Sonntag • 26. Juni
  • EKD & Islam
  • Berlin
  • Brexit
Wird das reformatorische „solus Christus“ von Martin Luther als „überheblich“ wahrgenommen? Foto: idea/Limberg
Impulspapier

EKD distanziert sich von Luthers Abgrenzungen gegenüber dem Islam

Die reformatorischen Abgrenzungen gegenüber dem Islam können nicht ohne Weiteres in die Gegenwart übertragen werden. Diese Ansicht vertritt die Konferenz für Islamfragen der EKD in einem Impulspapier mit dem Titel „Reformation und Islam“ mehr »0
Die Pfarrerin Dorothea Strauß an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Berlin. Foto: picture-alliance/Thilo Rückeis
Armenspeisung

Kontroverse um Obdachlose vor der Gedächtniskirche

Dicke Luft rund um die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Berlin: Das Kinderhilfswerk „Die Arche“ verteilt jeden Montag Essen und Getränke an Menschen in Not. Mangels fehlender sanitärer Anlagen verrichten einige ihre Notdurft an den Mauern der Kirche. „Diese Lage ist unwürdig und unhaltbar“, so Pfarrerin Dorothea Strauß gegenüber idea. mehr »5
Kirchenleiter und Politiker reagierten mit Bedauern aber auch mit Verständnis auf die Entscheidung der Briten, die Europäische Union zu verlassen. Foto: pixabay.com
Großbritannien

„Brexit“ löst gemischte Reaktionen aus

Die Entscheidung der Briten, aus der Europäischen Union auszutreten, stößt bei Kirchenvertretern und Politikern weithin auf Bedauern, zum Teil aber auch auf Verständnis. Die Evangelische Allianz Großbritanniens rief zur Versöhnung auf. Die Abstimmung habe tiefe Gräben quer durch das Land und die Regionen aufgerissen. mehr »11
  • Orlando-Massaker Wenn der Hass auf Evangelikale grenzenlos ist
  • Bilanz EKD: Ist der Reformprozess gescheitert?
  • Pro & Kontra Sollten Kirchen offenes WLAN anbieten?
  • Theologie Die Taufe macht Geschichte
ANZEIGE
Die US-Wissenschaftlerin Karen King mit dem Papyrus-Fragment. Foto: picture-alliance/dpa
Harvard-Forscherin

Fragment über „Ehefrau Jesu“ vermutlich gefälscht

Viele Medien berichteten 2012 über die Entdeckung eines Papyrus-Fragments der US-Wissenschaftlerin Karen King. Jetzt hat sich das Schriftstück als Fälschung entpuppt. mehr »0

Die neuen Regelungen der Regierung schränken kirchliche Aktivitäten teils massiv ein. Foto: Pixabay.com
Russland

Lutheraner besorgt über neue Anti-Terror-Gesetze

Die Evangelisch-Lutherische Kirche im europäischen Russland hat sich besorgt über die neuen russischen Anti-Terror-Gesetze geäußert. Sie schränkten die kirchliche Arbeit teils massiv ein. mehr »0

Die Vorstandsvorsitzende des Kaiserswerther Verbandes, Oberin Schwester Esther Selle. Foto: Kaiserswerther Verband/Thomas Flügge
100 Jahre Kaiserswerther Verband

Diakonissen-Mutterhäuser: Wie geht es weiter?

Zum „Kaiserswerther Verband deutscher Diakonissen-Mutterhäuser“ gehören immer weniger Diakonissen. Dennoch äußerte sich die Vorstandsvorsitzende des Verbandes, Oberin Schwester Esther Selle, gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur idea zuversichtlich zur Zukunft.  mehr »0

Porträt

„Jetzt tut mir nichts mehr weh“

Das Netzwerk Facebook wird als Nachrichten- quelle für seine rund 35 Millionen Nutzer im deutschsprachigen Europa immer wichtiger. Auch idea bietet täglich Informationen auf der Plattform an. Ende Mai hat Esther Theumert als 11.000. Besucherin die idea-Facebookseite mit „Gefällt mir“ markiert. idea-Redakteurin Julia Bernhard stellt die 60-Jährige vor, die sich für missbrauchte und traumatisierte Frauen einsetzt. mehr »0

Kleine Kanzel

Geht nicht, gibt’s nicht!

„Jesus sprach: Was bei den Menschen unmöglich ist, das ist bei Gott möglich.“ – Gedanken zu dem Bibelvers aus dem Evangelium nach Lukas 18,27 von Thomas Käßner, Inspektor des Gemeinschaftsverbandes Sachsen-Anhalt. mehr »0

Kommentar

Die Taufe macht Geschichte

Mit der Taufe tritt der Mensch der christlichen Gemeinde bei. Der Ritus besteht schon seit den Zeiten des Neuen Testaments. Für Pfarrer Steffen Reiche (Berlin) ist die Taufe auch die Grundlage der universalen Menschenrechte. Sie hat Weltgeschichte geschrieben. mehr »17

Bericht

Namibia: Wo Luther das Leben prägt

Namibia steht im Blickpunkt der deutschen Öffentlichkeit. Denn beide Länder beraten derzeit über eine gemeinsame Erklärung zu den Taten deutscher Kolonialtruppen im einstigen „Deutsch-Südwestafrika“ Anfang des 20. Jahrhunderts. Deutsche Einflüsse sind in dem Land bis heute sichtbar. Es gilt als das lutherischste Afrikas. Auch deshalb wird es 2017 Gastgeber der alle sechs Jahre tagenden Vollversammlung des Lutherischen Weltbundes (LWB) sein. Ein Bericht von idea-Redakteur Matthias Pankau. mehr »0

Pro & Kontra

Sollten Kirchen offenes WLAN anbieten?

Die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz bietet ab sofort in Kirchen einen kostenlosen WLAN-Zugang an. Das Angebot mit dem Namen „godspot“ wird zunächst in rund 220 Kirchen in Berlin und Brandenburg installiert. Der Internetzugang kann in und vor den Kirchen kostenlos von jedermann genutzt werden. Ist das eine gute Idee? mehr »0

Kommentar

Wenn der Hass auf Evangelikale Grenzen überschreitet

Ein Kommentar über die Reaktionen auf das Massaker in Orlando von Helmut Matthies. mehr »4

Kommentar

Mehr als ein Wald von Pastoren

2016 jähren sich die Todestage zweier Pfarrer, die weit über die evangelikale Bewegung hinaus Christen geprägt haben: die Brüder ­Johannes und Wilhelm Busch. Johannes starb vor 60 Jahren am 28. Januar 1956. Zehn Jahre später – also vor 50 Jahren – wurde sein älterer Bruder Wilhelm am 20. Juni 1966 von Gott heimgerufen. Durch seine vielen ­Bücher – darunter der Bestseller „Jesus unser Schicksal“ – ist Wilhelm heute der bekanntere. Dazu ein Kommentar von Wolfgang Bühne. mehr »2

Kommentar

Glauben wir alle an denselben Gott?

Es ist üblich geworden, dass Kirchenleiter Muslimen zu Beginn ihres Fastenmonats Ramadan (2016 vom 6. Juni bis 5. Juli) Grüße übermitteln. Theologisch am weitesten auf den Islam zu ging der Landesbischof der Evangelischen Landeskirche in Baden, Jochen Cornelius-Bundschuh. Er wünschte den Muslimen unter anderem eine „Stärkung im Glauben“ (also dem islamischen). Dem Bischof zufolge teilten Christen und Muslime die Überzeugung, dass die Liebe zu Gott und den Menschen das zentrale Gebot des Schöpfers an uns Menschen sei. Demnach glauben Christen und Muslime an denselben Gott. Ist es wirklich … mehr »43

Kommentar

Wie Google uns bestimmt

Die Suchmaschine Google bearbeitet pro Jahr zwei Billionen Anfragen und liefert dabei Ergebnisse aus 60 Billionen Webseiten. Wer etwas im Internet sucht, schaut nach bei Google, obwohl es Alternativen gibt. Das Unternehmen hat damit eine Schlüsselposition in unserer Informationsgesellschaft inne. Seine Dienste helfen einerseits im Alltag weiter, andererseits sammeln sie unsere Daten. Das bringt Google in Verruf. Ein Beitrag von idea-Redakteur Dennis Pfeifer. mehr »2

Interview

Geben wir unnötig viel von uns preis?

idea bat zwei christliche Internetexperten um ihre Einschätzungen über den Internetkonzern Google. Drei Fragen an Jörg Dechert (ERF-Medien) und Christoph Breit (Bayerische Landeskirche): mehr »0

Videos

24. Juni: Großbritannien: „Brexit“ löst gemischte Reaktionen aus - EKD lud zum Johannisempfang - Papyrus-Fragment entpuppt sich als Fälschung

23. Juni: idea-Umfrage: Wer an der Spitze Deutschlands stehen sollte - Drei evangelische Verlage fusionieren - Grabe: Was ist aus christlicher Sicht eigentlich Glück?

22. Juni: Politologe: Linksextreme Gewalt wird unterschätzt - Gesundheitsministerium weist Kritik an Kampagne zurück - Die Lage der Christen in Nordkorea

21. Juni: Wien: 18.000 beim Marsch für Jesus - Pädagogin: „Wir feiern Weihnachten und nicht Zuckerfest“ - Debatte: Kostenloses WLAN rund um den Kirchturm?

20. Juni: Kongress: Es werden 2 Millionen Pastoren gebraucht - Irak: Sterbendes Mädchen bittet um Vergebung für IS-Mörder - Was Christen trotz Verfolgung veranlasst, in ihrer Heimat zu bleiben

Frei-/Kirchen
Wird das reformatorische „solus Christus“ von Martin Luther als „überheblich“ wahrgenommen? Foto: idea/Limberg

Impulspapier

EKD distanziert sich von Luthers Abgrenzungen gegenüber dem Islam

Die reformatorischen Abgrenzungen gegenüber dem Islam können nicht ohne Weiteres in die Gegenwart übertragen werden. Diese Ansicht vertritt die Konferenz für Islamfragen der EKD in einem Impulspapier mit dem Titel „Reformation und Islam“ … mehr »0

Harvard-Forscherin

Fragment über „Ehefrau Jesu“ vermutlich gefälscht

Viele Medien berichteten 2012 über die Entdeckung eines Papyrus-Fragments der US-Wissenschaftlerin Karen King. Jetzt hat sich das Schriftstück als Fälschung entpuppt. … mehr »0

Vakanz beendet

Kirchenpräsident Jung ist neuer EKD-Sportbeauftragter

Die EKD hat einen neuen Sportbeauftragten: den Kirchenpräsidenten der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, Volker Jung. Mit der Berufung durch den Rat der EKD endet eine längere Vakanz: Jung folgt auf Bernhard Felmberg, der das Amt von 2010 bis 2014 innehatte. … mehr »0

Armenspeisung

Kontroverse um Obdachlose vor der Gedächtniskirche

Dicke Luft rund um die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Berlin: Das Kinderhilfswerk „Die Arche“ verteilt jeden Montag Essen und Getränke an Menschen in Not. Mangels fehlender sanitärer Anlagen verrichten einige ihre Notdurft an den Mauern der Kirche. „Diese Lage ist unwürdig und unhaltbar“, so Pfarrerin Dorothea Strauß gegenüber idea. … mehr »5

100 Jahre Kaiserswerther Verband

Diakonissen-Mutterhäuser: Wie geht es weiter?

Zum „Kaiserswerther Verband deutscher Diakonissen-Mutterhäuser“ gehören immer weniger Diakonissen. Dennoch äußerte sich die Vorstandsvorsitzende des Verbandes, Oberin Schwester Esther Selle, gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur idea zuversichtlich zur Zukunft.  … mehr »0

Kirgistan

Tut Deutschland genug zur Wahrung der christlichen Tradition?

Der Zustrom von mehr als einer Million überwiegend muslimischer Flüchtlinge nach Deutschland im vergangenen Jahr macht einigen leitenden Geistlichen der Partnerkirchen der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck Sorgen. … mehr »0

Rathenow

800-Minuten-Bibellesung zur 800-Jahr-Feier

Anlässlich der 800-Jahr-Feier der brandenburgischen Stadt Rathenow haben sich die Kirchengemeinde und der Förderkreis zum Wiederaufbau der Sankt-Marien-Andreas-Kirche etwas Besonderes einfallen lassen. … mehr »0

EKD-Kammern

Rat der EKD besetzt seine Beratungsgremien neu

Der Rat der EKD sieben Beratungsgremien für die neue Ratsperiode besetzt. Der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Manfred Rekowski, hat künftig den Vorsitz der Kammer für Migration und Integration inne. … mehr »0

Johannisempfang

EKD-Ratsvorsitzender: Nicht die Krise anbeten

Vor Schwarzseherei hat der EKD-Ratsvorsitzende, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, gewarnt. Der Fatalismus habe Hochkonjunktur. Die Rede vom „Untergang des Abendlands“ vergifte die Atmosphäre im Land, sagte Bedford-Strohm auf dem Johannisempfang der EKD in Berlin. … mehr »10

Großbritannien

Eine beispiellose Offenheit für das Evangelium

Die englische Großstadt Reading erlebt derzeit einen geistlichen Aufbruch. In den vergangenen drei Wochen sind 1.200 Einwohner Christen geworden, berichtet die Internetzeitung Baptist Times. Die Bewegung gehe weiter. Auslöser war eine Missionsveranstaltungsreihe.
 … mehr »3

Gesellschaft

Baumängel vertuscht

Asylheim-Anschlag in Vorra hatte keinen fremdenfeindlichen Hintergrund

Der Brandanschlag auf eine geplante Flüchtlingsunterkunft im Dezember 2014 im mittelfränkischen Vorra hatte keinen fremdenfeindlichen Hintergrund. Das teilten der Polizeipräsident von Mittelfranken, Johann Rast, und der stellvertretende Leiter der ermittelnden Sonderkommission, Norbert Ditzel, mit. … mehr »0

Viernheim

Geiselnahme löst große Betroffenheit aus

Die Geiselnahme im südhessischen Viernheim hat in der Bevölkerung große Betroffenheit ausgelöst. Das erklärte einer der evangelischen Pfarrer des Ortes, Klaus Traxler, gegenüber idea: „Durch dieses Ereignis wird den Menschen bewusst, dass das Leben auch ganz schnell zu Ende sein kann.“ … mehr »0

Islamwissenschaftlerin

Gabriels Aussagen beim Fastenbrechen sind „naiv“

Die Rede von Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD) beim Ramadan-Fastenbrechen mit dem Zentralrat der Muslime in der Botschaft der Vereinigten Arabischen Emirate in Berlin stößt auf Kritik. Die Islamwissenschaftlerin Rita Breuer bezeichnete die Aussagen gegenüber idea als „Schönwetterrede“. … mehr »4

Wien

Verband „Christen in der Wirtschaft“ jetzt auch in Österreich

Den Verband „Christen in der Wirtschaft“ gibt es jetzt auch in Österreich. Vorsitzender der Organisation in Österreich ist der dortige Geschäftsführer von ERF Medien, Matthias Gerwinat.  … mehr »0

Julius-Rumpf-Preis

Hohe Auszeichnung für Flüchtlingshilfe Mittelhessen

Die Flüchtlingshilfe Mittelhessen hat den Julius-Rumpf-Preis der Martin-Niemöller-Stiftung erhalten. Eine Besonderheit der Arbeit sei es, dass einige Flüchtlinge inzwischen selbst mitarbeiteten. … mehr »2

Berlin

Imam verweigert Lehrerin aus Glaubensgründen den Handschlag

Weil es nicht mit seiner Religion vereinbar sei, hat ein islamischer Geistlicher in Berlin der Lehrerin seines Sohnes den Handschlag verweigert. Wie der Rundfunk Berlin-Brandenburg berichtet, ereignete sich der Vorfall an der Platanus-Schule in Berlin-Pankow. … mehr »5

„Love Life“

Schweiz: Debatte um Aufklärungskampagne

In der Schweiz sorgt eine Aufklärungskampagne des Bundesamtes für Gesundheit für heftige Debatten. Mit einem Video möchte das Amt dafür werben, Aids vorzubeugen. Doch der Widerstand gegen die sogenannte „Love Life“-Kampagne wächst. … mehr »4

„Liebesleben“

Gesundheitsministerium weist Kritik an Kampagne zurück

Das Bundesgesundheitsministerium hat die Kritik an der Kampagne „Liebesleben“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zurückgewiesen. Die Motive der Plakataktion sollen die „bunte Vielfalt von Sexualität widerspiegeln“. … mehr »26

Landgericht Augsburg

Lehrerin der „Zwölf Stämme“ zu zwei Jahren Haft verurteilt

Das Landgericht Augsburg hat eine ehemalige Lehrerin der umstrittenen Glaubensgemeinschaft „Zwölf Stämme“ zu einer zweijährigen Gefängnisstrafe verurteilt. Die 56-Jährige habe Schüler mit der Rute geschlagen. … mehr »7

Jahresfest des Diakoniewerks

Lobetalarbeit hilft unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen

Die Angebote des Diakoniewerks „Lobetalarbeit“ sind in allen Bereichen vollständig belegt. Das sagte der Leiter, Pastor Carsten Bräumer. Nach seinen Worten ist seit der Gründerzeit des Werkes vor rund 70 Jahren nicht mehr an so vielen Stellen gleichzeitig gebaut worden. … mehr »0

Politik
Die neuen Regelungen der Regierung schränken kirchliche Aktivitäten teils massiv ein. Foto: Pixabay.com

Russland

Lutheraner besorgt über neue Anti-Terror-Gesetze

Die Evangelisch-Lutherische Kirche im europäischen Russland hat sich besorgt über die neuen russischen Anti-Terror-Gesetze geäußert. Sie schränkten die kirchliche Arbeit teils massiv ein. … mehr »0

Großbritannien

„Brexit“ löst gemischte Reaktionen aus

Die Entscheidung der Briten, aus der Europäischen Union auszutreten, stößt bei Kirchenvertretern und Politikern weithin auf Bedauern, zum Teil aber auch auf Verständnis. Die Evangelische Allianz Großbritanniens rief zur Versöhnung auf. Die Abstimmung habe tiefe Gräben quer durch das Land und die Regionen aufgerissen. … mehr »11

Monheim am Rhein

Stadt will Grundstücke für Moscheebauten überlassen – Heftige Kritik

Auf heftigen Widerspruch stößt der Plan der Stadt Monheim am Rhein, zwei islamischen Gemeinden kostenlos Grundstücke für Moscheeneubauten zu überlassen. Bürgermeister ist Daniel Zimmermann von der lokalen Partei Peto. … mehr »5

idea-Umfrage

Wer an der Spitze Deutschlands stehen sollte

Wer sollte die Nachfolge von Bundespräsident Joachim Gauck antreten? Der 76-Jährige hatte Anfang Juni erklärt, dass er im Februar 2017 nicht zu einer Wiederwahl antreten wird. Die Diskussion, wer das höchste Amt im Staat bekleiden soll, ist bereits im vollen Gange. … mehr »9

Politologe

Linksextreme Gewalt wird unterschätzt

Vor einer Unterschätzung des Linksextremismus in Deutschland hat der Politikwissenschaftler Prof. Klaus Schroeder gewarnt. Angesichts der Bedrohung durch Islamisten und nahezu täglicher rechtsextremer Übergriffe würden die Gewalttaten von Linksextremisten in den Medien kaum noch erwähnt. … mehr »7

Antisemitismusvorwurf

Vorerst kein Ausschluss für AfD-Abgeordneten Gedeon

Die Sprecherin der Bundesvereinigung „Christen in der AfD“, Anette Schultner, hat die Entscheidung, dass der umstrittene baden-württembergische AfD-Landtagsabgeordnete Wolfgang Gedeon seine Mitgliedschaft in der Fraktion zunächst ruhen lässt, als Schritt in die richtige Richtung bezeichnet.  … mehr »6

EAK-Broschüre

Faktencheck zu AfD-Positionen

Wofür steht die AfD eigentlich genau? Dieser Frage ist der Evangelische Arbeitskreis der CDU/CSU nachgegangen. Wie der Bundesvorsitzende Thomas Rachel schreibt, wolle man sachlich und klar nachvollziehbar an zentralen Punkten über die Programmatik und Strategien der AfD zu informieren. … mehr »43

Duisburg

Völkermord geleugnet: Integrationsrat hebt „Armenien-Gegenresolution“ auf

Der Integrationsrat der Stadt Duisburg hat eine umstrittene Erklärung zurückgenommen, die den Völkermord an bis zu 1,5 Millionen christlichen Armeniern durch das Osmanische Reich (heute: die Türkei) geleugnet hatte. … mehr »0

Berlin

Richard Schröder mit Point-Alpha-Preis ausgezeichnet

Der evangelische Theologieprofessor und SPD-Politiker Richard Schröder hat den Point-Alpha-Preis für Verdienste um die Einheit Deutschlands und Europas erhalten. Die Präsidentin des Kuratoriums würdigte den 72-Jährigen als einen hochverdienten, aufrechten Patrioten, dem die Einheit Deutschlands und Europas ein Herzensanliegen sei. … mehr »0

Christen in der AfD

Antisemitismus wird nicht geduldet

Antisemitismus gehört nicht in die „Alternative für Deutschland“ und kann in ihr nicht geduldet werden. Diese Ansicht vertrat die Sprecherin der Bundesvereinigung „Christen in der AfD“, Anette Schultner. Sie lehne jeglichen Antisemitismus „in aller Schärfe“ ab. … mehr »54

Menschenrechte
Shama Bibi (26) und Shahzad Masih (28) wurden Anfang November 2014 von einem Mob in einem Ziegelofen lebendig verbrannt. Foto: Asianews

„Stein des Anstoßes“ für Papst

Pakistan: Viele Christen in Ziegeleien versklavt

Eine pakistanische Menschenrechtlerin hat Papst Franziskus einen bemalten Ziegelstein als Symbol für zahlreiche in Ziegeleien versklavte Christen in dem südasiatischen Land überbracht. Den „Stein des Anstoßes“ hatten christliche Kinder gestaltet, deren Eltern von einem Mob in einem Ziegelofen lebendig verbrannt worden waren. … mehr »1

Shelter Now

Afghanistan: Frauenzentrum in Kabul finanziert sich jetzt selbst

Ein durch das internationale christliche Hilfswerk Shelter Now entstandenes Frauenzentrum in Afghanistan trägt sich jetzt wirtschaftlich selbst. Die Einrichtung mit der Bezeichnung „Delaram“ wurde 2009 in der Hauptstadt Kabul gegründet. … mehr »0

Kenneth Bae

Nordkorea will früherem US-Häftling Maulkorb erteilen

Nordkorea hat gedroht, zwei inhaftierte US-Amerikaner würden ihre Heimat „nie wiedersehen“, sollte der frühere US-Häftling Kenneth Bae weiter öffentlich über seine Haft in dem kommunistischen Land sprechen.  … mehr »0

Koalition für Evangelisation

Leben christliche Flüchtlinge in einem Klima der Angst?

Über die Situation christlicher Flüchtlinge in deutschen Unterkünften hat der „Runde Tisch Evangelisation“ diskutiert. Der Leitende missionarische Mitarbeiter der Berliner Stadtmission, Pfarrer Gerold Vorländer, vertrat die Ansicht, dass Christen in Flüchtlingsheimen nicht in einem Klima der Angst leben. … mehr »0

Pakistan

Junge Christin von eigenem Bruder erschlagen

In Pakistan ist eine junge Christin von ihrem Bruder erschlagen worden. Wie die französische Nachrichtenagentur AFP berichtet, war er nicht damit einverstanden, dass sie einen Nachbarn heiraten wollte. Er soll sie im Schlaf mit einem Holzklotz erschlagen haben. … mehr »0

Hilfsaktion Märtyrerkirche

Radikale Buddhisten verfolgen Christen in Myanmar

In Myanmar bedrohen fanatische Buddhisten immer wieder Christen. Dabei kommt auch es zu schweren Übergriffen. Das berichtete der ehemalige buddhistische Mönch Peter Thein beim Missionstag der „Hilfsaktion Märtyrerkirche“. … mehr »2

Irak

Sterbendes Mädchen bittet um Vergebung für IS-Mörder

Im Irak haben Mitglieder der Terrororganisation „Islamischer Staat“ das Haus einer christlichen Familie in Brand gesteckt. Die zwölfjährige Tochter erlitt dabei so schwere Verbrennungen, dass sie kurz darauf im Krankenhaus starb. Zuvor bat sie ihre Mutter aber noch, den Terroristen zu vergeben. … mehr »1

Mali

Video von entführter Schweizer Missionarin aufgetaucht

Von der Anfang Januar im westafrikanischen Mali entführten evangelischen Schweizer Missionarin ist am 16. Juni ein Video aufgetaucht. Das berichtet der christliche Informationsdienst „World Watch Monitor“. Die rund dreiminütigen Aufnahmen sollen von der Terrororganisation „Al-Kaida im islamischen Maghreb“ stammen. … mehr »0

Köln

Flüchtlinge entgehen Brand in katholischem Pfarrhaus

Ein Feuer hat in der Nacht vom 10. auf den 11. Juni ein katholisches Pfarrhaus im Kölner Stadtteil Rondorf unbewohnbar gemacht. In dem Gebäude war eine achtköpfige Flüchtlingsfamilie aus dem Irak untergebracht. … mehr »0

IGFM

Gewalt unter Flüchtlingen: Notrufnummer gefordert

Um Flüchtlinge in deutschen Unterkünften vor Mobbing und Gewalt besser zu schützen, fordert die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte eine Notrufnummer. Es müssten zügig Vorkehrungen getroffen werden, so Vorstandssprecher Martin Lessenthin. … mehr »3

Glaube
Die Projekte müssen die missionarische Arbeit des Vereins stärken. Foto: CVJM

„MOVE“

CVJM schreibt erstmals einen Ehrenamtspreis im Sport aus

Der Arbeitskreis Sport des CVJM-Gesamtverbandes schreibt mit „MOVE“ in diesem Jahr erstmals einen Ehrenamtspreis aus. Damit sollen Mitarbeiter ausgezeichnet werden, die die CVJM-Arbeit durch ihre Ideen im Bereich Sport und Bewegung bereichern. … mehr »0

USA

Nachbau der Arche Noah öffnet seine Pforten

Im US-Bundesstaat Kentucky entsteht derzeit ein originalgetreuer Nachbau der biblischen Arche Noah. Am 7. Juli soll die Attraktion „Ark Encounter“ (Begegnung mit der Arche) in Williamstown ihre Pforten öffnen, wie die evangelikale Organisation „Answers in Genesis“ (Antworten im 1. Buch Mose) mitteilte. … mehr »0

BTS-Fachgesellschaft

Mit Gottes Hilfe innerlich widerstandsfähig werden

Wie können Menschen nach einem belastenden Ereignis wieder aufstehen? Mit dieser Frage beschäftigte sich die BTS-Fachgesellschaft für Psychologie und Seelsorge bei ihrer Jahrestagung in Karlsbad bei Karlsruhe.  … mehr »0

Treffen mit Evangelikalen

Trump: Ich verdanke dem Christentum viel

Der republikanische Kandidat für das US-Präsidentenamt, Donald Trump, verdankt dem Christentum viel. Das bekannte er bei einem Treffen mit rund 1.000 evangelikalen Führungspersönlichkeiten in New York. Er habe einen starken Glauben, so Trump. … mehr »5

EAK-Vorsitzender

Bundeslandwirtschaftsminister ermutigt zum christlichen Glauben

In Deutschland sollte es wieder selbstverständlich sein, sich als Christ in der Öffentlichkeit zu seinem Glauben zu bekennen. Diese Ansicht vertritt der Vorsitzende des Evangelischen Arbeitskreises der CSU, Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt. … mehr »0

Im Einsatz

Das Wort – die schärfste Waffe der Polizei

Die schärfste Waffe der Polizei ist das Wort. Davon ist der Erste Polizeihauptkommissar Jürgen Stecken überzeugt. „Das gesprochene Wort hat eine große Macht“, schreibt er in der Zeitschrift „Geistesgegenwärtig“ der charismatischen Geistlichen Gemeinde-Erneuerung in der Evangelischen Kirche. … mehr »0

„Odenwälder Heidenmission“

Aus Heiden sollen Christen werden

Für die „Odenwälder Heidenmission“ gibt es keinen Grund, ihren Namen zu verändern. Diese Ansicht vertrat der Leiter des 1964 gegründeten evangelikalen Werkes, Peter Aßmus, gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. … mehr »0

Evangelische Kindertagesstätten

„Wir feiern Weihnachten und nicht Zuckerfest“

Evangelische Kindertagesstätten sollen ihren christlichen Charakter selbstbewusst vermitteln. Diese Ansicht äußerte die religionspädagogische Fachberaterin des Evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Bremerhaven, Diakonin Annelie Frey. … mehr »1

„Ziemlich bester Schurke“

Vom rechten christlichen Umgang mit Geld

In der Bibel ist öfter von Geld die Rede als vom Himmel. Darauf hat der frühere Steuerberater Josef Müller am in Bad Blankenburg aufmerksam gemacht. Er sprach beim Jugend- und Gemeinschaftstag des Thüringer Gemeinschaftsbundes. … mehr »3

Gottesdienst im Expowal

Hannover-96-Präsident: Ich bin Gott dankbar

Der Unternehmer und Präsident des Fußballvereins Hannover 96, Martin Kind, ist Gott für sein Leben dankbar. Das bekannte er in einem Gottesdienst im Expowal. Er danke für seine Ehe, die nun schon mehr als 40 Jahre halte. … mehr »0

Medien
Die christliche Sängerin Déborah Rosenkranz. Foto: sturnphotography.com

„Emotion.Award“

Christliche Sängerin Déborah Rosenkranz ausgezeichnet

Die christliche Sängerin Déborah Rosenkranz hat den mit 5.000 Euro dotierten „Emotion.Award“ 2016 gewonnen. Er wird von der Frauenzeitschrift „Emotion“ vergeben, die nach eigenen Angaben monatlich rund 260.000 Leserinnen erreicht. … mehr »0

Chat-Sitzungen

Online-Glaubenskurse stoßen auf große Resonanz

Die Online-Glaubenskurse der Evangelisch-lutherischen Kirche Hannovers stoßen auf große Resonanz. Dies sagte die Leiterin des Angebots, Pastorin Birgit Berg, der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. Jeder Kurs unter dem Titel „Den christlichen Glauben entdecken“ sei ausgebucht.  … mehr »0

Name: „Fontis“

Drei evangelische Verlage fusionieren

Die Konzentration im evangelischen Verlagswesen nimmt zu: Zum 1. Juli fusionieren der Brunnen Verlag Basel, die Asaph AG Schweiz und die Asaph GmbH Lüdenscheid. Der Geschäftsführer des Brunnen Verlags Basel, Dominik Klenk, sagte idea, dass die Verlage gemeinsam effizienter arbeiten könnten. … mehr »0

Pro und Kontra

Kostenloses WLAN rund um den Kirchturm?

Die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz bietet einen kostenlosen Internetzugang an. Jeder kann dort online gehen. Ist das eine gute Idee?, fragt die Evangelische Nachrichtenagentur idea in einem Pro und Kontra. … mehr »4

Vorstandsvorsitzender

Oncken-Verlagsleiter Heinz Sager wurde 65

Der Leiter des baptistischen Oncken-Verlages, Heinz Sager, ist am 65 Jahre alt geworden. Seit 2008 steht er an der Spitze des 1828 gegründeten Unternehmens. Er amtierte zugleich als Vorstandsvorsitzender der Oncken-Stiftung. … mehr »0

„Voller Einsatz“

Feuer und Flamme für die Feuerwehrbibel

Auf große Nachfrage stößt die Feuerwehrbibel „Voller Einsatz“ der Christlichen Feuerwehr-Vereinigung. Sie erschien im vergangenen Jahr in einer Auflagenhöhe von 6.000 Exemplaren – und ist nun vergriffen. … mehr »0

Christlicher Sender

Bibel TV ist weiter auf Wachstumskurs

Bibel TV hat im vergangenen Jahr durchschnittlich rund 192.000 Zuschauer pro Tag erreicht. Das sind 19 Prozent mehr als 2014. So könnten auch immer mehr Menschen über das Fernsehen von Gott erfahren, sagte der Geschäftsführer von Bibel TV, Matthias Brender. … mehr »7

ARD

Von der Polizei auf die Kanzel

Als Polizist kümmerte sich Jan-Peter Graap in Hamburg um die öffentliche Sicherheit und Ordnung. Nun begleitet er als Pastor seine Mitmenschen auf ganz andere Art. Über diesen Berufswechsel berichtete das Erste Deutsche Fernsehen in der Mittagssendung „ARD Buffet“.  … mehr »0

Pro und Kontra

Machen Smartphones krank und dumm?

Smartphones prägen inzwischen das Leben der Menschen wie kein kaum ein anderes Kommunikationsmittel. Laut einer Studie der Universität Bonn nutzen Bürger im Durchschnitt 88-mal am Tag oder umgerechnet alle 18 Minuten das Mobiltelefon. Mediziner warnen bereits vor einer Abhängigkeit. … mehr »6

Evangelische Verlage

SCM-Gruppe baut führende Stellung aus

Die zur Stiftung Christliche Medien gehörende SCM-Verlagsgruppe baut ihre führende Stellung im evangelischen Verlagswesen weiter aus: Sie übernimmt zum 1. Juli die Verlage Gerth Medien und adeo von der Bertelsmann-Verlagsgruppe Random House. … mehr »8