- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Jüdischstämmiger Wissenschaftler erhält Gedenkort nach Eklat

19.11.2021

Der jüdischstämmige Musikwissenschaftler Max Friedlaender (1852–1934). Foto: Bildarchiv Pisarek/akg-images

Nach dem Eklat um die Beisetzung eines Rechtsextremisten im ehemaligen Grab des jüdischstämmigen Musikwissenschaftlers Max Friedlaender auf einem kirchlichen Friedhof soll dessen Grabstein neu aufgestellt werden.

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden