Sonntag • 21. Oktober
Erfurt
16. Mai 2018

Geplanter Katholikentag 2024 sorgt für Kontroversen

Erfurt (idea) – Ein möglicher Finanzierungszuschuss für den Katholikentag 2024 durch die Stadt Erfurt steht in der Kritik. Vertreter der religionskritischen Giordano-Bruno-Stiftung protestierten am 15. und 16. Mai mit einer Kunstaktion gegen eine angedachte Förderung in Höhe von 1,2 Millionen Euro. Die etwa drei Meter hohe Plastik des biblischen Moses trägt den Titel „11. Gebot: Du sollst Deinen Kirchentag selbst bezahlen!“ und kam bereits in verschiedenen Austragungsstädten von Evangelischen Kirchen- und Katholikentagen zum Einsatz. In einem offenen Brief der Initiatoren an den Stadtrat heißt es, die „Finanzierung des Kirchentags durch öffentliche Gelder ist für die öff...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

3 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Interview Neue Perikopenordnung: Mehr AT, mehr Frauen – und weniger Paulus
  • Was die Bibellektüre so speziell macht Der Autor lebt!
  • Pro & Kontra Ist die moderne Lobpreismusik zu seicht?
  • Mission Ziegenbalgs Erben
  • Reportage Für Jesus und für die Region
  • mehr ...
ANZEIGE