Sonntag • 31. Mai
WEA und Vatikan
01. Januar 2018

Evangelikale und Vatikan schließen Lehrgespräche ab

Leiter der Delegation der Weltallianz war der frühere Direktor für ökumenische Angelegenheiten der WEA, Rolf Hille. Foto: imago stock&people
Leiter der Delegation der Weltallianz war der frühere Direktor für ökumenische Angelegenheiten der WEA, Rolf Hille. Foto: imago stock&people

Rom (idea) – Vertreter der Weltweiten Evangelischen Allianz (WEA) und des Vatikans haben ihre theologischen Lehrgespräche mit der Veröffentlichung eines gemeinsamen Dokuments beendet. Die 13 Teilnehmer aus zehn Ländern trafen sich von 2009 bis 2015 jährlich zu Konsultationen. Sie wurden von dem evangelikalen Dachverband und dem Päpstlichen Rat zur Förderung der Einheit der Christen ernannt. Das 2017 veröffentlichte Papier trägt den Titel „,Schrift und Tradition’ und ,Die Rolle der Kirche für das Heil’: Katholiken und Evangelikale erkunden Herausforderungen und Möglichkeiten“. Leiter der Delegation der Weltallianz war der frühere Direktor für ökumenische Angelegenhei...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Pfingsten „Ohne den Heiligen Geist wäre das Christsein tot“
  • Kommentar Deutschlands vergessene Kinder
  • Orthodoxie Von Bärten, Weihrauch und Heiligen – Ein Besuch im orthodoxen Kloster
  • Pro und Kontra Hat die Kirche in der Corona-Krise versagt?
  • Diskussion Sind die Kirchen nicht systemrelevant?
  • mehr ...
ANZEIGE