Dienstag • 25. Juni
Mitgliederzahlen
23. Mai 2019

Bund Freikirchlicher Pfingstgemeinden wächst

Der Generalsekretär des Bundes Freikirchlicher Pfingstgemeinden, Peter Bregy, präsentiert die aktuellen Zahlen. Foto: BFP
Der Generalsekretär des Bundes Freikirchlicher Pfingstgemeinden, Peter Bregy, präsentiert die aktuellen Zahlen. Foto: BFP

Erzhausen (idea) – Der Bund Freikirchlicher Pfingstgemeinden (BFP) ist auf Wachstumskurs. Das geht aus der aktuellen Statistik der zweitgrößten Freikirche in Deutschland hervor. Sie hat demnach 62.872 Mitglieder (Stand 1. Januar 2019). Das sind 11,7 Prozent mehr als zwei Jahre zuvor (56.275), teilte der BFP am 22. Mai in Erzhausen bei Darmstadt mit. Nach Angaben von Generalsekretär Peter Bregy wachsen 42 Prozent der Gemeinden. Die durchschnittliche Mitgliederzahl pro Gemeinde habe sich im Vergleichszeitraum von 68,6 auf 75,2 erhöht. Besonders erfreulich sei der Zuwachs mit jeweils deutlich zweistelligen Raten in den Regionen Bayern-Süd, Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und W...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

Diese Woche lesen Sie
  • Kirchentag Ein rot-grüner Kirchen-Parteitag
  • Kirchentagsbilanz Mein fabelhafter Kirchentag
  • Kommentar Wenn das geistliche Regiment gegen das Evangelium lehrt
  • Vortrag Hat die evangelikale Bewegung eine Zukunft?
  • Landgemeinde Allein auf weiter Flur – Landgemeinden in der Altmark
  • mehr ...
ANZEIGE