- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

„Ehe für alle“: Was wird als Nächstes gefordert?

01.07.2017

Kritiker der „Ehe für alle“ befürchten eine weitere Aufweichung des Ehebegriffs. Foto: picture-alliance/Wolfgang Kumm/dpa

Der Deutsche Bundestag hat am 30. Juni die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Partnerschaften beschlossen. Kritiker der „Ehe für alle“ hatten im Vorfeld gewarnt, dass bei einer Aufweichung des Ehebegriffs auch die Legalisierung von Polygamie (Mehrehe) gefordert werden könnte.

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden