Sonntag • 31. Mai
ESG-Vollversammlung
16. September 2018

Bedford-Strohm: Kirche muss die Digitalisierung stärker nutzen

Der EKD-Ratsvorsitzende, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm. Foto: ELKB/Rost
Der EKD-Ratsvorsitzende, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm. Foto: ELKB/Rost

Dortmund (idea) – Die Kirche muss die Möglichkeiten der Digitalisierung stärker nutzen, um Menschen zu erreichen. Das forderte der EKD-Ratsvorsitzende, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm (München), auf der Vollversammlung des Verbandes der Evangelischen Studierendengemeinden (ESG) am 14. September in Dortmund. Die Kirche missachte auf diesem Gebiet bisher „die einfachsten Standards an Serviceleistungen“. Eine Ursache dafür sei, dass junge Menschen in kirchlichen Gremien so wenig zu sagen hätten. Sie müssten dort in Zukunft stärker vertreten sein. Als eine Möglichkeit, wie die Kirche jüngere Menschen erreichen könne, nannte der Ratsvorsitzende die Gründung von Schwerpun...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Pfingsten „Ohne den Heiligen Geist wäre das Christsein tot“
  • Kommentar Deutschlands vergessene Kinder
  • Orthodoxie Von Bärten, Weihrauch und Heiligen – Ein Besuch im orthodoxen Kloster
  • Pro und Kontra Hat die Kirche in der Corona-Krise versagt?
  • Diskussion Sind die Kirchen nicht systemrelevant?
  • mehr ...
ANZEIGE