- ANZEIGE -

Ressorts

icon-logo

Abendmahl für Ausgetretene ist keine Amtspflichtverletzung

15.05.2014

Evangelische Pfarrer, die einem aus der Kirche Ausgetretenen das Abendmahl reichen, begehen in Bayern keine Amtspflichtverletzung. Das stellte der Landeskirchenrat der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern fest. „Aus seelsorgerlichen Gründen“ könnten im Einzelfall auch ehemalige Kirchenmitglieder zum Abendmahl eingeladen werden. Anlass für die Klarstellung des Landeskirchenrats war der Antrag von Pfarrer Jochen Teuffel (Foto) auf ein Disziplinarverfahren gegen sich selbst.

Um den Artikel ohne Einschränkung zu lesen, melden Sie sich bitte an.

Anmelden