Donnerstag • 25. April
EKD
06. August 2017

Kein neuer Beauftragter für Spätaussiedler und Heimatvertriebene

Hannover (idea) – Der Rat der EKD wird keinen neuen Beauftragten für Fragen der Spätaussiedler und Heimatvertriebenen berufen. Das bestätigte der Theologische Vizepräsident des EKD-Kirchenamtes, Thies Gundlach (Hannover), der Zeitung „Der Westpreuße“ (Münster). Die großen Erstherausforderungen der Spätaussiedler lasteten seit einigen Jahren nicht mehr in gleicher Weise auf der Gesellschaft und den Kirchen wie zuvor. Gundlach: „Natürlich gibt es nach wie vor viel zu tun im Bereich der Integration, der Begleitung und der Beratung, aber diese Herausforderungen sind nicht mehr vergleichbar mit den Aufgaben, die in den 1980er und 1990er Jahren vorlagen.“ Insofern signalisier...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

Diese Woche lesen Sie
  • Konfirmation Wie gelingt heute Konfi-Unterricht?
  • Kommentar Notre-Dame und die Franzosen
  • Geistliches Leben Vom Segen der Beichte – Gottes Stimme ganz direkt
  • Pro und Kontra Sind zielgruppenorientierte Gemeinden unbiblisch?
  • Kirchengeschichte Jesus Christus herrscht als König
  • mehr ...
ANZEIGE