Montag • 19. November
Methodist
31. März 2015

Der frühere ÖRK-Generalsekretär Philip Potter ist tot

Lübeck (idea) – Der frühere Generalsekretär des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK), Philip Potter, ist am 31. März im Alter von 93 Jahren in Lübeck gestorben. Der auf der Karibik-Insel Domenica geborene Methodist leitete von 1972 bis 1984 den Weltkirchenrat. Er war der erste Farbige in diesem Amt. Potter habe sich um die Begleitung der Kirchen in ihrem Kampf für Einheit, Gerechtigkeit und Frieden verdient gemacht, erklärte der ÖRK in Genf. Der jetzige Generalsekretär, der Norweger Olaf Fykse Tveit, würdigte ihn als „glaubwürdigen Zeugen der Vision vom Reich Gottes und den wahren Werten von Gerechtigkeit, Frieden und Freude im Heiligen Geist“. Er habe sich besonders in...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser 48 Stunden kommentiert werden.

Diese Woche lesen Sie
  • Tillmann Prüfer „Plötzlich brauchte ich den Glauben, um auf den Beinen zu bleiben“
  • Kalifornien Vor dem Feuer sind alle gleich
  • Pro & Kontra Den UN-Migrationspakt unterzeichnen?
  • Bergpredigt Sanftmütig und demütig? Über die dritte Seligpreisung
  • Mobilfunk Digitalisierung um jeden Preis?
  • mehr ...
ANZEIGE