Dienstag • 22. Oktober
EKD
06. August 2017

Kein neuer Beauftragter für Spätaussiedler und Heimatvertriebene

Hannover (idea) – Der Rat der EKD wird keinen neuen Beauftragten für Fragen der Spätaussiedler und Heimatvertriebenen berufen. Das bestätigte der Theologische Vizepräsident des EKD-Kirchenamtes, Thies Gundlach (Hannover), der Zeitung „Der Westpreuße“ (Münster). Die großen Erstherausforderungen der Spätaussiedler lasteten seit einigen Jahren nicht mehr in gleicher Weise auf der Gesellschaft und den Kirchen wie zuvor. Gundlach: „Natürlich gibt es nach wie vor viel zu tun im Bereich der Integration, der Begleitung und der Beratung, aber diese Herausforderungen sind nicht mehr vergleichbar mit den Aufgaben, die in den 1980er und 1990er Jahren vorlagen.“ Insofern signalisier...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Sächsische Landeskirche Das Bischofsbeben
  • ERF Medien „Wir wollen ein mediales Lagerfeuer entfachen“
  • Pro und Kontra Sollten Pfarrer Sterbewilligen beim Suizid assistieren?
  • Faktencheck Was gute Gemeinden ausmacht
  • Postkarten Die SMS des 19. Jahrhunderts
  • mehr ...
ANZEIGE