- ANZEIGE -

Ressorts

icon-logo

Frei-/Kirchen

Umfrage: Vertrauen in die Kirchen erreicht Tiefpunkt

19.01.2022

Das Vertrauen in Kirchen ist bei den Deutschen gesunken. Symbolfoto: unsplash.com
Das Vertrauen in Kirchen ist bei den Deutschen gesunken. Symbolfoto: unsplash.com

Berlin (IDEA) – Das Vertrauen der Bundesbürger zu den Kirchen hat einen neuen Tiefpunkt erreicht. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts forsa (Berlin) hervor.

Demnach haben 33 Prozent der Befragten großes Vertrauen zur evangelischen Kirche und zwölf Prozent zur katholischen Kirche. Beide Institutionen haben damit im vergangenen Jahr jeweils drei Prozentpunkte verloren. Laut forsa hatten 2017 noch 48 Prozent der Deutschen großes Vertrauen zur evangelischen Kirche und 28 Prozent zur katholischen. Das Vertrauen der Katholiken zur evangelischen Kirche ist mit 37 Prozent größer als das zur eigenen Kirche (29 Prozent).

Papst Franziskus schneidet aktuell mit 26 Prozent deutlich besser ab als seine Kirche in Deutschland.

Weit angesehener als die Kirchen ist bei den Deutschen der Zentralrat der Juden. Er genießt bei 43 Prozent großes Vertrauen. Dieser Wert ist seit 2010 um 16 Prozentpunkte gewachsen.

Dem Islam bringen derzeit acht Prozent der Bundesbürger großes Vertrauen entgegen. Das ist ein Rückgang um 17 Prozentpunkte gegenüber 2015. Allerdings sind junge Bürger deutlich islamfreundlicher als ältere. Von den 18- bis 29-Jährigen hat jeder Vierte (24 Prozent) großes Vertrauen zum Islam. Bei den über 60-Jährigen sind es nur fünf Prozent.

Dem Zentralrat der Juden vertrauen vor allem Grüne- und SPD-Wähler

Unter den Parteianhängern genießt die evangelische Kirche bei denen der SPD und der CDU/CSU das größte Vertrauen (41 bzw. 40 Prozent). Die katholische Kirche verzeichnet den höchsten Wert bei Wählern der CDU/CSU (22 Prozent).

Dem Zentralrat der Juden vertrauen vor allem Sympathisanten der Grünen (58 Prozent) und der SPD (49 Prozent). Beim Islam liegen hier die Grünen vorne (13 Prozent). Bei den Wählern der AfD hat nur eine kleine Minderheit großes Vertrauen zu weltanschaulichen Institutionen. Am besten schneidet noch der Zentralrat der Juden ab (15 Prozent), gefolgt von der evangelischen Kirche (zwölf Prozent), der katholischen Kirche (sechs Prozent) und dem Islam (drei Prozent). Für die Erhebung wurden über 4.000 Bürger befragt.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

IDEA liefert Ihnen aktuelle Informationen und Meinungen aus der christlichen Welt. Mit einer Spende unterstützen Sie unsere Redakteure und unabhängigen Journalismus. Vielen Dank. 

Jetzt spenden.