Samstag • 10. Dezember
  • Narzissmus
  • Kirchenaustritt
  • Bibelübersetzung
Der Wiener Neurologe und Psychotherapeut Raphael M. Bonelli. Foto: Privat
Bonelli

Psychotherapeut warnt vor „moralischen Narzissten“

Vor einem „moralischen Narzissmus“ in Politik und Medien hat der Wiener Neurologe und Psychotherapeut Raphael M. Bonelli gewarnt. Er definiert ihn als jemand, der seine Weltanschauung dermaßen idealisiert, „dass sie für ihn immer mehr zur einzig möglichen Meinung, ja zur Wahrheit schlechthin wird“. mehr »1
Einer der renommiertesten Restauratoren von Kirchen und Baudenkmalen in Deutschland, Prof. Wulf Bennert. Foto: Tino Sieland
Wulf Bennert

Renommierter Kirchenrestaurator tritt aus Kirche aus

Einer der renommiertesten Restauratoren von Kirchen und Baudenkmalen in Deutschland, Prof. Wulf Bennert, ist aus der evangelischen Kirche ausgetreten. In einem Brief an die Landesbischöfin der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland begründete er seinen Schritt. mehr »12
Nach den neuesten Statistiken des internationalen Dachverbands der Wycliff-Organisationen liegt die ganze Heilige Schrift in 636 Sprachen vor. Foto: „Wycliff Deutschland“
Wycliff

1,5 Milliarden Erdenbürger sind noch ohne komplette Bibel

1,5 Milliarden Erdenbürger haben noch nicht die Möglichkeit, eine vollständige Bibel in ihrer Muttersprache zu lesen. Das gab die Organisation „Wycliff Deutschland“ bekannt. Weitere Zahlen veröffentlichte die Organisation in neuesten Statistiken. mehr »1
  • Theologie und Zeitgeist Ist Gott unser Kumpel?
  • Advent Warum ich den Weihnachtsrummel liebe
  • Pro & Kontra Muss die Sprache der Kirchen zeitgemäßer werden?
  • Blick in die Ausgabe 49.2016
ANZEIGE
Der in theologisch konservativen Kreisen engagierte Politikwissenschaftler Prof. Klaus Motschmann. Foto: Privat
Konservativer Protestant

Prof. Klaus Motschmann 82-jährig gestorben

Der in theologisch konservativen Kreisen engagierte Politikwissenschaftler Prof. Klaus Motschmann ist am 9. Dezember im Alter von 82 Jahren gestorben. Er lehrte von 1971 bis zu seiner Emeritierung 1997 an der Universität der Künste Berlin. mehr »0

In der Nähe des Tatorts erinnern Bilder an die ermordete Delali Assigbley. Foto: picture-alliance/rtn - radio tele nord
Gemeindemitarbeiterin

Ermordete Frau aus Kiel war engagierte Christin

Die in Schleswig-Holstein durch ihren Ehemann brutal ermordete Delali Assigbley war ein engagiertes Mitglied der Freien Christengemeinde Kiel. Die Mitglieder seien geschockt, sagte ein Gemeindemitarbeiter gegenüber idea. mehr »4

Der Sprecher des IGFM-Vorstands, Martin Lessenthin. Foto: IGFM
IGFM

Islamismus-Förderer können keine deutschen Partner sein

Die Machthaber in Saudi-Arabien, der Türkei und dem Iran können keine Partner Deutschlands sein, weil sie die Menschenrechte massiv verletzen und den Islamismus fördern. Das erklärte der IGFM-Vorstandssprecher Martin Lessenthin zum Internationale Tag der Menschenrechte am 10. Dezember. mehr »1

Kommentar

Ist Gott unser Kumpel?

Welches Bild haben wir von Gott? Wurde er noch vor 100 Jahren oft als furchterregend geschildert, so heißt es heute in Predigten häufig (überspitzt ausgedrückt): „Gott liebt dich, egal was du tust, und vergibt dir immer wieder alles.“ Das würde bedeuten: Wir brauchen uns nicht zu ändern. Dazu ein Beitrag von Rainer Harter, Leiter des Gebetshauses Freiburg. mehr »2

Kommentar

Mission unter Flüchtlingen nicht diskreditieren

Zu einem Beitrag im Materialdienst der EZW ein Kommenter von Christian Starke mehr »2

Interview

Kirche und AfD: Herr Adam, warum tun Sie sich das an?

Keine demokratische Partei ist in den letzten Jahrzehnten so massiv von Medien und politischen Gegnern kritisiert worden wie die erst vor drei Jahren gegründete Alternative für Deutschland (AfD). Für was steht die Partei, die laut Umfragen hinter CDU/CSU und SPD an dritter Stelle in der Wählergunst rangiert? Ein Gespräch mit einem der beiden entscheidenden Gründer neben Bernd Lucke: dem Historiker und Journalisten Konrad Adam. Mit ihm sprach Helmut Matthies. mehr »1

Pro & Kontra

Muss die Sprache der Kirchen zeitgemäßer werden?

Der Protestantismus versteht sich als „Kirche des Wortes“. Predigten spielen die Hauptrolle in Gottesdiensten. In letzter Zeit ist mehrfach gefordert worden, Landes- und Freikirchen müssten sich in der Verkündigung zeitgemäßer ausdrücken. Andere sagen: Gerade in der nicht modernen Sprache der Kirchen liegt ein Schatz. Dazu ein Pro & Kontra  mehr »0

Kommentar

Warum ich den Weihnachtsrummel liebe

Trotz der Hektik des Advents die Botschaft von Weihnachten vernehmen - dazu Erfahrungen von Nicola Vollkommer. Sie ist gebürtige Engländerin, Buchautorin und Referentin. Zudem ist sie Mutter von vier erwachsenen Kindern, Pastorenfrau und Lehrerin an der Freien Evangelischen Schule Reutlingen. mehr »0

Kommentar

Was die Wirtschaft neu denken müsste

Wie Werte Unternehmern bei den aktuellen Herausforderungen helfen können - ein Kommentar von Martin Schoser. Er ist Geschäftsführer des Bundes Katholischer Unternehmer (BKU). mehr »0

Bericht

Zeiten des Aufruhrs

Bei den vielen Feiern und Aktionen zum Jubiläum „500 Jahre Reformation“ steht Martin Luther im Vordergrund. Über seine Mitstreiter, die zu Gegnern wurden, informiert die sehenswerte Ausstellung „Luthers ungeliebte Brüder“ im Bauernkriegsmuseum Mühlhausen. Sie erzählt die Geschichte der Reformatoren um Thomas Müntzer (1489–1525), die andere Ideen als Martin Luther verfolgten. Von idea-Reporter Karsten Huhn. mehr »0

Kommentar

Das Tabu

Selbstbefriedigung ist in frommen Kreisen ein Tabuthema. Und doch betrifft sie auch viele Christen. idea bat einen Experten um Rat. Nikolaus Franke (Kassel), Referent beim Weißen Kreuz, einem Fachverband für Sexualethik und Seelsorge innerhalb der Evangelischen Diakonie, erklärt, wie ein guter Umgang mit der Selbstbefriedigung möglich ist. mehr »8

Kommentar

Die Sehnsucht boomt

Sozialwissenschaftler und Zukunftsforscher registrieren in vielen Teilen der Welt ein religiöses Erwachen. Allerdings geht dieser Trend zum großen Teil an den Kirchen vorüber. „Die Sehnsucht boomt, aber die Kirchen schrumpfen“, fasst der österreichische Journalist Günther Nenning die Situation zusammen. Pfarrer Alexander Garth aus der Lutherstadt Wittenberg geht dem Phänomen auf den Grund. mehr »3

Kommentar

Wann kommt Christus wieder?

Jeden Sonntag bekennen Christen im Apostolischen Glaubens­bekenntnis, dass Jesus Christus wiederkommen wird, „zu richten die Lebenden und die Toten“. Doch wann kommt er eigentlich? Wir warten seit 2.000 Jahren darauf. Dazu ein Beitrag des Professors für Neues Testament an der Freien Theologischen Hochschule Gießen, Armin Baum. mehr »16

Videos

09. Dezember: Warum sich Flüchtlinge in Deutschland taufen lassen - Über eine Million Klicks für Weihnachts-Video - Was das Entscheidende am Christentum ist

08. Dezember: Jeder fünfte ohne Bibel in Muttersprache - Muss die Sprache der Kirchen moderner werden? - Interesse muslimischer Flüchtlinge am christlichen Glauben

07. Dezember: idea-Freundesreise: Auf den Spuren Martin Luthers in Wittenberg - Rainer Harter: Gott ist nicht unser Kumpel

06. Dezember: Israel: Anschläge auf christliche Stätten nehmen zu - 95 neue Thesen für Kirche und Gesellschaft - Wenzel: Gründer brauchen Mut zum Scheitern

05. Dezember: Gemeinsamer Gottesdienstbesuch mindert das Scheidungsrisiko - Adventsmarkt Kloster Gnadenthal - Wer ist Bischof Nikolaus?

Frei-/Kirchen
Einer der renommiertesten Restauratoren von Kirchen und Baudenkmalen in Deutschland, Prof. Wulf Bennert. Foto: Tino Sieland

Wulf Bennert

Renommierter Kirchenrestaurator tritt aus Kirche aus

Einer der renommiertesten Restauratoren von Kirchen und Baudenkmalen in Deutschland, Prof. Wulf Bennert, ist aus der evangelischen Kirche ausgetreten. In einem Brief an die Landesbischöfin der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland begründete er seinen Schritt. … mehr »12

Bayern

Ruft kirchliches „FrauenWerk Stein“ zur „Denunziation“ auf?

Auf Kritik stößt ein Aufruf des „FrauenWerks Stein“ bei Nürnberg an alle Dekanatsfrauenbeauftragte in Bayern, Pfarrer zu melden, die nicht bereit sind, Informationen aus der Einrichtung weiterzugeben.  … mehr »0

Theologieprofessor

Kirche propagiert einen „Schmusegott“

Der Theologieprofessor Udo Schnelle hat der evangelischen Kirche den „Verzicht auf Glaubensinhalte“ und eine „einseitige Fokussierung“ auf die Liebe und Barmherzigkeit Gottes vorgeworfen. Die evangelische Theologie habe „im Sinne der Postmoderne wesentliche Inhalte für nicht mehr aktuell erklärt“. … mehr »4

EKHN

Kirchlicher Finanzchef: „Wir haben Fehler gemacht“

Die Einführung des kaufmännischen Rechnungswesens in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau wird mehr als doppelt so teuer wie geplant und verzögert sich. Ursprünglich hatte die Synode 2011 beschlossen, auf die „Doppelte Buchführung in Konten“ bereits 2015 umzustellen.  … mehr »0

Hamburger Bischöfin

Flüchtlinge bereichern Gemeinden

Die Bischöfin im Sprengel Hamburg und Lübeck der Nordkirche, Kirsten Fehrs, hat auf dem diesjährigen Adventsempfang ihrer Kirche erstmals zwölf in Hamburg getaufte Flüchtlinge aus dem Iran und Afghanistan begrüßt. … mehr »3

Pietisten

Missionarische Arbeit bei Kindern trägt Früchte

Die Kinder- und Jungschargruppen der Landeskirchlichen Gemeinschaften haben vermehrt Zulauf von kirchenfernen jungen Menschen. Das verlautete auf einer Tagung des „Arbeitskreises für Kinder“ im Evangelischen Gnadauer Gemeinschaftsverband im hessischen Neukirchen. … mehr »0

Werner Neuer

Geschätzt bei Katholiken und Evangelikalen

Einer der profiliertesten evangelikalen Theologen ist in den Ruhestand getreten: Pfarrer Werner Neuer. Der 65-Jährige ist der einzige Protestant, der seit 2004 als ständiger Gast an den jährlichen Tagungen des Schülerkreises von Joseph Ratzinger teilnimmt, der von 2005 bis 2013 als Papst Benedikt XVI. amtierte.  … mehr »3

Freikirchen-Präses Hörsting

Juden behutsam und demütig das Heil in Jesus bezeugen

Auf ein geteiltes Echo stößt das Nein zur Judenmission der Synode der EKD beim Präses des Bundes Freier evangelischer Gemeinden, Ansgar Hörsting. Er ist anderer Ansicht als das Kirchenparlament. … mehr »4

Pro und Kontra

Muss die Sprache der Kirchen moderner werden?

Der Protestantismus versteht sich als „Kirche des Wortes“. In den Gottesdiensten steht die Predigt im Mittelpunkt. Zuletzt ist mehrfach gefordert worden, Landes- und Freikirchen müssten sich in der Verkündigung zeitgemäßer ausdrücken. Ist das der richtige Weg? … mehr »4

Kirchenpräsident Schad

Widerspruch gegen Populismus ist Christenpflicht

Christen müssen Intoleranz und Populismus widersprechen. Diese Ansicht äußerte Kirchenpräsident Christian Schad. Rechtspopulisten antworteten mit einfachen Lösungen auf komplexe Fragen. … mehr »15

Gesellschaft
Der Wiener Neurologe und Psychotherapeut Raphael M. Bonelli. Foto: Privat

Bonelli

Psychotherapeut warnt vor „moralischen Narzissten“

Vor einem „moralischen Narzissmus“ in Politik und Medien hat der Wiener Neurologe und Psychotherapeut Raphael M. Bonelli gewarnt. Er definiert ihn als jemand, der seine Weltanschauung dermaßen idealisiert, „dass sie für ihn immer mehr zur einzig möglichen Meinung, ja zur Wahrheit schlechthin wird“. … mehr »1

Westfalen

Evangelikale Schulgründung scheitert an der Kommunalpolitik

Der Trägerverein der evangelikalen Georg-Müller-Schulen ist mit dem Vorhaben gescheitert, im ostwestfälischen Bünde eine Grundschule zu eröffnen. Das sagte Geschäftsführer Michael Pieper der Evangelischen Nachrichtenagentur idea.  … mehr »1

Christliche Polizeivereinigung

„Geistliche Nahrung“ für Polizisten bei Großeinsatz

Die Christliche Polizeivereinigung (CPV) hat beim Treffen von 57 Außenministern der OSZE-Staaten Kollegen mit „geistlicher Nahrung“ versorgt. Nach Angaben des Vorsitzenden der CPV, Kriminalhauptkommissar Holger Clas, konnte er mit einem Team des CPV über 300 „Polizei-Bibeln“ an Kollegen weitergeben. … mehr »0

Werbekampagne

US-Atheisten: Auf den Weihnachtsgottesdienst verzichten

In den USA haben Atheisten eine Werbekampagne gestartet, in der sie dazu aufrufen, an Weihnachten nicht zur Kirche zu gehen. Sie brachten in Colorado Springs und anderen Städten Werbetafeln an, auf denen verschiedene Dialoge zu lesen sind. … mehr »1

Jahresempfang der Landeskirchen

Reformation wirkt sich bis heute auch politisch und gesellschaftlich aus

Die Reformation hat sich auch in Politik und Gesellschaft entscheidend ausgewirkt. Diese Ansicht vertraten die Redner beim Jahresempfang der evangelischen Landeskirchen von Baden und Württemberg. Daran nahmen rund 350 Repräsentanten des öffentlichen Lebens teil. … mehr »0

von Beverfoerde

Die moderne Sexualpädagogik muss auf den Prüfstand

Eine Studie zum Pädophilenskandal um den Psychologen Helmut Kentler ist in Berlin vorgestellt worden. Die Sprecherin des Aktionsbündnisses „Demo für alle“, Hedwig von Beverfoerde, kritisiert, dass dessen Schüler bis heute die von ihm begründete „neoemanzipatorische Sexualpädagogik“ einführen wollen.  … mehr »8

Tübingen

Christliche-muslimische Plakataktion stößt auf Kritik

Für Kritik hat eine Plakataktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend Rottenburg-Stuttgart und des württembergischen Landesjugendverbandes der Türkisch-Islamischen Union der Anstalt für Religion gesorgt. Die Motive sollten die Vorstellung eines harmonischen Miteinanders wiedergeben. … mehr »12

China

Innere Leere lässt Interesse an Religion aufbrechen

Der wachsende Wohlstand in der Volksrepublik China hinterlässt bei vielen Menschen eine innere Leere. Als Folge erlebt das Land eine spürbare Renaissance der Religion. Das berichtet das Deutschlandradio Kultur: „Je materiell wohlhabender das Wirtschaftswunderland wird, desto mehr wächst das Bedürfnis nach spiritueller Orientierung“. … mehr »0

Maria L.

Ermordete Freiburger Medizinstudentin war engagierte Katholikin

Die mutmaßlich von einem 17-jährigen afghanischen Flüchtling vergewaltigte und ermordete Freiburger Medizinstudentin Maria L. besuchte die Gottesdienste der katholischen Kirchengemeinde Freiburg Ost. … mehr »6

USA

Jesus-Statue übersteht schweren Brand unversehrt

Ein Fernsehteam entdeckte nach Waldbränden im US-Bundesstaat Tennessee in einem bis auf die Grundmauern niedergebrannten Haus eine Jesus-Statue. Sie war mit Ruß und Asche bedeckt, sonst aber unversehrt. … mehr »1

Politik
Der in theologisch konservativen Kreisen engagierte Politikwissenschaftler Prof. Klaus Motschmann. Foto: Privat

Konservativer Protestant

Prof. Klaus Motschmann 82-jährig gestorben

Der in theologisch konservativen Kreisen engagierte Politikwissenschaftler Prof. Klaus Motschmann ist am 9. Dezember im Alter von 82 Jahren gestorben. Er lehrte von 1971 bis zu seiner Emeritierung 1997 an der Universität der Künste Berlin. … mehr »0

Sachsen

Debatte um neue Leitlinien für Sexualkunde an Schulen

In Sachsen sorgt ein überarbeiteter „Orientierungsrahmen für Familien- und Sexualerziehung an Schulen“ für Diskussionen. Danach soll den Schülern nicht mehr nur das klassische Familienbild von Vater, Mutter, Kind vermittelt werden.  … mehr »1

Hedwig von Beverfoerde

„Demo-für-alle“-Sprecherin tritt aus der CDU aus

Die Sprecherin und Koordinatorin des Aktionsbündnisses für Ehe und Familie – „Demo für alle“ –, Hedwig von Beverfoerde, ist aus der CDU ausgetreten. Unter der Führung von Bundeskanzlerin Angela Merkel ab 2005 habe es viele kritische Entwicklungen gegeben. … mehr »16

Konrad Adam

Kirchenleiter sitzen „auf einem hohen Ross“

Bischöfe und Kirchenpräsidenten glaubten, „auf einem hohen Ross zu sitzen und die vielen Kirchenmitglieder, die konservativ denken, verprellen zu können, weil es ihnen dank des deutschen Kirchensteuersystems finanziell so gut geht“. Das sagte einer der beiden AfD-Gründer der AfD, Konrad Adam, im Interview mit idea. … mehr »26

Viele Abtreibungsgegner

Wer in den USA bald die Politik bestimmt

Das Kabinett des designierten US-Präsidenten Donald Trump nimmt konkretere Formen an. Gesundheitsminister soll der republikanische Kongressabgeordnete, Tom Price, werden. Der Presbyterianer nahm mehrfach am „Marsch für das Leben“ in Washington teil und ist damit nicht der einzige Abtreibungsgegner im Kabinett. … mehr »9

Bundeskanzlerin Merkel

Wir wollen keine Parallelgesellschaften

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat auf dem Bundesparteitag der CDU in Essen für ein weitreichendes Verbot der Vollverschleierung plädiert. „Wir wollen keine Parallelgesellschaften. Unser Recht hat Vorrang vor Stammesregeln, vor einem Ehrenkodex und der Scharia“, sagte sie. … mehr »2

Hessen

Umstrittener Bildungsplan Sexualerziehung wird nicht überarbeitet

Hessens Kultusminister Ralph Alexander Lorz will den umstrittenen Bildungsplan Sexualerziehung nicht überarbeiten. Missverständliche Formulierungen sollen aber in einer Handreichung erläutert werden. … mehr »16

Bundestag

Volker Beck hat schlechte Aussichten auf Wiedereinzug

Der religions- und migrationspolitische Sprecher der Partei Bündnis 90/ Die Grünen, Volker Beck, wird im nächsten Jahr wahrscheinlich nicht wieder in den Bundestag einziehen. … mehr »13

„Bündnis C“

Baden-württembergischer Landesverband benennt Kandidaten

Der baden-württembergische Landesverband der christlichen Kleinpartei „Bündnis C“ wird sich an der Bundestagswahl im Herbst 2017 beteiligen. Wie ein Vorstandsmitglied der Evangelischen Nachrichtenagentur idea mitteilte, wurde der Religionslehrer Detlef Damaschke auf Platz eins der Liste gewählt. … mehr »0

Sonntagsfrage

Unionsparteien legen bei Protestanten zu

Wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre, würden sich landeskirchliche Protestanten zu 38 Prozent für die CDU/CSU entscheiden; das sind sechs Prozentpunkte mehr als noch vor sieben Wochen. Das hat eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA-CONSULERE im Auftrag von idea ergeben. … mehr »0

Menschenrechte
In der Nähe des Tatorts erinnern Bilder an die ermordete Delali Assigbley. Foto: picture-alliance/rtn - radio tele nord

Gemeindemitarbeiterin

Ermordete Frau aus Kiel war engagierte Christin

Die in Schleswig-Holstein durch ihren Ehemann brutal ermordete Delali Assigbley war ein engagiertes Mitglied der Freien Christengemeinde Kiel. Die Mitglieder seien geschockt, sagte ein Gemeindemitarbeiter gegenüber idea. … mehr »4

IGFM

Islamismus-Förderer können keine deutschen Partner sein

Die Machthaber in Saudi-Arabien, der Türkei und dem Iran können keine Partner Deutschlands sein, weil sie die Menschenrechte massiv verletzen und den Islamismus fördern. Das erklärte der IGFM-Vorstandssprecher Martin Lessenthin zum Internationale Tag der Menschenrechte am 10. Dezember. … mehr »1

Lebensschützer fragen

Was tut die CDU gegen hohe Abtreibungszahlen?

Die „Christdemokraten für das Leben“ haben den Umgang der CDU-Führung mit dem Thema Abtreibung kritisiert. In einem auf dem CDU-Parteitag verabschiedeten Leitantrag, der die Grundlage für das Wahlprogramm der Partei im kommenden Jahr werden solle, komme der Lebensschutz nicht mehr ausdrücklich vor.  … mehr »0

Christliche Klinik

Kompromiss im Streit um Abtreibungen im Landkreis Schaumburg

Im Streit um Abtreibungen im niedersächsischen Landkreis Schaumburg haben sich der christliche Gesundheitskonzern Agaplesion und der Landkreis auf einen Kompromiss geeinigt. … mehr »6

Diakonie Hamburg

Winternotprogramm nicht einschränken

Die Diakonie Hamburg hat mit Kritik auf Medienberichte reagiert, nach denen die Stadt Hamburg künftig konsequenter gegen unberechtigte Nutzer des Winternotprogramms für Obdachlose vorgehen will. … mehr »2

„Weihnachten im Schuhkarton“

Über 380.000 Pakete für bedürftige Kinder

Die christliche Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ hat in diesem Jahr im deutschsprachigen Raum 386.750 Pakete für bedürftige Kinder in Osteuropa und Asien erhalten. Das teilte der Trägerverein, das Hilfswerk „Geschenke der Hoffnung“, am 6. Dezember mit.  … mehr »0

Israel

Unbekannte schänden christlichen Friedhof

Im Norden Israels haben Unbekannte einen christlichen Friedhof geschändet. Die Täter sprühten auf Arabisch obszöne Schmierereien auf Gräber und Grabsteine. Von ihnen fehlt allerdings noch jeder Spur. … mehr »1

Indonesien

Muslime protestieren gegen christlichen Gouverneur

In Indonesien haben bei einer Großkundgebung erneut bis zu 200.000 Muslime gegen den christlichen Gouverneur von Jakarta protestiert. Sie werfen Basuki Tjahaja Purnama vor, sich abfällig über den Koran geäußert zu haben. … mehr »3

Weihnachtsgottesdienst

Menschenrechtszentrum Cottbus unterstützt Christen im Nordirak

Eine Weihnachtsfeier für Hunderte christlicher Flüchtlinge im Nordirak wird das Menschenrechtszentrum Cottbus in Zusammenarbeit mit der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte ausrichten. … mehr »1

„Panorama“

Pfarrer und Bischöfe werden bedroht

In Deutschland nehmen Beschimpfungen und Angriffe auf Geistliche zu. Die Altbischöfin Margot Käßmann erhalte Drohungen wie „Dich sollten sie mal über IS-Gebiet aus dem Hubschrauber werfen, dann wirst du schon sehen, was deine islamischen Freunde von dir halten!“. … mehr »28

Glaube

Lehrer-Schüler-Tag

Glaube und Wissenschaft ergänzen sich

Glaube und Wissenschaft sind keine Gegensätze, sondern ergänzen sich. Darin waren sich Referenten auf dem Lehrer-Schüler-Tag mit 700 Teilnehmern des evangelischen Kreisjugendpfarramtes Schmalkalden einig.  … mehr »1

Was geschah mit Maria?

Ein freikirchlicher Pastor glaubt nicht an die Jungfrauengeburt

In der Zeitschrift des Bundes Freier evangelischer Gemeinden wurde ein Beitrag veröffentlicht, in dem die Jungfrauengeburt Jesu als biologische Tatsache bezweifelt wird. Es gibt heftigen Widerspruch. … mehr »37

Musiktherapie

Psalmen befreien von seelischen Lasten

Das laute Aussprechen oder Singen von Psalmen und anderen Bibelstellen führt häufig dazu, dass Patienten eine Befreiung von seelischen Lasten erleben. Diese Erfahrung macht die Musiktherapeutin Manuela Bühler in ihrer Arbeit an der christlichen de‘ignis-Fachklinik. … mehr »6

Deutsche Evangelistenkonferenz

Nur Jesus Christus rettet

Allein der Glaube an Jesus Christus rettet Menschen vor ewiger Verdammnis. Dieser Überzeugung waren alle Referenten auf der Jahrestagung der Deutschen Evangelistenkonferenz in Rehe. Der Tübinger Neutestamentler Prof. Hans-Joachim Eckstein rief dazu auf, weiter von Himmel und Hölle zu predigen. … mehr »8

Aufgaben erfüllt

Evangelikales Frauenforum „Filia“ löst sich auf

Das evangelikale Forum „Filia“ stellt nach 16 Jahren seine Arbeit ein. Das hat die Mitgliederversammlung des Vereins einstimmig in Kassel beschlossen.  … mehr »0

Jerusalem

4.000 Christen beten für Frieden und Versöhnung in Israel

Rund 4.000 Christen aus über 60 Ländern haben an einer fünftägigen charismatischen Konferenz unter dem Titel „Global Gathering“ in Jerusalem teilgenommen. Etwa die Hälfte der Besucher waren Christen aus der Volksrepublik China, Taiwan und Exil-Chinesen. … mehr »0

Diener

Wertschätzung kommt auch unter Christen zu kurz

Zu mehr Wertschätzung der Menschen im persönlichen Umfeld hat der Präses des Evangelischen Gnadauer Gemeinschaftsverbandes, Pfarrer Michael Diener, auf der Adventskonferenz des Diakonissen-Mutterhauses Elbingerode ermutigt. … mehr »0

Propst Albrecht

Warum man heute an das Jüngste Gericht glauben kann

Wenn Gottes Barmherzigkeit im Jüngsten Gericht so groß ist, dass alle Menschen in den Himmel kommen, wo bleibt dann die Gerechtigkeit? Dieser Frage geht der Propst für Süd-Nassau, Oliver Albrecht nach. … mehr »4

Martin Luther

Bewirkt nur der Glaube an Jesus Christus innere Freiheit?

Über eine zentrale theologische Überzeugung Martin Luthers (1483–1546) haben der württembergische Landesbischof, Frank Otfried July, und die Präsidentin des baden-württembergischen Landtags, Muhterem Aras, diskutiert. Der Reformator hatte 1520 in der Schrift „Von der Freiheit eines Christenmenschen“ geschrieben, dass nur der Glaube an Jesus Christus wahre innere Freiheit bewirke und zu guten Taten befähige. … mehr »6

Evangelisationsreihe

Online-Kurse bereiten auf proChrist Live 2018 vor

Damit sich Gemeinden auf die Evangelisationsreihe proChrist Live 2018 vorbereiten können, bietet der Trägerverein proChrist ab dem 22. November Online-Seminare an. … mehr »0

Medien
Die gedruckte Zeitung wird es auch in Zukunft geben. Foto: pixabay.com

Chefredakteur Sächsische Zeitung

„Printmedien sind die Hüter des Qualitätsjournalismus“

Die gedruckte Zeitung wird es auch in Zukunft geben. Diese Überzeugung äußerte der Chefredakteur der Sächsischen Zeitung, Uwe Vetterick. Zwar gewönnen die digitalen Medien weiter an Bedeutung, dennoch holten sich die Leser in Sachsen nirgendwo mehr Orientierung als bei den großen gedruckten Regionalzeitungen. … mehr »1

Wycliff

1,5 Milliarden Erdenbürger sind noch ohne komplette Bibel

1,5 Milliarden Erdenbürger haben noch nicht die Möglichkeit, eine vollständige Bibel in ihrer Muttersprache zu lesen. Das gab die Organisation „Wycliff Deutschland“ bekannt. Weitere Zahlen veröffentlichte die Organisation in neuesten Statistiken. … mehr »1

Video mit Überraschungschor

Eine Million Klicks für Weihnachts-Flashmob

Mehr als eine Million Menschen hat sich innerhalb von vier Tagen einen Videoclip über einen Weihnachts-Flashmob des christlichen Sängers und Komponisten Chris Lass im Internet angeschaut. Für die Aktion bat ein Mädchen Menschen in einer Bremer Einkaufspassage mit einem Pappschild um Hilfe. … mehr »0

„Die mündige Gemeinde“

Gemeindebünde gründen Online-Zeitung

Kritiker landeskirchlicher Entwicklungen gehen in die Offensive: Deren Gemeindebünde geben künftig gemeinsam die Online-Zeitung „Die mündige Gemeinde“ heraus. Sie soll sich als „basisorientiertes Presseorgan kritisch mit den Reformprozessen innerhalb der EKD auseinandersetzen.“ … mehr »2

Focus Online macht es möglich

Weihnachtliche Ruhe auf Facebook

Über 500.000 Nutzer des sozialen Netzwerks Facebook haben eine 24-stündige Live-Übertragung am 1. Adventssonntag aus der evangelischen Nikodemuskirche in München angeklickt. Das Projekt wurde von der Online-Redaktion des Magazins Focus organisiert. … mehr »0

Neue Auflage vor Weihnachten

Neue Lutherbibel ist ausverkauft

Die revidierte Lutherbibel ist ein Kassenschlager und wenige Woche nach dem Erscheinen ausverkauft. Das berichtet die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung. Laut dem Herausgeber – der Deutschen Bibelgesellschaft – war der Erfolg nicht absehbar. … mehr »5

Musikproduktion

Biblische Werte statt Befindlichkeitsduselei

„Von Mann, Frau und Kind“: So heißt die neue CD des baptistischen Liedermachers und Pastors Jörg Swoboda. Er wendet sich gegen den gesellschaftlichen Trend, der Ehen mit unehelichen Beziehungen gleichsetzt und homosexuelle Partnerschaften auf dieselbe Stufe wie heterosexuelle stellt.  … mehr »5

Neue Lutherbibel

Harald Glööckler entwirft Bibelschuber

Anlässlich des 500. Reformationsjubiläums 2017 hat der Modeschöpfer Harald Glööckler einen Schuber für die neue Lutherbibel entworfen. … mehr »6

EKD-Ratsvorsitzender

Hass im Netz: „Es ist Zeit, zur Besinnung zu kommen“

Soziale Medien drohen „asozial“ zu werden. Diese Befürchtung hat der EKD-Ratsvorsitzende, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm in einer Predigt am Buß- und Bettag in München geäußert. … mehr »25

46-jähriger Theologe

Bernd Tiggemann vertritt evangelische Kirchen im WDR-Rundfunkrat

Der Leiter des Arbeitsbereiches Kommunikation der Evangelischen Kirche von Westfalen, Bernd Tiggemann, ist in den Rundfunkrat des Westdeutschen Rundfunks in Köln berufen worden. Er löst in dieser Funktion den Theologen Friedhelm Wixforth ab.  … mehr »0