Samstag • 6. Juni
Eva Schlotheuber
26. März 2020

Corona: Historikerin erwartet Aufschwung religiöser Strömungen

Die Historikerin Eva Schlotheuber. Foto: Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands e.V.
Die Historikerin Eva Schlotheuber. Foto: Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands e.V.

Neumünster (idea) – Weil die Corona-Pandemie die Themen Krankheit und Tod neu aufwirft, könnte sie zu einem Aufschwung der Religion führen. Die Kirchen werden davon aber nicht profitieren. Das geht aus einem Interview der Historikerin Prof. Eva Schlotheuber (Düsseldorf) mit der Tageszeitung „Neue Osnabrücker Zeitung“ hervor.

Die intensive Auseinandersetzung mit dem Tod könne sehr bereichernd sein, so Schlotheuber. An den „Problemen der Kirchen“ kann die Krise laut der Wissenschaftlerin hingegen nichts verändern, aber „die Suche nach Sinn, nach innerem Frieden und der Wunsch, die Grundbedingungen des Menschseins und deren Grenzen zu verstehen, die werden bleiben...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Glaube Warum verbirgt sich Gott?
  • Kommentar Die Dagobertisierung der EU
  • Ökonomie Die Große Ungewissheit
  • Kommentar Nicht jeder Konvertit hat Anspruch auf Asyl
  • Pro und Kontra Sollte man Gendersternchen verwenden?
  • mehr ...
ANZEIGE