Freitag • 7. August
Entscheidung
06. Dezember 2017

USA wollen Jerusalem offenbar als Hauptstadt Israels anerkennen

Die USA will ihre Botschaft voraussichtlich von Tel Aviv nach Jerusalem verlegen und so die Stadt als Israels Hauptstadt anerkennen. Foto: picture-alliance/abaca
Die USA will ihre Botschaft voraussichtlich von Tel Aviv nach Jerusalem verlegen und so die Stadt als Israels Hauptstadt anerkennen. Foto: picture-alliance/abaca

Jerusalem (idea) – Auf ein geteiltes Echo ist die Ankündigung der USA gestoßen, Jerusalem offiziell als Hauptstadt Israels anzuerkennen und die Botschaft des Landes von Tel Aviv dorthin zu verlegen. Regierungsvertreter hatten erklärt, dass US-Präsident Donald Trump eine entsprechende Entscheidung im Laufe des 6. Dezember offiziell verkünden werde. Die US-Botschaft solle allerdings nicht sofort verlegt werden. Ein Umzug werde „Jahre“ in Anspruch nehmen. Der höchste Repräsentant der EKD im Heiligen Land, Propst Wolfgang Schmidt (Jerusalem), äußerte auf Anfrage der Evangelischen Nachrichtenagentur idea, ein solcher Schritt wäre „ein Spiel mit dem Feuer“, denn er ...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Christliche Glaubenskurse Viele Wege ein Ziel
  • Pfarrer mit Burn-out Wenn die Berufung zur Belastung wird
  • Kommentar Über die Zukunft des Bibellesens
  • Bibelserie Krumme Wege: Elia und die Witwe
  • Urlaubsziel Ausflug ins Glück
  • mehr ...
ANZEIGE