeschlechtliche Partner ab 2019 offiziell Trauungen. Das beschloss die Landessynode mit großer Mehrheit am 30. November in Frankfurt am Main. Die Landeskirche bietet die Segnungen homosexueller Partner seit 16 Jahren an. Seit 2013 sind sie der Trauung gleichgestellt. In dem verbindlichen Leitfaden für die kirchliche Praxis, der „Lebensordnung“, blieben die Bezeichnungen aber bisher unterschiedlich.

Mehr als 320 gleichgeschlechtliche Partnerschaften vor dem Traualtar

Seit 2002 haben in Hessen-Nassau nach Angaben der Landeskirche über 320 gleich...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

16 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Berlinale Großalarm ums Kreuz
  • DDR Linke diskreditieren die Aufarbeitung des SED-Unrechts
  • Bäckermeister Plentz Backen und beten
  • Debatte Ist Deutschland kinderfeindlich?
  • Bombenanschlag Die lebende Märtyrerin
  • mehr ...
ANZEIGE