Freitag • 23. Oktober
Islam-Debatte
08. Juni 2018

Ates: Die Kirchen fördern einen konservativen Islam

Die liberale muslimische Frauenrechtlerin Seyran Ates. Foto: picture-alliance/Juerg Christandl/KURIER/picturedesk.com
Die liberale muslimische Frauenrechtlerin Seyran Ates. Foto: picture-alliance/Juerg Christandl/KURIER/picturedesk.com

Weimar/Berlin (idea) – Die liberale muslimische Frauenrechtlerin Seyran Ates (Berlin) hat eine unkritische Haltung der Kirchen gegenüber einem konservativen Islam beklagt. In einem Interview mit der mitteldeutschen Kirchenzeitung „GLAUBE+HEIMAT“ (Weimar) sagte sie, Kirchen nehmen nicht wahr, „dass hier, teilweise sogar mit ihrer Unterstützung, ein Islam Verbreitung findet, der die Einführung der Scharia will, also die religiöse Macht über die weltliche Macht stellen möchte“. Als Beispiel führt Ates den Umgang mit der muslimischen Kleiderordnung an. So seien Kirchen in Bezug auf das Kopftuch „sehr schnell bereit, das mit dem Kreuz zu vergleichen und für vermeintliche Re...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Tabor „Der Beruf des Pastors hat de facto keinen Sex-Appeal mehr“
  • Kommentar Wie gehen wir Christen mit Corona um?
  • Pro und Kontra Ist Gemeindezucht noch zeitgemäß?
  • Apologetik Sind Christen die besseren Menschen?
  • Volker Kauder Warum das christliche Menschenbild so wichtig ist
  • mehr ...
ANZEIGE