Donnerstag • 19. Januar
  • Gebet
  • Reiche
  • Allianzgebetswoche
Sowohl freie, wie auch vorformulierte Gebete bereichern den Glauben. Foto: pixabay.com
Pro und Kontra

Sollten Christen freie Gebete liturgischen vorziehen?

Sollten Christen lieber frei beten, um ihre Anliegen vor Gott zu bringen? Zu dieser Frage nehmen zwei Kirchenleiter in einem Pro und Kontra für die Evangelische Nachrichtenagentur idea Stellung. mehr »13
Der Mitbegründer der Sozialdemokratischen Partei in der DDR und ehemalige Minister im Bundesland Brandenburg, Pfarrer Steffen Reiche. Foto: idea/Kwerk.eu
Pfarrer und SPD-Politiker

Trump ist für mich eine Gestalt des Antichristen

Scharfe Kritik am zukünftigen US-Präsidenten Donald Trump hat ein deutscher Theologe geübt: der Mitbegründer der Sozialdemokratischen Partei in der DDR und ehemalige Minister im Bundesland Brandenburg, Pfarrer Steffen Reiche. mehr »45
Christen beten gemeinsam im Hamburg. Foto: idea/Laufer
Rund 300.000 Besucher

Beter trotzen Eis, Schnee und Sturm

Wie im Vorjahr hätten sich rund 300.000 Personen an der Gebetswoche der Evangelischen Allianz beteiligt, berichtete der Generalsekretär des evangelikalen Dachverbandes in Deutschland, Hartmut Steeb. Nicht nur er zog ein positives Fazit. mehr »1
  • Weltwirtschaftsforum „Der Zustand der Welt ist nicht so schlecht, wie er oft gemacht wird“
  • US-Präsident Reiche: Warum ich Trump für gefährlich halte
  • ideaSpezial Mit Werten führen
  • Blick in die Ausgabe 03.2017
ANZEIGE
v. l.: Papst Franziskus und die Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen, Annette Kurschus. Foto: Agenzia Romano Siciliani/O.R.
Vatikan

Evangelische und katholische Kirche vertiefen ihre Gemeinschaft

Die evangelische und die katholische Kirche wachsen zu einer immer tieferen Gemeinschaft zusammen. Das erklärten die Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen, Annette Kurschus, und Papst Franziskus in Rom. mehr »0

Der Theologieprofessor Reinhard Slenczka. Foto: idea/Starke
Slenczka

Wo sich die Kirche der Welt anpasst, verfehlt sie ihren Auftrag

Wo sich die Kirche um eine Anpassung an die Welt bemüht, verfehlt sie ihren Auftrag und verleugnet ihr göttliches Wesen. Als „Salz der Erde“ und „Licht der Welt“ taugt sie dann nicht mehr, sagt der Theologieprofessor Reinhard Slenczka. mehr »0

Der neue Direktor der Evangelistenschule Johanneum, Martin Werth. Foto: Johanneum
Johanneum

Martin Werth zum neuen Direktor gewählt

Die Evangelistenschule Johanneum in Wuppertal hat einen neuen Direktor: Martin Werth. Der 55-Jährige wurde auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung einstimmig zum Nachfolger von Burkhard Weber gewählt. mehr »0

Porträt

Beugt Euch nicht dem Geist der Zeit!

Vor 50 Jahren – am 31. Januar 1967 – starb der ehemalige Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg und Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Otto Dibelius. Ein Nachruf von Pastor Jens Motschmann (Bremen) mehr »0

Pro & Kontra

Ist es besser, frei zu beten?

Eine Besonderheit der Gebetswoche der Evangelischen Allianz – die diesjährige ging am Sonntag zu Ende – ist, dass fast nur freie Gebete gesprochen werden. Einem Teil meist landeskirchlicher Christen ist diese Praxis jedoch fremd. Sie beten eher mit vorgegebenen, oft jahrhundertealten Texten. Kann man mit freien Gebeten seine Anliegen besser formulieren? mehr »0

Porträt

Hilft Gott tatsächlich?

Hilft denn Gott tatsächlich im Leid? Diese Frage stellen sich Atheisten und auch manche gesunden Christen. Die 56-jährige Anne-Katrin Rathje hat seit 30 Jahren MS. Inzwischen ist sie rund um die Uhr auf Hilfe angewiesen. Gibt ihr der Glaube Kraft? Ein Porträt von idea-Redaktionsleiterin Daniela Städter. mehr »1

Kommentar

Warum ich Trump für gefährlich halte

Zur Amtseinführung Donald Trumps als 45. Präsident der USA am 20. Januar - ein Kommentar von Steffen Reiche. Er ist Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde Nikolassee in Berlin. Er gehörte zu den Mitbegründern der Sozialdemokratischen Partei der DDR. Von 1994 bis 2004 war er Minister der SPD im Bundesland Brandenburg mehr »3

Reportage

Wenn 24 Stunden gebetet wird

Die Ideen, wie man Gott in der traditionellen Gebetswoche der Evangelischen Allianz zu Jahresbeginn anrufen kann, nehmen kein Ende. So entschlossen sich in Hamburg drei evangelikale freikirchliche Gemeinden erneut, ein Gebetstreffen rund um die Uhr – also 24 Stunden lang – anzubieten. idea-Redakteur Simon Laufer ist an einem Tag in der Christengemeinde Arche Alstertal dabei. mehr »1

Reportage

Wie zwei junge idea-Mitarbeiter die Allianzgebetswoche erlebten

Ein Kennzeichen der Gebetswoche der Evangelischen Allianz ist, dass Christen aus Gemeinden unterschiedlicher Kirchen gemeinsam beten. idea hat zwei seiner jüngsten Redaktionsmitarbeiter zu Gebetsabenden geschickt, damit sie ihre Eindrücke schildern: Julia Bernhard (29) war in Gießen (Mittelhessen) unterwegs und Steffen Ryll (25) besuchte seine Heimatstadt Peine. Die 50.000-Einwohnerstadt zwischen Hannover und Braunschweig gilt nicht gerade als fromm. mehr »0

Interview

„Der Zustand der Welt ist nicht so schlecht, wie er oft gemacht wird“

Vom 17. bis 20. Januar kommen in Davos (Schweiz) etwa 3.000 Konzernchefs, Wirtschaftsexperten sowie Staats- und Regierungschefs zusammen, um über die Lage der Weltwirtschaft zu beraten. Geschäftsführer der Stiftung Weltwirtschaftsforum ist der frühere FDP-Vorsitzende, Vizekanzler und katholische Christ Philipp Rösler. Er ist auch einer der Hauptreferenten auf dem Kongress christlicher Führungskräfte vom 23. bis 25. Februar in Nürnberg. Sein Thema: „Der Wert christlicher Ethik im globalen Wettbewerb“. Mit Rösler sprach Karsten Huhn. mehr »0

Kommentar

Reformationsjubiläum: Bitte keine Appelle mehr!

Die Kirchen könnten das 500. Reformationsjubiläum dafür nutzen, die eigentliche Botschaft Martin Luthers neu zu entfachen. Denn weder im Volk noch im Protestantismus ist noch klar, was der Reformator eigentlich wollte, meint Alexander Garth, Pfarrer der Evangelischen Stadtkirchengemeinde Wittenberg. In dieser Kirche predigte Martin Luther einst selbst. mehr »7

Kommentar

Lass mich sterben, Gott!

Einer, der es schafft, zu biblischen Geschichten einen ganz neuen Zugang zu ermöglichen, ist der Bestsellerautor Titus Müller (Neumarkt-St. Veit bei München). Jetzt wird er (erneut) immer mal wieder einen Text romanhaft vorstellen. Er beginnt mit der Geschichte von Elia (1. Könige 19,3–14): Elia ist am Ende. Er hat Dürre und Tod für Israel prophezeien müssen, wird seit Jahren von Isebel, der Frau von König Ahab von Israel, gejagt und meint, der letzte Überlebende zu sein, der überhaupt zu Gott steht. Gottes Sache ist verloren – davon ist er überzeugt. Da begegnet er Jahwe, und Gott ist ganz anders, als er immer glaubte. mehr »1

Kleine Kanzel

Zur Allianzgebetswoche: Von Jesus beten lernen

„Wenn ihr betet, sollt ihr so beten: Vater unser im Himmel, geheiligt werde dein Name …“ – Gedanken Vers neun bis 13 aus dem sechsten Kapitel des Evangelium nach Matthäus, von Detlef Klahr. Er ist Landessuper­intendent des Evangelisch-lutherischen Sprengels Ostfriesland-Ems. mehr »2

Videos

19. Januar: Sri Lanka: Buddhisten zerstören Kirche - Neutestamentler: Vorehelicher Sex ist unbiblisch - Hüppe: Das Recht auf Leben verteidigen

18. Januar: Kundgebung für Religionsfreiheit in Nürnberg - Reicht es, auf dem Sterbebett Christ zu werden? - Vorformulierte und freie Gebete, beides hat seinen Platz

17. Januar: Pfarrer und Politiker: Trump ist eine Gestalt des Antichristen - Irak: Muslim stellt vom IS zerstörtes Kreuz wieder her - Luther Pop-Oratorium begeistert Tausende

16. Januar: Allianzgebetswoche: Rund 300.000 Christen nahmen teil - Klahr: Gebet ist Zeichen des Miteinanders - Garth: Bürger haben moralische Appelle der Kirchen satt

13. Januar: Pflegebedürftige sollen Sex auf Rezept bekommen - Deutsche Sparsamkeit geht auf Luther zurück - Cantalamessa: Christen sollen mehr Jesus predigen

Frei-/Kirchen
v. l.: Papst Franziskus und die Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen, Annette Kurschus. Foto: Agenzia Romano Siciliani/O.R.

Vatikan

Evangelische und katholische Kirche vertiefen ihre Gemeinschaft

Die evangelische und die katholische Kirche wachsen zu einer immer tieferen Gemeinschaft zusammen. Das erklärten die Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen, Annette Kurschus, und Papst Franziskus in Rom. … mehr »0

Baden-Württemberg

Einnahmen aus Kirchensteuern steigen

Die Kirchen in Baden-Württemberg rechnen in diesem Jahr mit leicht steigenden Kirchensteuereinnahmen. Grund ist die gute Beschäftigungslage. Die Evangelische Landeskirche in Baden geht für 2017 von 335 Millionen Euro aus. … mehr »0

Slenczka

Wo sich die Kirche der Welt anpasst, verfehlt sie ihren Auftrag

Wo sich die Kirche um eine Anpassung an die Welt bemüht, verfehlt sie ihren Auftrag und verleugnet ihr göttliches Wesen. Als „Salz der Erde“ und „Licht der Welt“ taugt sie dann nicht mehr, sagt der Theologieprofessor Reinhard Slenczka. … mehr »0

Nordkirche

Nein zur Aufhebung des Friedhofszwangs

Die Evangelisch-Lutherische Landeskirche in Norddeutschland hat Forderungen der Piratenpartei nach einer Liberalisierung des Bestattungsrechts kritisiert. Bisher sind Urnen- oder Sargbestattungen nur auf Friedhöfen erlaubt. … mehr »0

Reformationsgedenken

Der Vatikan ehrt Luther mit einer Briefmarke

Anlässlich des gemeinsamen Gedenkens an das 500-jährige Reformationsjubiläum ehrt der Vatikan den Reformator Martin Luther (1483-1546) mit einer Briefmarke. … mehr »0

Johanneum

Martin Werth zum neuen Direktor gewählt

Die Evangelistenschule Johanneum in Wuppertal hat einen neuen Direktor: Martin Werth. Der 55-Jährige wurde auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung einstimmig zum Nachfolger von Burkhard Weber gewählt. … mehr »0

Jeder 3. Deutsche ist alleinstehend. Viele suchen entsprechend einen Partner. idea-Redakteur Karsten Huhn (er selbst ist verheiratet) besuchte für idea einen „Singletag“, bei dem 60 alleinstehende Christen die Möglichkeit hatten, auf originelle Weis

„Das wird mir nie passieren“

10.30 Uhr an einem Samstagmorgen. Gleich wird das Frühstücksbuffet eröffnet, vorher gibt es noch ein Tischgebet. Die Stimmung ist frostig. Das liegt nicht an der Laune der Teilnehmer, sondern an der Temperatur im Saal des CVJM-Hauses in der Altstadt von Esslingen bei Stuttgart. Das Thermometer zeigt … mehr »0

Jüdische Allgemeine

EKD-Wort zur Judenmission ist nicht „der große Wurf“

Das Verhältnis der beiden großen Kirchen zur Judenmission hat sich über die Jahrhunderte zwar verändert, der „große theologische Wurf“ steht allerdings noch aus. Diese Ansicht ist der Religionswissenschaftler Karl Erich Grözinger in der Wochenzeitung „Jüdische Allgemeine“. … mehr »7

Jesus Freaks

2017 wird es kein Freakstock-Festival geben

Das Jahrestreffen der Jesus Freaks, das Freakstock-Festival, auf dem ehemaligen Militärflugplatz Allstedt in Sachsen-Anhalt wird 2017 ausfallen. Das haben die Veranstalter auf ihrer Internetseite mitgeteilt.  … mehr »0

Frankreich

Jeden Monat drei neue evangelikale Gemeinden

In Frankreich haben vor allem freikirchliche evangelikale Gemeinden Zulauf. Das geht aus einer Studie des Nationalen Evangelischen Rates in Frankreich hervor. Demnach entstanden etwa drei Gemeinden pro Monat. … mehr »0

Gesellschaft

Freiburg

Student wegen Mordes an christlicher Mitbewohnerin vor Gericht

Wegen Mordes an seiner christlichen Mitbewohnerin muss sich derzeit ein Student vor dem Landgericht Freiburg verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 24-Jährigen vor, die Tat aus Hass und Verachtung für die christlichen Überzeugungen der 31-Jährigen begangen zu haben.  … mehr »0

Studie

Eltern verbringen deutlich mehr Zeit mit ihren Kindern

Eltern verbringen heute deutlich mehr Zeit mit ihren Kindern als noch vor rund 50 Jahren. Das berichtet die Zeitschrift „Psychologie heute“. Die Dauer stieg von 54 auf 104 Minuten pro Tag. … mehr »5

Deutsche Pfarrerin

Eine Islamisierung des Nahen Ostens und Europas verhindern

Die in Jerusalem lebende deutsche Pfarrerin, Petra Heldt, hat zur Sicherung der Zukunft Israels aufgerufen. Es müsse verhindert werden, dass es zu einer Kapitulation vor der Islamisierung des Nahen Ostens und Europas komme. … mehr »6

Journalist

Anschlag auf Wuppertaler Synagoge: Gerichtsurteil ist „schlimm“

Kritik an der Justiz in Nordrhein-Westfalen ist wegen eines Urteils beim Anschlag auf eine Synagoge laut geworden. In der Begründung damals hieß es, durch den Angriff allein könne nicht sicher auf Judenfeindlichkeit geschlossen werden. … mehr »1

EZW

Vorsicht vor problematischen Partnern bei der Arbeit mit Muslimen

Der deutsche Staat sollte genauer hinsehen, mit wem er bei der Präventionsarbeit mit jungen Muslimen kooperiert. Das hat die Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen angemahnt.  … mehr »7

Pfalz

Kirchliche Kindertagesstätten zu wenig evangelisch

In den Kindertagesstätten der Evangelischen Kirche der Pfalz wird das evangelische Profil zu wenig beachtet. Diesen Vorwurf erhebt das Netzwerk bekennender Christen in seinem aktuellen Rundbrief. … mehr »2

Wirtschaftsblatt

Sparsamkeit vieler Deutscher geht auf Luther zurück

Der Reformator Martin Luther hat Deutschland nachhaltiger geprägt, als das vielen bewusst ist. Das schreibt die britische Wochenzeitschrift „The Economist“. Luther habe nicht nur die Theologie geprägt, sondern auch die Sprache, die Mentalität und die deutsche Lebensart. … mehr »0

Umfrage

Lügen am Arbeitsplatz sind verbreitet

Jeder zweite Berufstätige ist der Meinung, dass man am Arbeitsplatz der Karriere wegen mitunter lügen muss. Fast jeder Dritte gibt zu, seinen Kollegen oder Vorgesetzten gegenüber nicht immer ganz aufrichtig zu sein.  … mehr »2

Chris Pratt

Wie ein Hollywood-Schauspieler Christ wurde

Einer der derzeit angesagtesten Hollywood-Schauspieler, Chris Pratt – bekannt durch Filme wie Passengers und Jurassic World, berichtet in der aktuellen Ausgabe des Magazins „Vanity Fair“, wie er Christ wurde. … mehr »0

Statistik

Keine Angst vor Freitag dem 13.!

Für die Angst vor einem Freitag, dem 13. besteht kein Anlass. Den alten Aberglauben, dass dann mehr Unfälle als sonst passieren, widerlegt eine Schadensstatistik der Zurich Versicherung. … mehr »1

Politik

Washington

Ein „Gebetsschild“ für Donald Trump

In den USA möchte eine Gruppe pfingstkirchlich und charismatisch geprägter Christen einen „Gebetsschild“ um den künftigen US-Präsidenten Donald Trump errichten. Anlass ist dessen Amtseinführung am 20. Januar. … mehr »0

Philippinen

Der Januar ist „Nationaler Monat der Bibel“

Auf den Philippinen ist der Januar zum „Nationalen Monat der Bibel“ und die letzte Januar-Woche zur „Nationalen Bibelwoche“ erklärt worden. Präsident Rodrigo Duterte unterzeichnete eine entsprechende Proklamation. … mehr »0

Pfarrer und SPD-Politiker

Trump ist für mich eine Gestalt des Antichristen

Scharfe Kritik am zukünftigen US-Präsidenten Donald Trump hat ein deutscher Theologe geübt: der Mitbegründer der Sozialdemokratischen Partei in der DDR und ehemalige Minister im Bundesland Brandenburg, Pfarrer Steffen Reiche. … mehr »45

Bassam Tibi

Eine Völkerwanderung aus der Welt des Islams

Der muslimische Politikwissenschaftler und gebürtige Syrer Prof. Bassam Tibi hat den Umgang Europas mit der „Völkerwanderung aus der Welt des Islams“ kritisiert. … mehr »45

Weißes Kreuz

Sex mit Prostituierten auf Rezept: Die Kritik wächst

Die Kritik an der Forderung von Bündnis 90/Die Grünen, pflegebedürftigen und behinderten Menschen den Sex mit Prostituierten auf Rezept zu ermöglichen, wächst. Der Leiter des evangelischen Fachverbandes für Sexualethik und Seelsorge „Weißes Kreuz“, Martin Leupold, äußerte sich gegenüber idea. … mehr »5

Potsdam

Bischof Dröge würdigt Einsatz der Linken für soziale Gerechtigkeit

Bischof Markus Dröge hat den Einsatz der Linkspartei für soziale Gerechtigkeit gewürdigt. Er nehme „mit Respekt“ wahr, wie sie sich für gute Perspektiven in Brandenburg einsetze, sagte er bei einem Treffen. … mehr »17

Roman Herzog

Politik und Kirchen würdigen verstorbenen Altbundespräsidenten

Vertreter aus Politik und Kirchen haben den im Alter von 82 Jahren gestorbenen Altbundespräsidenten Roman Herzog gewürdigt. Der EAK-Bundesvorsitzende Thomas Rachel nannte Herzog einen brillanten und tiefgründigen Kopf. … mehr »1

Ministerpräsident Weil

Den „Wölfen des Rechtspopulismus“ widersprechen

Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat dazu aufgerufen, an den Grundwerten des freien Rechtsstaats festzuhalten und für eine offene sowie mitfühlende Gesellschaft einzutreten.  … mehr »19

Petry und Rekowski

Erstmals Streitgespräch zwischen AfD-Chefin und Kirchenleiter

Die Bundessprecherin der Alternative für Deutschland, Frauke Petry, und der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Manfred Rekowski, diskutierten auf Einladung von idea über Kirche und Politik.  … mehr »122

Regionalbischöfin

Nicht über Politiker lästern

Gegen ein abschätziges Reden über Politiker hat sich die Münchner Regionalbischöfin, Susanne Breit-Keßler, gewandt. Christen hätten den Auftrag, die politische Kultur zu befördern und „den Respekt vor denen zu bewahren, die öffentliche Ämter bekleiden.“ … mehr »6

Menschenrechte
Bei einem islamistischen Anschlag auf die koptische Kirche Sankt Peter und Paul in Kairo wurden 24 Menschen getötet. Foto: picture-alliance/dpa

US-Zentrum für Weltchristenheit

90.000 Christen wurden 2016 wegen ihres Glaubens getötet

Rund 90.000 Christen sind im vergangenen Jahr den Märtyrertod gestorben. Das haben Untersuchungen des Zentrums für Studien der Weltchristenheit ergeben. … mehr »0

Irak

Muslim stellt vom IS zerstörtes Kreuz wieder her

Im Irak hat ein junger Muslim auf eine besondere Art seine Solidarität mit den Christen zum Ausdruck gebracht: Mitten in einer von der Terrororganisation „Islamischer Staat“ zerstörten Kirche in der Stadt Mossul fertigte er aus zwei Metallstangen ein Kreuz. … mehr »5

Gebetszentrum

Buddhisten zerstören Kirche in Sri Lanka

In Sri Lanka hat eine Gruppe von Buddhisten eine Kirche zerstört. Der Vorfall ereignete sich in dem Dorf Paharaiya im Nordwesten des Landes. Mutmaßlicher Anführer des Angriffs auf das Gebetszentrum „Haus Christi“ war ein buddhistischer Mönch. … mehr »2

Vorwurf Veruntreuung

Prominenter Geistlicher in China erneut verhaftet

Unter dem Vorwurf, Gelder veruntreut zu haben, ist in der Volksrepublik China der prominente Geistliche Pastor Gu Yuese am 7. Januar erneut verhaftet worden. Wie der Leiter von Christian Solidarity International, Mervyn Thomas, mitteilte, erscheint die Begründung der Behörden nur vorgeschoben zu sein. … mehr »1

BAMF

Wir führen keine „Glaubensprüfungen“ durch

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hat Vorwürfen widersprochen, es führe bei Anhörungen von zum Christentum konvertierten Asylbewerbern „Glaubensprüfungen“ durch. „Das Bundesamt ist gehalten, kein Glaubensexamen vorzunehmen“, sagte ein Referent in der BAMF-Außenstelle Chemnitz. … mehr »7

Hilfswerk

Acht Männer besitzen mehr als 3,6 Milliarden Menschen

Auf weitgehende Zustimmung deutscher Entwicklungsorganisationen ist die neueste Studie des Hilfswerks Oxfam gestoßen, nach der die weltweit reichsten acht Männer mehr Vermögen besitzen als die gesamte ärmere Hälfte der Weltbevölkerung. … mehr »2

Bundestagsvizepräsident

Kein Asylrecht für Christenverfolger

Christen sind die „Hauptopfer religiöser Verfolgung“. Diese Ansicht vertrat Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer (CSU) bei einer Kundgebung für Religionsfreiheit der Evangelischen Allianz in Nürnberg. … mehr »1

Ägypten

Präsident will größte Kathedrale des Landes bauen lassen

Ägyptens Präsident Abdel Fattah al-Sisi setzt sich für die koptische Kirche im Land ein. Wie er ankündigte, soll in einem neuen Stadtteil am Rand der Hauptstadt bis 2018 die größte Kirche des Landes errichtet werden. … mehr »2

Rösler (FDP)

Der Zustand der Welt ist nicht so schlecht, wie er oft dargestellt wird

Diese Ansicht vertritt der Geschäftsführer der Stiftung Weltwirtschaftsforum, Philipp Rösler, in einem Interview mit idea. Dem früheren FDP-Bundesvorsitzenden zufolge ist die Weltgemeinschaft bei der Bekämpfung von Armut sehr erfolgreich. … mehr »7

200 Millionen verfolge Christen

Weltverfolgungsindex steht in der Kritik

Die neue Statistik des christlichen Hilfswerks Open Doors über verfolgte Christen stößt auf Skepsis und Kritik. Die Organisation hatte die Zahl der betroffenen Christen von bislang 100 auf 200 Millionen angehoben. … mehr »0

Glaube
Für ratsam hält es der Theologe, bereits 15 oder 20 Minuten vor Gottesdienstbeginn in der Kirche zu sein. Foto: pixabay.com

Theologe

So folgen Sie jeder Predigt konzentrierter

Viele Christen haben Schwierigkeiten damit, sich am Sonntag im Gottesdienst voll und ganz auf die Predigt zu konzentrieren. Der nordirische Theologe Will Graham hat Tipps zusammengetragen, die die Konzentration im Gottesdienst erhöhen sollen.  … mehr »0

Neutestamentler

Vorehelicher Sex ist unbiblisch

Die Bibel lehnt Geschlechtsverkehr vor der Ehe eindeutig ab und das gilt bis heute. Dieser Ansicht ist der Prorektor der Freien Theologischen Hochschule Gießen, Armin Baum. Damit widerspricht der Neutestamentler dem Theologieprofessor Siegfried Zimmer. … mehr »11

Pro und Kontra

Sollten Christen freie Gebete liturgischen vorziehen?

Sollten Christen lieber frei beten, um ihre Anliegen vor Gott zu bringen? Zu dieser Frage nehmen zwei Kirchenleiter in einem Pro und Kontra für die Evangelische Nachrichtenagentur idea Stellung. … mehr »13

US-Evangelist Billy Graham

Reicht es, auf dem Sterbebett Christ zu werden?

Bewusst erst auf dem Sterbebett Christ werden zu wollen, hält der US-Evangelist Billy Graham für eine „unkluge“ Absicht.  … mehr »11

Gebetsanliegen im Briefkasten

Post an Gott

Bürger im Raum Schorndorf konnten im Rahmen der Gebetswoche der Evangelischen Allianz vor dem Rathaus in einen roten Briefkasten Gebetsanliegen einwerfen. Rund 70 Karten kamen zusammen. … mehr »0

Steffen Kern

Pietisten-Leiter gegen gemeinsame Gebete mit Muslimen

Gegen gemeinsame Gebete von Christen und Muslimen hat sich der Vorsitzende des Gemeinschaftsverbandes „Die Apis“, Pfarrer Steffen Kern ausgesprochen: „Christen beteten immer im Namen des dreieinigen Gottes.“ … mehr »22

Ex-Buddhist

Christen sollten wachsam gegenüber Esoterik sein

Zur Wachsamkeit gegenüber fernöstlichen und esoterischen Einflüssen in Gemeinden haben der Ex-Buddhist und christliche Buchautor Martin Kamphuis und seine Ehefrau Elke – eine ehemalige Esoterikerin – aufgerufen.  … mehr »2

Augsburg

Charismatisch orientierte Glaubenskonferenz „MEHR“ mit Rekordbesuch

Wer im Glauben wachsen will, sollte viel beten. Dieser Überzeugung ist der katholische Augsburger Weihbischof Florian Wörner. Er sprach zum Abschluss der viertägigen charismatischen Glaubenskonferenz „MEHR“ in Augsburg. … mehr »3

Neue Lutherbibel

Ist der Missionsbefehl falsch wiedergegeben?

Die überarbeitete Lutherbibel, die im Oktober eingeführt wurde, stößt auf viel Lob. Inzwischen gibt es aber auch Kritik. In einem Pro und Kontra für die Evangelische Nachrichtenagentur idea äußern sich zwei Theologen. … mehr »39

Glaubenskonferenz

Mehr als 10.000 Christen aus Europa treffen sich in Augsburg

Die charismatisch orientierte Glaubenskonferenz „MEHR“ in Augsburg erfreut sich immer größerer Beliebtheit. In diesem Jahr nehmen über 10.000 Christen aus ganz Europa und vielen Konfessionen an dem Treffen vom 5. bis 8. Januar teil. … mehr »25

Medien
Im kostenlosen Probeheft der Startausgabe geht es um die Schöpfung. Foto: Christliche Verlagsgesellschaft Dillenburg

Christliche Verlagsgesellschaft

Aus dem „Freund der Kinder“ wird das „Kinder-Entdeckerheft“

Das besonders in den Freien Brüdergemeinden verbreitete Verteilblatt „Freund der Kinder“ heißt jetzt „Kinder-Entdeckerheft“. Aus dem wöchentlich erscheinenden sechsseitigen Faltblatt ist ein Monatsmagazin mit 24 Seiten Umfang geworden.  … mehr »0

SWR2-Sendung

Ist die Kirchensteuer noch zeitgemäß?

Ist die Kirchensteuer noch zeitgemäß? Um diese Frage ging es in einer Sendung mit dem Titel „Kirchensteuer in der Kritik“, die am 15. Januar auf SWR2 ausgestrahlt wurde. … mehr »8

Twitter

Die Botschaften des Papstes sind besonders gefragt

Neben Politikern sind auch die Leiter verschiedener Religionsgemeinschaften in aller Welt auf dem Kurznachrichtendienst Twitter aktiv. An der Spitze steht Papst Franziskus. Insgesamt hat er weltweit über 30 Millionen Anhänger. … mehr »19

NDR

Evangelische Experten antworten auf Alltagsfragen

„Soll ich einem Obdachlosen Geld geben, obwohl er davon vielleicht Schnaps kauft?“ Gewissensfragen dieser Art beantworten drei evangelische Experten seit zehn Jahren in der wöchentlichen Radiosendung „Darf ich das?“ … mehr »3

„YouVersion“

Digitale Bibellektüre immer beliebter

Die Betreiber der digitalen Bibel „YouVersion“ der „Life.Church“ gaben jetzt die beliebtesten Bibelverse für 2016 aus 88 Ländern bekannt.  … mehr »0

Bibelhaus Frankfurt

Briefmarke zur Lutherbibel präsentiert

Vertreter aus Politik und Kirche haben am 10. Januar die neue Sonderbriefmarke „Die Bibel in der Übersetzung Martin Luthers“ präsentiert. Ort war das Bibelhaus Erlebnis Museum in Frankfurt am Main. … mehr »0

Computerschutz

„Jesus“ nicht als Passwort auf dem Computer verwenden

Christen sollten keine Bibelverse, biblische Namen oder religiöse Begriffe als Passwort für ihren Computer oder für Anwendungen wie E-Mail-Korrespondenz, Internet-Banking oder Kaufportale verwenden. … mehr »6

ALPHA, Brunnen und ChrisMedia

Chrischona-Gemeinschaftswerk trennt sich von Literaturarbeit

Davon betroffen ist die evangelische Buchhandelskette ALPHA mit 33 Filialen und Franchise-Partnern, der evangelikale Brunnen Verlag und das Logistikunternehmen ChrisMedia. … mehr »1

KEP-Geschäftsführer Irion

„Mehr Evangelium“ in einem Anzeigenblatt

Der christliche Medienverbund KEP hat seinen Auftrag, für „mehr Evangelium in den Medien“ zu sorgen, mit einer Titelgeschichte in der Anzeigenzeitung Sonntag-Morgenmagazin exemplarisch umgesetzt. … mehr »0

Rundfunkbeitrag

Auch wer sich im Glauben diffamiert fühlt, muss zahlen

Das Verwaltungsgericht Würzburg hat die Klage eines Christen abgewiesen, der aus Protest gegen kirchenkritische Fernsehsendungen seinen Rundfunkbeitrag nicht abführen wollte. Er fühlte sich in seinem Glauben diffamiert, weil mehrere Beiträge in mehrfacher Hinsicht die Religionsfreiheit verletzt hätten.  … mehr »5