- ANZEIGE -
E-Paper Abo Anmelden

Ressorts

icon-logo

Grüne tragen zur „Pornografisierung der Schule“ bei

18.11.2014

Der Leiter des Weißen Kreuzes, Rolf Trauernicht. Foto: idea/kairospress

Der evangelische Fachverband für Sexualethik und Seelsorge „Weißes Kreuz“ hat die Aufarbeitung der Pädophilie-Affäre bei Bündnis 90/Die Grünen in den achtziger Jahren begrüßt. Zugleich kritisiert er, dass die Partei heute das Konzept der sexuellen Vielfalt durch den Schulunterricht propagiert und damit erneut Schaden anrichtet. Der Leiter des Weißen Kreuzes, Rolf Trauernicht, begrüßt zwar, dass sich Verantwortliche der Grünen für Fehler der Vergangenheit entschuldigen, gleichwohl gehe die Partei heute wieder in eine falsche Richtung.

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden