Sonntag • 17. Februar
Kassel
14. Oktober 2018

„Denker vor dem Herrn“: EC-Bundespfarrer Westerheide verabschiedet

Rudolf Westerheide war 14 Jahre lang Bundespfarrer des pietistisch geprägten Verbandes. Das Bild zeigt ihn bei einem Vortrag auf der Allianzkonferenz 2017. Foto: DEA
Rudolf Westerheide war 14 Jahre lang Bundespfarrer des pietistisch geprägten Verbandes. Das Bild zeigt ihn bei einem Vortrag auf der Allianzkonferenz 2017. Foto: DEA

Kassel (idea) – Der Jugendverband „Entschieden für Christus“ (EC) hat seinen langjährigen theologischen Leiter, Rudolf Westerheide (Lemgo), am 12. Oktober in Kassel offiziell verabschiedet. Er war 14 Jahre lang Bundespfarrer des pietistisch geprägten Verbandes, der in seinen Gruppen wöchentlich über 40.000 junge Menschen erreicht. Vertreter aus Kirche und evangelikaler Bewegung würdigten den Dienst des 57-Jährigen. Der CVJM-Generalsekretär Hansjörg Kopp (Kassel) lobte Westerheides theologische Kompetenz. Er sei „ein Denker vor dem Herrn“ und leidenschaftlicher Verkündiger. Ihn zeichne seine geistliche Sprachfähigkeit aus. Er könne die christliche Botschaft „in eine...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

3 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Religionsfreiheit Die Welt wird unruhiger – vor allem für Christen
  • Schule Mobbing – Traurige Realität an Deutschlands Schulen
  • Konvertiten … ihr habt mich aufgenommen
  • Debatte Ist der Pfarrberuf noch attraktiv genug?
  • 10 Gebote Du sollst nicht begehren …
  • mehr ...
ANZEIGE