Dienstag • 15. Oktober
Katholische Kirche
28. April 2014

„Heilige haben keinen besonders heißen Draht zu Gott“

Bad Meinberg (idea) – „Heilige haben keinen besonders heißen Draht zu Gott.“ Das erklärte der Vorsitzende des Bibelbundes, der evangelische Theologe Michael Kotsch (Bad Meinberg), anlässlich der Heiligsprechung der beiden Päpste Johannes XXIII. und Johannes Paul II. Wie Kotsch am 28. April auf Anfrage der Evangelischen Nachrichtenagentur idea (Wetzlar) sagte, wird in der Heiligen Schrift nicht zwischen „normalen Christen“ und „Heiligen“ unterschieden: „Die Bibel kennt kein Zwei-Klassen-Christsein.“ Es gebe im Himmel „keine irgendwie geartete Vetternwirtschaft, sodass Gott mehr auf die Bitten seiner ‚Lieblinge’ hört als auf die Anliegen normaler Christen“. Zu...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Sächsische Landeskirche Das Bischofsbeben
  • ERF Medien „Wir wollen ein mediales Lagerfeuer entfachen“
  • Pro und Kontra Sollten Pfarrer Sterbewilligen beim Suizid assistieren?
  • Faktencheck Was gute Gemeinden ausmacht
  • Postkarten Die SMS des 19. Jahrhunderts
  • mehr ...
ANZEIGE