Ressorts

icon-logo

Medien

„Bengel Theke“ ab sofort geöffnet

05.03.2022

Online können u.a. Vorträge und Bibelarbeiten angeschaut werden. Symbolfoto: pixabay.com
Online können u.a. Vorträge und Bibelarbeiten angeschaut werden. Symbolfoto: pixabay.com

Tübingen (IDEA) – Das pietistische Albrecht-Bengel-Haus in Tübingen hat ein neues Online-Angebot eingerichtet. Vorträge und Bibelarbeiten, die von den Dozenten des Hauses in Gemeinden gehalten werden, können nun über die neue Plattform „Bengel Theke“ angesehen werden. Audioversionen sind zudem auf den gängigen Podcastplattformen (z. B. Spotify, Google Podcasts und Apple Podcasts) zu finden.

„Damit kommen wir dem Wunsch vieler nach, die gerne mehr theologische Nahrung haben, aber nicht zu unseren Vorträgen kommen können“, erklärte Studienleiter Matthias Deuschle das Anliegen der neuen Plattform.

Es gebe unterschiedliche Kategorien, darunter Bibelarbeiten, theologische Vorträge und die Vorstellung von Personen. Auch „heiße Eisen“ würden angefasst, wie es in einer Mitteilung des Bengel-Hauses heißt. Vorerst solle jede Woche ein neuer Vortrag erscheinen, „so dass sich die Theke nach und nach füllt“.

Das nach dem schwäbischen Theologen Johann Albrecht Bengel (1687–1752) benannte Studienhaus hat seit seiner Gründung 1969 mehr als 800 Theologen begleitet, davon rund 500 aus Württemberg. Die Einrichtung beherbergt derzeit 120 Studenten.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

IDEA liefert Ihnen aktuelle Informationen und Meinungen aus der christlichen Welt. Mit einer Spende unterstützen Sie unsere Redakteure und unabhängigen Journalismus. Vielen Dank. 

Jetzt spenden.