- ANZEIGE -

Ressorts

icon-logo

Frei-/Kirchen

Mit „Ermutigungstelefon“ Hoffnung geben

18.05.2022

Das Angebot richtet sich vor allem an ältere Menschen. Symbolfoto: pixabay.com
Das Angebot richtet sich vor allem an ältere Menschen. Symbolfoto: pixabay.com

Aidlingen (IDEA) – Gerade ältere Christen haben Mühe, sich an digitale Formate zu gewöhnen. Deshalb haben Schwester Anne Messner und Schwester Christel Schröder vom Diakonissenmutterhaus Aidlingen im März 2021 das sogenannte „Ermutigungstelefon“ eingerichtet. Mittlerweile rufen dort wöchentlich rund 750 Personen an, um Hoffnungsbotschaften aus der Bibel zu hören, wie die Öffentlichkeitsreferentin des Diakonissenmutterhauses Aidlingen, Schwester Caroline Hornberger, der Evangelischen Nachrichtenagentur IDEA mitteilte.

Wer dort anruft, kann sich eine etwa fünfminütige Predigt mit ermutigenden Gedanken anhören. Die Predigten werden regelmäßig von verschiedenen Diakonissen aufgenommen und können jederzeit abgehört werden. Jeden Samstag wird eine neue Andacht eingestellt.

Manche Zuhörer riefen dennoch jeden Tag an oder nähmen persönlich Kontakt mit den Schwestern auf, um ihnen Gebetsanliegen und Sorgen mitzuteilen. Sie brächten immer wieder zum Ausdruck, wie dankbar sie für diese seelsorgerliche Hilfe durch die gesprochenen Texte sind, so Schwester Caroline. Nicht nur die Zahl der Anrufer, sondern auch die Zuschriften von dankbaren Nutzern bestätigten, dass es sich um eine gute Idee handle.

Die Andachten können unter der Telefonnummer 0821 26841259 oder über die Internetseite www.diakonissenmutterhaus-aidlingen.de abgehört werden.

Das Aidlinger Diakonissenmutterhaus wurde 1927 von Christa von Viebahn (1873–1955) gegründet. Die heute 217 Schwestern bilden eine verbindliche Glaubens-, Lebens- und Dienstgemeinschaft. Sie tragen eine einheitliche Tracht als Zeichen der Zusammengehörigkeit und als erkennbares Signal der Bereitschaft, Gott und den Menschen zu dienen. Die Schwestern sind vor allem in diakonischen Einrichtungen, Schulen und Kirchengemeinden tätig.

In Württemberg gibt es etwa 25 „Aidlinger Kreise“, deren Besucher sich regelmäßig zum Bibelstudium treffen. Vierteljährlich erscheint der Bibellesezettel „Zeit mit Gott“ mit einer Auflage von rund 30.000 Exemplaren.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

IDEA liefert Ihnen aktuelle Informationen und Meinungen aus der christlichen Welt. Mit einer Spende unterstützen Sie unsere Redakteure und unabhängigen Journalismus. Vielen Dank. 

Jetzt spenden.