Mittwoch • 25. Mai
  • Politik
  • Christenverfolgung
  • Israelkonferenz
(v.l.) Der frühere Bundessprecher der linksgerichteten Grünen, Alexander Van der Bellen und Kandidat der Freiheitlichen Partei Österreichs, Norbert Hofer. Foto: picture-alliance/Michael Gruber/EXPA/picturedesk.com
Österreich

Führende Protestanten begrüßen Wahlausgang

In Österreich haben sich führende Vertreter der evangelischen Kirche und der Evangelikalen erleichtert über den Ausgang der Bundespräsidentenwahl geäußert. Der frühere Bundessprecher der linksgerichteten Grünen, Alexander Van der Bellen, setzte sich gegen Norbert Hofer von der FPÖ durch. mehr »2
Der Leiter von Open Doors, Markus Rode, weist die Vorwürfe der FAS zurück. Screenshot: opendoors.de
Studie

Open Doors weist Kritik an seiner Studie zurück

Das christliche Hilfswerk Open Doors hat Zweifel an der Seriosität seiner Studie zu religiös motivierten Übergriffen auf christliche Flüchtlinge in Deutschland zurückgewiesen. Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung hatte dem Werk vorgeworfen, bei den Zahlen übertrieben und Einzelfälle verallgemeinert zu haben. mehr »12
Der Orientalist und Publizist Hans-Peter Raddatz vor rund 850 Besuchern bei der 20. Sächsischen Israelkonferenz in Glauchau. Foto: idea/Pankau
Hans-Peter Raddatz

Wer den Islam offen kritisiert, macht in Deutschland keine Karriere

Wer den Islam öffentlich kritisiert, bekommt in Deutschland keine beruflichen Spitzenämter. Diese Ansicht vertrat der Orientalist und Publizist Hans-Peter Raddatz bei der 20. Sächsischen Israelkonferenz. Eine Mitverantwortung für diese Entwicklung trügen die Medien. mehr »34
  • Katholiken Bischof Oster zur Zukunft der Kirchen
  • Politik Was im Umgang mit der AfD schiefläuft
  • Pro & Kontra Ist moderne Lobpreismusik zu seicht?
  • Glaube Müssen Protestanten Fronleichnam ablehnen?
ANZEIGE
Die Studie des christlichen Hilfswerks Open Doors sorgt für Diskussionen. Screenshot: opendoors.de
Übergriffe auf Christen

Die Diskussion um Open-Doors-Studie hält an

Die Diskussion um die Open-Doors-Studie über religiös motivierte Übergriffe auf christliche Flüchtlinge reißt nicht ab. mehr »0

Insgesamt wurden über 441.000 Beiträge aus TV, Hörfunk und Print ausgewertet. Foto: pixabay.com
Medienauswertung

Die evangelische Kirche kommt in Medien kaum vor

Die evangelische Kirche kommt in den 20 deutschen Meinungsführermedien kaum vor. Während der Anteil der Berichte mit katholischen Inhalten zwischen 0,3 Prozent und 0,4 Prozent lag, betrug der evangelischen Anteil als 0,1 Prozent – mit einer Ausnahme. mehr »0

Der Kommunikationsexperte Erik Flügge. Foto: David Sievers/Squirrel & Nuts GmbH
Kommunikationsexperte

Wenn sich Theologen zum Affen machen

Kritik an der Sprache und am Auftreten vieler Theologen hat der Kommunikationsexperte Erik Flügge geübt. Manche Geistliche machten sich regelrecht zum Affen, indem sie etwa die Sprache und das Verhalten der Jugendlichen nachahmen wollten. mehr »0

Kommentar

Als Versager ein Gewinner

Eigentlich sollte klar sein, dass man sich als Christ an die Zehn Gebote hält. Denkt man. Andreas Boppart erklärt, warum er das oft nicht schafft. Und wie Gott sein schiefes und verqueres Leben immer wieder aufrichtet. mehr »0

Kommentar

Was im Umgang mit der AfD schiefläuft

Von den Fehlern der Parteien und Kirchen - ein Kommentar von Michael Inacker. Er ist Vorsitzender der Internationalen Martin Luther Stiftung sowie Vorstandschef der Unternehmensberatung WMP AG. mehr »0

Kommentar

Die Fundamente lösen sich auf

Ein Kommentar von Gerhard Besier über den Niedergang gesellschaftlicher Institutionen. mehr »0

Kommentar

Müssen Protestanten Fronleichnam ablehnen?

Fronleichnam ist – 60 Tage nach Ostern – ein Hochfest im Kirchenjahr der katholischen Kirche. Es feiert den Leib und das Blut Christi und dessen Gegenwart bei der Eucharistie. Die Reformation stand dem Fronleichnamsfest von Anfang an ablehnend gegenüber. Daher spielt der Feiertag für evangelische Christen heute keine Rolle. Dabei gibt es durchaus Anknüpfungspunkte, findet der evangelikal-katholische Publizist Bernhard Meuser. Der Initiator des YOUCAT (katholischer Jugendkatechismus in 72 Sprachen) lebt in Augsburg. mehr »18

Interview

„Die Kirche der Zukunft wird kleiner, aber missionarischer sein“

Vom 25. bis 29. Mai findet in Leipzig der 100. Deutsche Katholikentag statt. Aus diesem Anlass ein Interview mit einem der ungewöhnlichsten katholischen Bischöfe: Stefan Oster aus Passau. Er zählt mit 50 nicht nur zu den jüngsten Kirchenleitern, sondern gilt auch als evangelikal. Einst arbeitete er als Radiomoderator. Mit ihm sprach idea-Reporter Karsten Huhn. mehr »0

Porträt

Gesegnet und wunderschön

Kristina Serra verwöhnt ihre Kundinnen in ihrem Schönheitssalon in Waiblingen (bei Stuttgart) auf Wunsch auch mit Gebeten. Die 29-jährige Kosmetikerin ist überzeugt, dass das Wissen um die Frohe Botschaft von Jesus Christus das ist, was Menschen wirklich schön macht. idea-Redakteurin Julia Bernhard stellt sie vor. mehr »0

Kommentar

Warum finde ich keinen Mann?

Seit 20 Jahren nimmt die Anzahl der Single-Haushalte in Deutschland kontinuierlich zu. Laut Statistischem Bundes­amt haben sie bereits einen Anteil von 41 Prozent erreicht – vor 20 Jahren lag er noch bei 34 Prozent. Die Gründe sind vielfältig. Tina Tschage aus München weiß, wie es ist, allein zu sein. Die 34-Jährige hatte noch nie einen Partner. Für idea schildert sie ihre Erfahrung, ledig zu sein. mehr »2

Kommentar

Wo bleibt die Solidarität mit Christen?

Zur Lage der verfolgten Christen in Deutschland und auf der Welt - Ein Kommentar von Steffen Reiche (SPD). Er ist Pfarrer der Gemeinde Nikolassee in Berlin und gehört zu den Mitbegründern der Sozialdemokratischen Partei in der DDR Anfang Oktober 1989. Von 1994 bis 2004 war er -Minister in Brandenburg. mehr »1

Pro & Kontra

Aus der Landeskirche austreten und im Gemeinschaftsverband bleiben?

Seit Gründung des Evangelischen Gnadauer Gemeinschaftsverbandes (Vereinigung Landeskirchlicher Gemeinschaften) 1897 war es üblich, dass seine über 200.000 Mitglieder automatisch auch der Landeskirche angehörten und sowohl Kirchensteuer wie ihren Gemeinschaftsbeitrag bezahlten. Das hat sich aufgrund der theologischen Entwicklung in vielen Landeskirchen geändert. Zunehmend treten Pietisten aus Gewissensgründen aus der Volkskirche aus, bleiben aber Mitglieder ihrer Gemeinschaft, zumal sie ihnen vielfach auch alle Amtshandlungen bietet. mehr »3

Interview

Wie lange währen die prallen Kassen?

Die Einnahmen aus der Kirchensteuer für die 20 deutschen evangelischen Landeskirchen sind auf einem Rekordhoch. Doch wie lange dauern die fetten Jahre noch an? Darüber sprach idea-Reporter Karsten Huhn mit dem langjährigen Leiter der EKD-Finanzabteilung, Oberkirchenrat Thomas Begrich (Hannover), der im Juli in den Ruhestand tritt. mehr »8

Videos

24. Mai: Österreich: Führende Protestanten begrüßen Wahlausgang - Wie ein Apotheker fürs Kinderkriegen wirbt - Warum christliche Literatur notwendig ist

23. Mai: Open Doors weist Kritik der Frankfurter Sonntagszeitung zurück - Holthaus: Evangelikale, entscheidet wieder nach der Bibel! - Sächsische Israelkonferenz

20. Mai: Bischof Oster: Zahl der „ernsthaften Christen“ wird steigen - Trotz Kirchenaustritt: Zwei Drittel halten am Glauben fest - Brian Doerksen: Was Lobpreis auszeichnet

19. Mai: Schweiz: Bikini-Werbung sorgt für Kritik - Mobile Bibelausstellung „Abgestaubt“ eröffnet - Baptisten: Staunen über Christus im Anderen

18. Mai: EKD: Einnahmen aus der Kirchensteuer werden weiter steigen - Verführung ist für Christen gefährlicher als Verfolgung - Heinz Janzen: Was es heißt Christus nachzufolgen

Frei-/Kirchen
(v.l.) Der frühere Bundessprecher der linksgerichteten Grünen, Alexander Van der Bellen und Kandidat der Freiheitlichen Partei Österreichs, Norbert Hofer. Foto: picture-alliance/Michael Gruber/EXPA/picturedesk.com

Österreich

Führende Protestanten begrüßen Wahlausgang

In Österreich haben sich führende Vertreter der evangelischen Kirche und der Evangelikalen erleichtert über den Ausgang der Bundespräsidentenwahl geäußert. Der frühere Bundessprecher der linksgerichteten Grünen, Alexander Van der Bellen, setzte sich gegen Norbert Hofer von der FPÖ durch. … mehr »2

Kommunikationsexperte

Wenn sich Theologen zum Affen machen

Kritik an der Sprache und am Auftreten vieler Theologen hat der Kommunikationsexperte Erik Flügge geübt. Manche Geistliche machten sich regelrecht zum Affen, indem sie etwa die Sprache und das Verhalten der Jugendlichen nachahmen wollten. … mehr »0

Vorwurf

Landauer Pfarrer: Wahl von Kirchenparlamentariern wurde manipuliert

Die Wahl der Landauer Vertreter in die Landessynode der Evangelischen Kirche der Pfalz wurde manipuliert. Diesen Vorwurf erhebt der Landauer Pfarrer Friedhelm Hans überzeugt. Vor dem Verwaltungs- und Verfassungsgericht der pfälzischen Kirche äußerte er, Kirchenpräsident Christian Schad habe im Vorfeld der Wahl im Mai 2015 für zwei Kandidaten geworben. … mehr »0

Schwere Brandverletzungen

Schal eines Sechsjährigen fängt bei einer Tauffeier Feuer

Bei einer Taufe von drei Kindern in einer katholischen Kirche in Filderstadt kam es zu einem Unglück: Ein sechsjähriger Junge erlitt Brandverletzungen am Gesicht und Hals. … mehr »0

Schaumburg-Lippe

Öffentliche Segnung homosexueller Partner?

Die Landessynode der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Schaumburg-Lippe hat sich bei ihrer Tagung in Lindhorst auf einen zweijährigen Beratungsprozess hinsichtlich der gottesdienstlichen Segnung von gleichgeschlechtlichen Partnerschaften verständigt. … mehr »1

Bundestagspräsident

Kirchenspaltung widerspricht dem Willen Christi

Die Spaltung der Kirchen widerspricht dem Willen Christi. Diese Meinung vertrat der Präsident des Deutschen Bundestages, Norbert Lammert (CDU), beim 3. Ökumenischen Kirchentag im Kreis Lippe. Er bedaure, dass die Einheit der Kirchen „immer noch nicht“ wiederhergestellt sei. … mehr »4

Ägypten

Bau von Kirchen könnte erleichtert werden

In Ägypten könnte es künftig leichter werden, neue Kirchengebäude zu errichten. Wie der katholische Nachrichtendienst Fides meldet, will das Parlament in den nächsten Wochen über einen Gesetzentwurf zum Bau von Kultstätten entscheiden. … mehr »0

Landesbischof Manzke

Die Reformation ist keine reine Erfolgsgeschichte

Die Reformation ist keine ausschließliche Erfolgsgeschichte. Diese Ansicht vertrat der Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Schaumburg-Lippe, Karl-Hinrich Manzke. Er gab bekannt, dass die Landeskirche das Reformationsjubiläum mit einem „Fest der Religionen“ eröffnen wird. … mehr »9

Rinteln

Superintendent soll Konfirmanden missbraucht haben

Der ehemalige Leiter des Kirchenkreises Grafschaft Schaumburg, der 1990 verstorbene Superintendent Kurt Eckels, soll 1965 einen Jungen der Konfirmandenklasse der Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde St. Nikolai in Rinteln sexuell missbraucht haben. … mehr »1

„Leben finden“

Bis zu 2.800 Besucher bei Evangelisation mit Parzany

Auf großes Interesse stößt die achttägige Evangelisation „Leben finden“ in Minden. Prediger ist der Evangelist und frühere proChrist-Leiter, Pfarrer Ulrich Parzany. Er teilte auf Facebook mit, dass ihm angesichts der großen Halle anfangs „etwas bange“ gewesen sei. … mehr »7

Gesellschaft

München

CSU-Schatzmeister vermietet Räume an Abtreibungsarzt

Der Abtreibungsarzt Friedrich Stapf hat einen neuen Vermieter für seine Praxis gefunden: den Schatzmeister des CSU-Bezirksverbandes München, Hans Hammer. Das haben idea-Recherchen ergeben. … mehr »6

Hans-Peter Raddatz

Wer den Islam offen kritisiert, macht in Deutschland keine Karriere

Wer den Islam öffentlich kritisiert, bekommt in Deutschland keine beruflichen Spitzenämter. Diese Ansicht vertrat der Orientalist und Publizist Hans-Peter Raddatz bei der 20. Sächsischen Israelkonferenz. Eine Mitverantwortung für diese Entwicklung trügen die Medien. … mehr »34

Sexsucht finanziert

Präsident eines christlichen US-Werkes veruntreute 430.000 Euro

In den USA hat der Präsident einer christlichen Organisation umgerechnet rund 430.000 Euro an Spenden veruntreut. Er finanzierte damit nach eigenen Angaben seine Sexsucht. Es handelt sich um Jon S. Petersen aus Cedar Rapids, Gründer des Werkes „World Ambassadors“. … mehr »0

Schweiz

Blasphemische Bikini-Werbung sorgt für Kritik

Der Werbespruch einer Bikinimarke „Nicht wie Jesus oder Alexander! Wir machen weiter... Seit 38 Jahren Ta-bou“ stößt auf heftige Kritik. Für Pressesprecher der Reformierten Kirche des Kantons Zürich, Nicolas Mori, ist die Anzeige unlogisch. … mehr »5

Olaf Latzel

Christen sind eine „Sorgenwegwerfgemeinschaft“

Die Bibel schützt vor Sorgen und verhilft zu einem befreiten Leben. Dies sagte der Pastor der St. Martini-Gemeinde in Bremen, Olaf Latzel, am Pfingstsonntag vor rund 650 Zuhörern beim „Serrahner Jahresfest“. … mehr »6

Pfingstkonferenz in Elbingerode

Sucht symbolisiert die Sehnsucht nach dem verlorenen Paradies

Alkohol und Drogen sind ein Ausdruck für die menschliche Sehnsucht nach dem verlorenen Paradies. Diese Ansicht vertrat der der Facharzt für Neurologie und Suchtmedizin Klaus Richter, auf Pfingstkonferenz. … mehr »7

Statistik

Jede vierte Schwangerschaft weltweit wird abgebrochen

Weltweit werden derzeit jedes Jahr rund 56 Millionen Kinder abgetrieben. Damit wird jede vierte Schwangerschaft abgebrochen. Das ist das Ergebnis einer Studie der Weltgesundheitsorganisation und des New Yorker Guttmacher-Instituts. … mehr »1

Lothar Klein

Vorsitzender der „Sächsischen Israelfreunde“ ist 60

Der Vorsitzende der Sächsischen Israelfreunde, Lothar Klein, vollendet am 15. Mai sein 60. Lebensjahr. Er machte in der DDR zunächst eine Ausbildung zum Elektroniker, weil die sozialistische Staatsführung dem engagierten evangelischen Christen Abitur und Studium aus ideologischen Gründen verwehrte. … mehr »0

Herborn

Ausspannen im Hessentags-Café der Evangelischen Allianz

Mit einem „Hessentags-Café“ wollen die Gemeinden der Evangelischen Allianz Herborn den Besuchern des diesjährigen Treffens vom 20. bis 29. Mai einen Ort der Erholung bieten. Die beiden evangelischen Kirchen bieten ein Kinder- und Familienprogramm an. Im Mittelpunkt steht das Veranstaltungszelt „PurPurDom“. … mehr »0

USA

Atheisten verklagen Sheriff wegen christlicher Botschaft zu Ostern

In den USA haben Atheisten Klage gegen einen Sheriff eingereicht, weil er zu Ostern eine christliche Botschaft über die Facebook-Seite seines Büros gepostet hatte. Nach Ansicht der 1963 gegründeten Vereinigung „Amerikanische Atheisten“ hat Watson damit gegen das Gebot der Trennung von Staat und Kirche verstoßen. … mehr »1

Politik
Die AfD-Bundessprecherin Frauke Petry (Mitte) nach dem Gespräch mit islamischen Repräsentanten. Foto: picture-alliance/dpa

Politik

Streitgepräch von Muslimen und der AfD abgebrochen

Das Streitgespräch zwischen islamische Repräsentanten und führenden Vertretern der AfD am 23. Mai in Berlin endete mit einem Eklat. Die AfD-Bundessprecherin Frauke Petry und ihre Begleiter brachen das Gespräch nach knapp einer Stunde ab. … mehr »31

Baden-Württemberg

Verband Familienarbeit kritisiert CDU für den Koalitionsvertrag

Der Verband Familienarbeit hat die CDU in Baden-Württemberg scharf dafür kritisiert, dass sie im Koalitionsvertrag den Grünen nicht das im Wahlkampf versprochene Betreuungsgeld durchsetzen konnte. Stattdessen habe der CDU-Verhandlungsführer, Thomas Strobl, den neu eingeführten Kinderbildungspass gelobt.  … mehr »1

Erfurt

Pläne für Moschee-Neubau sorgen für eine heftige Debatte

In der thüringischen Landeshauptstadt Erfurt sorgen Pläne für einen Moscheeneubau für heftige Diskussionen. Während die rot-rot-grüne Regierungskoalition und die beiden großen Kirchen sich hinter das Vorhaben stellen, kommt aus der AfD scharfe Kritik. … mehr »1

Flüchtlingspolitik

Landesbischof kritisiert bayerischen Ministerpräsidenten scharf

Der EKD-Ratsvorsitzende, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, hat den bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer scharf für seine Äußerung kritisiert, dass ein „Ende der Willkommenskultur in Deutschland notariell beglaubigt“ worden sei. … mehr »3

Zeichen der Islamisierung?

Immer mehr Muslime in politischen Spitzenämtern

Immer mehr Muslime übernehmen führende Ämter in der deutschen Politik. Jüngstes Beispiel ist Muhterem Aras (Bündnis 90/Die Grünen), die in Baden-Württemberg – dort regiert jetzt eine Koalition aus Grünen und CDU – zur Landtagspräsidentin gewählt wurde. … mehr »89

Kulturrevolution in China

Schreckensherrschaft wirkt bis heute nach

Die Auswirkungen der kommunistischen Schreckensherrschaft Mao Tse-tungs (1893–1976) sind bis heute zu spüren. Das berichtet die Gesellschaft für bedrohte Völker in ihrer Zeitschrift. … mehr »2

idea-Umfrage

Das Kabinett in Sachsen-Anhalt ist kirchlicher als das in Baden-Württemberg

Die konfessionelle Zusammensetzung in den Kabinetten der Länder Sachsen-Anhalt, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz zeigt ein gemischtes Bild. Das hat eine Umfrage von idea unter den Ministern der neuen Landesregierungen ergeben. … mehr »20

Politikwissenschaftler

Parteien haben die Religionspolitik vernachlässigt

Die deutschen Parteien haben die Religionspolitik lange vernachlässigt. Diesen Vorwurf erhebt der Politikwissenschaftler Ulrich Willems von der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Wie er sagte, sind die etablierten Parteien deswegen mitverantwortlich für die Skepsis vieler Menschen gegenüber dem Islam. … mehr »3

US-Wahlkampf

Führender US-Evangelikaler nennt Trump „moralisches Abwasser“

Zwischen dem republikanischen US-Präsidentschaftsbewerber Donald Trump und einem führenden Evangelikalen in den USA ist es zu einem heftigen Streit gekommen. Der Präsident der Kommission für Ethik und Religionsfreiheit der Südlichen Baptisten, Russell Moore, hatte die theologisch konservativen Protestanten dazu aufgerufen, Trump nicht zu wählen. … mehr »2

Ehemaligen EU-Kommissar

Die EU bekommt einen Sonderbeauftragten für Religionsfreiheit

Die Europäische Union bekommt einen Sonderbeauftragten für Religions- und Glaubensfreiheit. EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker ernannte dazu den slowakischen Politiker und ehemaligen EU-Kommissar Jan Figel. … mehr »0

Menschenrechte
Die Studie des christlichen Hilfswerks Open Doors sorgt für Diskussionen. Screenshot: opendoors.de

Übergriffe auf Christen

Die Diskussion um Open-Doors-Studie hält an

Die Diskussion um die Open-Doors-Studie über religiös motivierte Übergriffe auf christliche Flüchtlinge reißt nicht ab. … mehr »0

Südsudan

Katholische Missionsärztin erschossen

Eine katholische Missionarin aus der Slowakei ist im Südsudan angeschossen worden und ihren Verletzungen erlegen. Die 58-jährige Ärztin Veronika Racková wurde am Pfingstmontag von einem Soldaten unter bisher ungeklärten Umständen angegriffen. … mehr »1

Studie

Open Doors weist Kritik an seiner Studie zurück

Das christliche Hilfswerk Open Doors hat Zweifel an der Seriosität seiner Studie zu religiös motivierten Übergriffen auf christliche Flüchtlinge in Deutschland zurückgewiesen. Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung hatte dem Werk vorgeworfen, bei den Zahlen übertrieben und Einzelfälle verallgemeinert zu haben. … mehr »12

Kritik an Open Doors-Studie

Übergriffe auf christliche Flüchtlinge doch nicht so verbreitet?

Recherchen der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung haben Zweifel an der Seriosität der Untersuchung des christlichen Hilfswerks Open Doors aufgeworfen. Diese berichtete über die Drangsalierung christlicher Flüchtlinge. … mehr »19

„Jakarta-Erklärung“

Weltweit größte islamische Organisation will Christen schützen

Die weltweit größte islamische Organisation – der rund 40 Millionen Mitglieder umfassende Zusammenschluss „Nahdlatul Ulama“ in Indonesien – hat sich für einen besseren Schutz von Christen ausgesprochen und jeder Form von Extremismus eine Absage erteilt.  … mehr »0

Bangladesch

Christen protestieren gegen Diskriminierung

In Bangladeschs Hauptstadt Dhaka haben Hunderte Christen öffentlich gegen Diskriminierung protestiert. Auslöser war die Vergewaltigung einer jungen christlichen Lehrerin. Es handelt sich um eine 26-Jährige, die aus Scham anonym bleiben wollte. … mehr »0

Jemen

Steht die Freilassung des entführten Priesters bevor?

Der vor zwei Monaten im Jemen verschleppte katholische Priester Thomas Uzhunnalil befindet sich nicht – wie bislang angenommen – in den Händen von Terroristen des „Islamischen Staates“. Um das Schicksal des Geistlichen hatte es in den vergangenen Wochen Verwirrung gegeben. … mehr »1

Sachsen

Proteste gegen „Schweigemarsch für das Leben“ angekündigt

In Sachsen haben Linksextreme im Vorfeld des 7. „Schweigemarsches für das Leben“ zu Protesten aufgerufen. Die christliche Veranstaltung findet auf Einladung des Verbandes „Lebensrecht Sachsen“ am 6. Juni in Annaberg-Buchholz statt. … mehr »2

Hamburg

Wollte afganischer Muslim einen iranischen Christen töten?

Am Hamburger Landgericht hat die Hauptverhandlung im Schwurgerichtsverfahren gegen den muslimischen Asylbewerber Mohebolla A. (23) wegen des Verdachts des versuchten Totschlags begonnen. … mehr »0

ARTE: Christen im Nahen Osten

Wir erleben eine Katastrophe der Zivilisation

Ein düsteres Bild über die Zukunft der Christen im Nahen Osten zeichnet eine Dokumentation des Fernsehsenders „Arte“. Die Sendung zum Thema „Christen in der arabischen Welt“ wurde am 17. Mai ausgestrahlt. … mehr »11

Glaube

Jugendfestival „BAM“

Christen sollen das Leben genießen

Christen sollen das Leben mit Gottes Hilfe genießen. Diese Ansicht vertrat der Kölner Jugendpastor Samuel Heym beim Jugendfestival „BAM“ (Begegnung, Aktion, Musik) des Geistlichen Rüstzentrums Krelingen. Viele Teenager stünden unter dem Eindruck, dass Gott ein Spaßverderber sei. … mehr »0

Herborn

Wo Frauen ihr Herz ausschütten

Ein missionarischer Gottesdienst nur für Frauen im mittelhessischen Herborn wird in diesem Jahr zehn Jahre alt. Nach Angaben der Initiatorin, Heike Heun, kommen jeweils bis zu 100 Besucherinnen.  … mehr »0

Veranstalter können wählen

Jugendevangelisation „JesusHouse“ mit einem neuen Konzept

Mit einem neuen Konzept startet im Frühjahr 2017 die überkonfessionelle Jugendevangelisation „JesusHouse“ in die sechste Runde. Jugend- und Hauskreise können zwischen zahlreichen Varianten wählen, teilte der Trägerverein proChrist mit. … mehr »0

Hessentag

Was gegen Angst hilft: Kontakt zu Gott

Eine Parallele zwischen Gott und einem Mobiltelefon hat der Theologieprofessor Stefan Claaß im ökumenischen Freiluftgottesdienst auf den Hessentag in Herborn vor 750 Besuchern gezogen. … mehr »0

idea-Mitgliederversammlung

Theologie nicht durch Betroffenheit ersetzen

Die evangelikale Bewegung in Deutschland hat eine Zukunft, wenn sie sich ihrer biblischen Grundlage neu bewusst wird. Diese Ansicht vertrat der Rektor der Freien Theologischen Hochschule in Gießen, Prof. Stephan Holthaus, auf der Mitgliederversammlung der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. … mehr »6

Göttingen

Doppelhochzeit von iranischen Christen

Zwei iranische Ehepaare haben sich in der Göttinger Martin-Luther-Gemeinde am Pfingstsonntag gemeinsam trauen lassen. Wie der Gemeindepastor Klaus Bergmann idea sagte, hatten die beiden Ehepaare Soltani und Javadi im Iran bereits nach islamischen Ritus geheiratet. … mehr »0

Herborner Pfingstkonferenz

Christen sollten mehr danken!

Der christliche Liedermacher und Pastor Thomas Eger hat die Christen dazu aufgerufen, mehr zu danken – gerade auch für vermeintliche Selbstverständlichkeiten. … mehr »0

Pfingsttreffen

Zehntausende trotzten der kühlen Witterung

Weitgehend unbeachtet von den Massenmedien haben sich an Pfingsten Zehntausende Christen bei meist evangelikalen Glaubenskonferenzen in Deutschland geistlich gestärkt. Bei über 20 regionalen Kirchentagen, Jugendtreffen und Missionsfesten zählten die Veranstalter über 45.000 Besucher.  … mehr »1

Hensoltshöher Pfingstkonferenz

Verführung ist für Christen gefährlicher als Verfolgung

Christen droht durch Verführung eine größere Gefahr als durch Verfolgung. Bedrängnis führe oft zum Wachstum von Gemeinden, Verführung schwäche sie von innen. Diese Ansicht vertrat der Musiker und Evangelist Lutz Scheufler. … mehr »3

Pfingstkonferenz

Öfter einmal „Danke“ sagen!

Innehalten und über das Danken nachdenken: Darum ging es bei der Pfingstkonferenz des Diakonissen-Mutterhauses Bleibergquelle und des Westdeutschen Gemeinschaftsverbandes am Pfingstsonntag in Velbert. Anlass für das Motto „Danke! Mehr als du denkst“ war das im Oktober 2015 ausgerufene „Jahr der Dankbarkeit“. … mehr »0

Medien
Insgesamt wurden über 441.000 Beiträge aus TV, Hörfunk und Print ausgewertet. Foto: pixabay.com

Medienauswertung

Die evangelische Kirche kommt in Medien kaum vor

Die evangelische Kirche kommt in den 20 deutschen Meinungsführermedien kaum vor. Während der Anteil der Berichte mit katholischen Inhalten zwischen 0,3 Prozent und 0,4 Prozent lag, betrug der evangelischen Anteil als 0,1 Prozent – mit einer Ausnahme. … mehr »0

Bibel

Mobile Ausstellung „Abgestaubt“ eröffnet

Eine mobile Bibelausstellung will insbesondere jungen Menschen das „Buch der Bücher“ anschaulich nahebringen. Sie trägt den Namen „Abgestaubt“ und ist am 18. Mai in der Freien Evangelische Bekenntnisschule Bremen eröffnet worden. … mehr »0

Glaube

Evangelikale Schriftstellerin Lützenbürger 91-jährig gestorben

Die evangelikale Schriftstellerin Hanni Lützenbürger ist am 13. Mai im Alter von 91 Jahren gestorben. Sie verfasste über 20 Bücher, die für viele ein Anstoß waren, Christ zu werden. … mehr »0

„Aktion: In jedes Haus“

Missionswerk will Nichtchristen verstärkt über das Internet erreichen

Das Missionswerk „Aktion: In jedes Haus“ will Nichtchristen verstärkt über das Internet erreichen. Es hat Informationen in der Online-Broschüre „Leben entdecken“ zusammengestellt. Der aus zwölf Kapiteln bestehende Glaubensgrundkurs liegt in 22 Sprachen vor und ist auf der Seite www.the-good-news.de zu erreichen. … mehr »1

Medienfachmann

Pastoren sollen „Facebook“ nutzen

Gemeinden und ihre Mitarbeiter sollen soziale Netzwerke in den Medien aktiv nutzen. Dafür plädierte der Theologe und Medienfachmann Wolfgang Lünenbürger-Reidenbach bei einer Tagung des Evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Ammerland in Rastede. … mehr »1

Berlin-Brandenburg

„godspot“: Kirche bietet kostenlosen WLAN-Zugang an

Die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz bietet ab sofort in manchen Kirchen einen kostenlosen WLAN-Zugang an. Wie sie mitteilte, wird das Angebot mit dem Namen „godspot“ zunächst in rund 220 Kirchen in Berlin und Brandenburg installiert. … mehr »1

Meinerzhagen

Evangelikaler Verleger Wolfgang Bühne ist 70

Der evangelikale Verleger und Buchhändler Wolfgang Bühne feiert am 18. Mai seinen 70. Geburtstag. Der Evangelist startete 1968 in Schwelm eine missionarische Jugendarbeit unter benachteiligten jungen Menschen, die 1972 im „Freizeitheim Schoppen“ in Meinerzhagen fortgesetzt wurde. … mehr »7

Ulrich Rüsch ist 65

Vom Praktikanten zum ERF-Finanzchef

Der ehemalige Vorstand von ERF Medien für Finanzen und Personal, Ulrich Rüsch, vollendet am 16. Mai sein 65. Lebensjahr. Er hatte das Amt 28 Jahre inne und gab es im August 2015 aus gesundheitlichen Gründen ab. … mehr »0

Geburtstag

Ehemaliger ERF-Vorstandsvorsitzender Jürgen Werth ist 65

Der ehemalige Vorstandsvorsitzende von ERF Medien, Jürgen Werth, hat am 14. Mai sein 65. Lebensjahr vollendet. Der in Lüdenscheid geborene Werth begann bereits mit 14 Jahren Lieder zu schreiben die teilweise auch in einige Regionalausgaben des Evangelischen Gesangbuchs aufgenommen wurden. … mehr »0

Deutschland-Begleiter.de

Von der Mülltrennung bis zu Infos über christliche Feiertage

Etwa 5.000-mal im Monat klicken Flüchtlinge das Internetportal „Deutschland-Begleiter.de“ an. Das verlautete bei einem Treffen der Betreiber der Internetseite, eines Netzwerks von zwölf evangelikalen Werken, im mittelhessischen Gießen. … mehr »0