Dienstag • 26. Juli
  • AfD
  • Angst
  • Würzburg
Der Bundesvorsitzende des Evangelischen Arbeitskreises der CDU/CSU (EAK), der Parlamentarische Staatssekretär Thomas Rachel. Foto: idea/kairospress
Arbeitskreis der CDU/CSU

Die AfD ist für engagierte Christen nicht wählbar

Die AfD ist für engagierte Christen nicht wählbar. Sie legt es darauf an, Bevölkerungsgruppen gegeneinander aufzuhetzen, und macht auf zutiefst verachtenswerte Weise Politik. Diese Ansicht vertritt der Bundesvorsitzende des Evangelischen Arbeitskreises der CDU/CSU, Thomas Rachel, gegenüber idea. mehr »8
Eine Muslima mit Kopftuch nutzt ihr Smartphone in einem Bus. Foto: pixabay.com
„Welt am Sonntag“

Würde sich ein Bischof im Zug zwischen Islamisten setzen?

Nach den jüngsten Terroranschlägen in Deutschland und Frankreich sowie dem Amoklauf in München rufen Kirchenvertreter auf, sich nicht von der Angst bestimmen zu lassen. Ein Kommentar in der „Welt am Sonntag“ kommt dagegen zu einem anderen Ergebnis. mehr »7
Der junge Mann, der behauptete, aus Afghanistan zu stammen, hatte am 18. Juli in einem Regionalzug fünf Menschen mit einem Messer und einer Axt schwer verletzt. Screenshot: Amaq
IS-Terror

Attentäter von Würzburg: Am Tag zuvor besuchte er ein Pfarrfest

Der Attentäter von Würzburg war am Vortag seines Verbrechens Gast bei einem katholischen Pfarrfest. Das berichtete der Pfarrer des unterfränkischen Dorfes Gaukönigshofen, Klaus König, wo der 17-jährige Täter zuvor zwei Wochen lang in einer Gastfamilie lebte. mehr »1
  • Sexuelle Gewalt Missbrauch in einer heilen Welt
  • Islam Nizza: Das Kind beim Namen nennen!
  • Pro & Kontra Ist die Angst vor Überfremdung unchristlich?
  • ideaSpezial „Gemeinde“
  • Blick in die Ausgabe 29.2016
ANZEIGE
Der Bürgermeister von Monheim, Daniel Zimmermann von der lokalen Partei Peto. Foto: picture-alliance/dpa
Daniel Zimmermann

Monheimer Bürgermeister verteidigt Unterstützung für DITIB-Moscheebau

Der Bürgermeister von Monheim am Rhein, Daniel Zimmermann, unterstützt weiterhin einen Moschee-Neubau der örtlichen Gemeinde des Dachverbands DITIB. Das bekräftigte er gegenüber idea. mehr »2

Polizeibeamte stellen Fragmente der Bombe sicher. Foto: picture-alliance/dpa
Ansbach

Dekan ruft nach Bombenanschlag Christen zur Nächstenliebe auf

Nach dem Bombenanschlag im mittelfränkischen Ansbach hat der dortige Dekan Hans Stiegler zu verstärkter Nächstenliebe aufgerufen. Christen sollten die Botschaft von Jesus Christus der Welt weitersagen. mehr »2

Ein Denkmal des Reformators Martin Luther steht in Wittenberg. Foto: idea/Limberg
Arbeit als Gottesdienst

Wie viel Luther steckt in Deutschland?

Über diese Frage diskutierten Experten in einer Radiosendung des SWR 2. Nach Worten der Autorin Christine Eichel gehört es zu den großen Beiträgen Martin Luthers, die Arbeit als Gottesdienst zu verstehen und einen Beitrag zur Gemeinschaft zu leisten. mehr »11

Kommentar

Öffentlicher Ehebruch

Wie Ehepaare Krisen überstehen können. Ein Kommentar von Pastorin Luitgardis Parasie mehr »1

Kleine Kanzel

Die Kirche müsste … Aber was denn?

"Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer an mir bleibt und ich in ihm, der bringt viel Frucht; denn ohne mich könnt ihr nichts tun." Gedanken zu Vers 5 aus dem fünften Kapitel des Evangeliums des Johannes von Oberlandeskirchenrat i. R. Robert Fischer. Er leitete von 1981 bis zum Eintritt in den Ruhestand 2010 die Finanzabteilung der Evangelisch-lutherischen Landeskirche in Braunschweig. mehr »2

Porträt

„Der Alkohol war der rote Faden“

Er ist der 12.000ste idea-Fan auf Facebook und hat eine spannende Lebensgeschichte: der Leipziger Michael Elsäßer. Der 48-Jährige wurde vor fünf Jahren Christ und ist seit einem halben Jahr trockener Alkoholiker. Ein Porträt von idea-Redakteur Karsten Huhn mehr »1

Kommentar

Gott hat es schön gemacht

Über all dem Bösen, das leider in dieser Welt geschieht, gilt es festzuhalten, dass jedem Menschen auch ein Gespür für das Schöne eingepflanzt wurde. Alles Schöne weist dabei auf den Urgrund des Schönen zurück – den dreieinigen Gott. Ein Beitrag von Samuel Moser. mehr »0

Kommentar

Walzte etwa „Gott“ die Bürger von Nizza nieder?

Zum Putsch in der Türkei und zum Blutbad in Südfrankreich - Ein Kommentar von idea-Leiter Helmut Matthies. mehr »15

Pro & Kontra

Ist die Angst vor Überfremdung unchristlich?

Wer im Glauben gefestigt sei, brauche keine Angst vor Überfremdung durch die vielen Flüchtlinge zu haben, erklärte der Berliner Bischof Markus Dröge. Auch im Blick auf die Pegida-Demos (sie warnen vor allem vor dem Zuzug zu vieler Muslime) haben Kirchenvertreter erklärt, sie seien unchristlich. Wie sollten Christen also den vorhandenen Ängsten begegnen? mehr »5

Kommentar

Die große Richtungswahl

Donald Trump hat am 15. Juli Mike Pence als Vizepräsidenten nominiert und wird diese Woche Präsidentschaftskandidat der Republikanischen Partei. Dazu ein Kommentar von dem evangelischen Theologen Gerhard Besier. mehr »2

Kommentar

Das Kind beim Namen nennen!

Ein Kommentar von Alexander Kissler zu dem Attentat von Nizza, bei dem am 14. Juli 84 Menschen getötet wurden. mehr »3

Porträt

Wenn Gott Regie führt

Ein so spannendes Leben hätte sich Ulrike Köhler nicht einmal in ihren Träumen vorstellen können. Aus einer Agraringenieurin in der marxistischen und damit atheistischen DDR wurde eine evangelische Seelsorgerin. idea-Redakteur Klaus Rösler hat mit der 60-Jährigen gesprochen. mehr »0

Kleine Kanzel

Unsere Kinder allein in der Seilbahn …

„Ich will das Verlorene wieder suchen und das Verirrte zurückbringen.“ Gedanken zu Vers 16 aus dem 34. Kapitel des alttestamentlichen Buches des Propheten Hesekiel von Christoph Glimpel. Er ist Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Schiltach in Baden. Am 1. September tritt er die Stelle als Dekan des Kirchenbezirks Pforzheim-Land sowie die Pfarrstelle in Neulingen-Göbrichen an. mehr »0

Videos

25. Juli: Kirche nach Attentat in Ansbach: An der Nächstenliebe festhalten - IOC-Beschluss zu Russland: Ein guter Kompromiss - Heiner Bielefeldt: Einsatz für Verfolgte ist wichtig

22. Juli: Schleswig-holsteinische Verfassung ohne Gott - Trickdiebinnen geben sich als kirchliche Mitarbeiter aus - Christliche Buchhandlungen: Oasen der Hoffnung - Patricia Kelly: Der Glaube gab ihr Kraft

21. Juli: Muslimische Dachverbände müssen sich mit IS befassen - Wie man den christlichen Glauben in der Urlaubszeit vertiefen kann - Sommer, Sonne, Eis und Bibel an der Nordsee

20. Juli: Simbabwe: Baptistischer Regierungskritiker wieder frei - Soziales Gefüge ist in eine Schieflage geraten - Bodensee: Ökumenisches Kirchenschiff

19. Juli: Debatte: Ist die Angst vor Überfremdung unchristlich? - Die Deutschen haben Angst vor Terror - Bianca App: Volksmusik hat mich zum christlichen Glauben inspiriert

Frei-/Kirchen
Polizeibeamte stellen Fragmente der Bombe sicher. Foto: picture-alliance/dpa

Ansbach

Dekan ruft nach Bombenanschlag Christen zur Nächstenliebe auf

Nach dem Bombenanschlag im mittelfränkischen Ansbach hat der dortige Dekan Hans Stiegler zu verstärkter Nächstenliebe aufgerufen. Christen sollten die Botschaft von Jesus Christus der Welt weitersagen. … mehr »2

Anonymer Geber

Spende von 1,5 Millionen Euro für Garnisonkirche in Potsdam

Für den Wiederaufbau der Garnisonkirche in Potsdam hat ein anonymer Spender 1,5 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Wie die Stiftung Garnisonkirche mitteilte, soll mit dem Geld die geplante Aussichtsplattform finanziert werden. Der Spender wolle vorerst anonym bleiben. … mehr »0

Niedersachsen

Mehr Kircheneintritte, trotzdem Mitgliederrückgang

Die fünf Mitgliedkirchen der EKD in Niedersachsen verlieren weiterhin Mitglieder. Dies geht aus einer aktuellen Studie der EKD hervor. Hatte die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers als größte Kirche des Bundeslandes 2010 noch 2,88 Millionen Mitglieder, so sind es heute 2,68 Millionen. … mehr »0

Entsetzen

Amoklauf in München: „Jetzt sind zum Beten gefaltete Hände gefragt“

Mit Entsetzen und dem Aufruf zum Gebet haben Vertreter der Kirchen und der evangelikalen Bewegung auf den Amoklauf in München reagiert. Neun Menschen fielen der Gewalttat zum Opfer, 27 weitere verletzt, davon zehn schwer. … mehr »1

Pfingstgemeinde

Massentaufe in Hamburg

167 Iraner sind bei einem Gottesdienst von der freikirchlichen Pfingstgemeinde „Wort des Glaubens“ im Öjendorfer See im Hamburger Osten getauft worden. Acht weitere Täuflinge stammten aus Deutschland und anderen Ländern. … mehr »0

Theologische Hochschule

Gute Berufsaussichten in einer wachsenden Freikirche

Die Theologische Hochschule Ewersbach des Bundes Freier evangelischer Gemeinden hat zwölf Studenten nach ihrem Masterstudium verabschiedet. Nach Angaben des Dozenten für Altes Testament, Prof. Julius Steinberg, wechseln sechs Absolventen in den Gemeindedienst der Freikirche. … mehr »0

Christopher Street Day

Homosexuellen-Verein zeichnet rheinische Kirche aus

Der Verein Christopher Street Day Mönchengladbach hat der Evangelischen Kirche im Rheinland den Ehrenpreis „Regenbogen Bleistift“ verliehen. Grund ist die Einführung der Trauung für gleichgeschlechtliche Paare, die im Januar von der Landessynode beschlossen worden war.  … mehr »2

Dank Flüchtlingen

Die SELK wächst erstmals wieder leicht

Nach mehr als zwei Jahrzehnten der Schrumpfung kann die Selbständige Evangelisch-Lutherische Kirche wieder eine leichte Zunahme ihrer Mitgliederzahl verzeichnen. Sie stieg 2015 um 29 auf 33.203 Personen. … mehr »4

Evangelische Allianz

Trauerfeier für Hamburger Hauptpastorin Severin-Kaiser

Etwa 1.000 Gäste nahmen am 20. Juli am Trauergottesdienst für Pastorin Martina Severin-Kaiser in der Hamburger City-Hauptkirche St. Petri teil. Die 57-Jährige war am 8. Juli überraschend in ihrer Wohnung gestorben. … mehr »0

Friedenseinsatz

Angespannte Weltlage ist kein Streitthema

Baptisten aus Gera und aus der südrussischen Partnerstadt Rostov am Don haben in der gemeinsamen Partnerstadt in den USA – Dumfries im Bundesstaat Virginia – an einem einwöchigen Friedenseinsatz teilgenommen. … mehr »0

Gesellschaft
Der Leiter der christlichen Sportorganisation SRS, Hans-Günter Schmidts. Foto: Pascal Funk

Christliche Sportorganisation

IOC-Beschluss zu Russland: Ein guter Kompromiss

Der Leiter der christlichen Sportorganisation SRS, Hans-Günter Schmidts, hat die Entscheidung des IOC begrüßt, dass Teile des russischen Teams bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro starten dürfen. … mehr »0

CDU in Sachsen

Legalisierung von Cannabis: Hat die Diakonie den Kompass verloren?

Der sozialpolitische Sprecher der sächsischen CDU-Landtagsfraktion, Alexander Krauß, hat ein Positionspapier des Gesamtverbandes für Suchthilfe  – ein Fachverband der Diakonie Deutschland – scharf kritisiert. Darin spricht sich der Verband dafür aus, den Konsum von Cannabis ab 21 Jahren zu legalisieren. … mehr »0

„Welt am Sonntag“

Würde sich ein Bischof im Zug zwischen Islamisten setzen?

Nach den jüngsten Terroranschlägen in Deutschland und Frankreich sowie dem Amoklauf in München rufen Kirchenvertreter auf, sich nicht von der Angst bestimmen zu lassen. Ein Kommentar in der „Welt am Sonntag“ kommt dagegen zu einem anderen Ergebnis. … mehr »7

IS-Terror

Attentäter von Würzburg: Am Tag zuvor besuchte er ein Pfarrfest

Der Attentäter von Würzburg war am Vortag seines Verbrechens Gast bei einem katholischen Pfarrfest. Das berichtete der Pfarrer des unterfränkischen Dorfes Gaukönigshofen, Klaus König, wo der 17-jährige Täter zuvor zwei Wochen lang in einer Gastfamilie lebte. … mehr »1

Nach Amoklauf

Demo gegen Gender-Ideologie in München abgesagt

Aufgrund des Amoklaufs in München hat das Aktionsbündnis „Demo für alle“ eine Demonstration am 24. Juli in der bayerischen Landeshauptstadt abgesagt. Dass die Demonstration nicht stattfinde, bedeute aber keinen Rückzug in der Sache. … mehr »4

Arbeit als Gottesdienst

Wie viel Luther steckt in Deutschland?

Über diese Frage diskutierten Experten in einer Radiosendung des SWR 2. Nach Worten der Autorin Christine Eichel gehört es zu den großen Beiträgen Martin Luthers, die Arbeit als Gottesdienst zu verstehen und einen Beitrag zur Gemeinschaft zu leisten. … mehr »11

Sportorganisation SRS

Olympia-Ausschluss der russischen Leichtathleten ist richtig

Der Leiter der christlichen Sportorganisation SRS, Hans-Günter Schmidts, hat den Ausschluss der russischen Leichtathleten von den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro begrüßt. … mehr »7

Mit Blumenstrauß

Trickdiebinnen geben sich als kirchliche Mitarbeiter aus

Unter dem Vorwand, sie kämen „von der Kirche“ und wollten zum runden Geburtstag einen Blumenstrauß überreichen, haben zwei junge Frauen zwei 90-Jährige im Raum Karlsruhe beraubt. Das teilte ein Polizeisprecher auf Anfrage der Evangelischen Nachrichtenagentur idea mit. … mehr »1

Theologieprofessor

Muslimische Flüchtlinge integrieren: Sozialarbeiter reichen nicht

Säkulare Sozialarbeiter können bei der religiösen Integration von muslimischen Flüchtlingen kaum helfen. Davon ist der Theologieprofessor Jozef Niewiadomski überzeugt. Sie bräuchten „tiefreligiöse Menschen, die sie auf dem Weg zu einem anderen Gottesbild begleiten." … mehr »10

17 Prozent der Bevölkerung

Israel: Zahl der Muslime hat sich seit der Staatsgründung verzehnfacht

Die Zahl der Muslime hat sich in Israel seit der Staatsgründung nahezu verzehnfacht. 1948 waren es 156.000, heute sind es 1.454.000, was einem Bevölkerungsanteil von 17 Prozent entspricht. Das geht aus aktuellen Zahlen des israelischen Außenministeriums hervor. … mehr »11

Politik
Der Bundesvorsitzende des Evangelischen Arbeitskreises der CDU/CSU (EAK), der Parlamentarische Staatssekretär Thomas Rachel. Foto: idea/kairospress

Arbeitskreis der CDU/CSU

Die AfD ist für engagierte Christen nicht wählbar

Die AfD ist für engagierte Christen nicht wählbar. Sie legt es darauf an, Bevölkerungsgruppen gegeneinander aufzuhetzen, und macht auf zutiefst verachtenswerte Weise Politik. Diese Ansicht vertritt der Bundesvorsitzende des Evangelischen Arbeitskreises der CDU/CSU, Thomas Rachel, gegenüber idea. … mehr »8

Leutheusser-Schnarrenberger

Forderung in einer „Kanzelrede“: Opfer des Paragrafen 175 entschädigen

Die frühere Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger hat den Bundestag aufgefordert, Opfer des früheren Homosexuellen-Paragrafen 175 zu entschädigen. Der 1871 eingeführte und 1994 abgeschaffte Paragraf stellte sexuelle Handlungen unter Männern unter Strafe. … mehr »0

Daniel Zimmermann

Monheimer Bürgermeister verteidigt Unterstützung für DITIB-Moscheebau

Der Bürgermeister von Monheim am Rhein, Daniel Zimmermann, unterstützt weiterhin einen Moschee-Neubau der örtlichen Gemeinde des Dachverbands DITIB. Das bekräftigte er gegenüber idea. … mehr »2

Kirchliche Sammlung

Landesverfassung: Entwurf im Kieler Landtag war ein „diffuses Gemisch“

Die Kirchliche Sammlung um Bibel und Bekenntnis in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland begrüßt die Entscheidung des Kieler Landtages, den vorgeschlagenen Gottesbezug in der Landesverfassung abzulehnen. … mehr »0

Özdemir und Beck

Grüne warnen vor dem Einfluss des türkischen Moscheeverbandes DITIB

Vor dem Einfluss des Moschee-Dachverbandes DITIB in Deutschland haben führende Politiker von Bündnis 90/Die Grünen gewarnt. Der Verband umfasst rund 900 Gemeinden und gilt als Sprachrohr der türkischen Regierung. … mehr »0

Parteitag der Republikaner

Trump dankt Evangelikalen für Unterstützung

Der republikanische US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump hat sich bei seinen evangelikalen Befürwortern bedankt. Auf dem Parteitag in Cleveland sagte der Presbyterianer, dass ihre Unterstützung großartig gewesen sei. Er sei sich nicht sicher, ob er sie gänzlich verdiene. … mehr »3

Kieler Landtag

Schleswig-holsteinische Verfassung bleibt ohne Gottesbezug

In der schleswig-holsteinischen Landesverfassung gibt es weiterhin keinen Bezug auf Gott. Dies entschied der Kieler Landtag am 22. Juli. Bischof Gothart Magaard nannte das Ergebnis „eine große Enttäuschung“. … mehr »2

Pastor Mark Burns

Parteitag der Republikaner: US-Pastor nennt Clinton „unseren Feind“

Auf Kritik ist ein Gebet des Predigers Mark Burns beim Parteitag der Republikaner gestoßen. Burns nannte Hillary Clinton „unseren Feind“ und bat Gott, den Republikanern zu helfen, die „liberale Demokratische Partei“ zu besiegen.  … mehr »3

Kritik von Parteimitgliedern

CSU-Schatzmeister vermietet an Abtreibungsarzt: Keine Amtsenthebung

Auf Kritik ist die Entscheidung des Bezirksvorstands der CSU München gestoßen, ihren umstrittenen Schatzmeister Hans Hammer im Amt zu belassen. Er geriet in die Kritik, weil er an den Abtreibungsmediziner Friedrich Stapf (im Bild) Räumlichkeiten vermietet hat. … mehr »5

Präsident des Baptistenbundes

Christliche Minderheit begrüßt das Ende des Militärputsches

Die christliche Minderheit in der Türkei begrüßt das Ende des Militärputsches. Das bestätigte der Vorsitzende des Baptistenbundes in der Türkei, Ertan Cevik, der Evangelischen Nachrichtenagentur idea.  … mehr »14

Menschenrechte

Drei Jugendliche

Anschlag auf Essener Sikh-Tempel hatte islamistischen Hintergrund

Die Staatsanwaltschaft hat wegen des Brandanschlags auf den Sikh-Tempel in Essen Anklage gegen drei Jugendliche erhoben. Das Attentat hatte nach ihrer Überzeugung einen islamistischen Hintergrund, teilte das Landgericht Essen mit. … mehr »0

Konstanz

Protest gegen Abtreibung von Ungeborenen mit Downsyndrom

Gegen die Abtreibung behinderter Kinder haben rund 60 christliche Lebensschützer in Konstanz demonstriert. Die Protestaktion fand zum fünften Mal vor dem Gebäude der Firma LifeCodexx statt. … mehr »2

Rund mehr 4.000 Anhänger

Zentralasien ist ein Nährboden für den IS

Zentralasien ist zu einem Nährboden für die Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) geworden. Dieser Ansicht ist der Journalist und Experte für Zentralasien, Marcus Bensmann. Nach Angaben der Nichtregierungsorganisation „International Crisis Group“ soll der IS dort in den vergangenen drei Jahren rund 4.000 Anhänger rekrutiert haben. … mehr »0

Anti-Terror-Gesetze

Unionsparteien: Russland verstößt gegen Menschenrechte

Die neuen Anti-Terror-Gesetze in Russland verstoßen gegen die Menschenrechte und schränken die Religionsfreiheit ein. Diese Ansicht vertreten die Vorsitzende der Arbeitsgruppe Menschenrechte und humanitäre Hilfe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Erika Steinbach, und der CDU-Bundestagsabgeordnete Frank Heinrich. … mehr »0

Nach Attentat

Muslimische Dachverbände müssen sich mit IS befassen

Das hat der Islamwissenschaftler Carsten Polanz anlässlich des Angriffs eines 17-jährigen Flüchtlings auf Fahrgäste eines Regionalzugs in der Nähe von Würzburg gefordert. … mehr »6

Syrisch-Orthodoxes Oberhaupt

Patriarch warnt vor Anschlägen: Niemand in Europa ist sicher

Das Oberhaupt der Syrisch-Orthodoxen Kirche, Patriarch Ignatius Aphrem II. Karim, warnt vor Anschlägen der Terrororganisation „Islamischer Staat“ in Europa. In einem Interview mit dem „Focus“ sagte er, er habe Informationen, „dass der IS einige Hundert seiner Leute mit den Flüchtlingen nach Deutschland geschickt hat“. … mehr »3

Nigeria

Ein Mob von muslimischen Jugendlichen verwüstet Kirche

In Nigeria hat ein Mob von rund 200 muslimischen Jugendlichen nach dem islamischen Freitagsgebet eine katholische Kirche verwüstet. Das berichtete die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte. Der Bundesstaat Niger hatte im Jahr 2000 das islamische Religionsgesetz, die Scharia, eingeführt. … mehr »1

Ex-Ministerpräsident

Beckstein für christliche Mission unter Muslimen

Für die Verbreitung der christlichen Botschaft unter Muslimen in Deutschland hat sich der frühere bayerische Ministerpräsident Günther Beckstein (CSU) ausgesprochen. Evangelische Kirchenleitungen lehnten eine solche Mission zwar weithin ab, aber man müsse auch Muslimen sagen, „dass Christus für sie gestorben ist“. … mehr »24

Gustav-Adolf-Werk

Zerstört und wiederhergestellt: Eine Kirche in Damaskus

Eine von Raketenangriffen zerstörte Kirche in der syrischen Hauptstadt Damaskus ist wiederhergestellt worden. Wie das Gustav-Adolf-Werk (das Diasporawerk der EKD) mitteilte, liegt die Kirche der reformierten Gemeinde im christlichen Teil der Stadt. Diese Gegend war im vergangenen Sommer stark attackiert worden. … mehr »0

Jahresbericht 2015

World Vision hilft erstmals Flüchtlingskindern in Deutschland

Das christlich-humanitäre Hilfswerk World Vision Deutschland hat im vergangenen Jahr mit 91,6 Millionen Euro so viele Gelder eingenommen wie noch nie. Das geht aus dem Jahresbericht 2015 hervor. … mehr »0

Glaube
Der Vorsitzende der Evangelischen Allianz in München, Pastor Siegfried Winkler. Foto: Privat

Evangelische Allianz

Amoklauf: Christen, lebt jetzt auch euren Glauben!

Christen sollten nach dem schrecklichen Amoklauf in München nicht in Angst und Panik verfallen, sondern den Verheißungen ihres Herrn Jesus Christus vertrauen und ihren Glauben entsprechend leben. Diesen Appell äußerte der Vorsitzende der Evangelischen Allianz in München, Pastor Siegfried Winkler, gegenüber idea. … mehr »15

„Evangelische Morgenfeier“

Wie Gottesbilder Glauben und Leben beeinflussen

Der hessen-nassauische Pfarrer, Kabarettist und Musiker Fabian Vogt hat die Hörer des Radiosenders HR2-Kultur aufgefordert, sich über ihre Gottesbilder klar zu werden. Wie man sich Gott vorstelle, habe massiven Einfluss darauf, ob und wie man glaube. … mehr »0

Sieben Tipps

So wird der Sommerurlaub kein Urlaub vom christlichen Glauben

Die Urlaubszeit kann Christen helfen, ihren Glauben zu vertiefen. Der katholische Missionar Sebastian Campos  hat sieben Punkte zusammengestellt, die helfen können, die Beziehung zu Gott zu verstärken. … mehr »0

Patricia Kelly

Der Glaube gab mir während der Krebserkrankung Kraft

Die Sängerin Patricia Kelly, ehemaliges Mitglied der Gruppe „Kelly Family“, hat während ihrer Krebserkrankung Zuversicht vor allem aus ihrem christlichen Glauben gezogen. Das sagte die 46-Jährige in einem Interview mit der Frauenzeitschrift „tina“. … mehr »0

Pro und Kontra

Ist die Angst vor Überfremdung unchristlich?

Wer im Glauben gefestigt ist, braucht keine Angst vor Überfremdung durch die vielen Flüchtlinge zu haben. Das erklärte der Berliner Bischof Markus Dröge. Andere Theologen sehen es anders. Die Evangelische Nachrichtenagentur idea fragte nun in einem Pro und Kontra: Ist die Angst vor Überfremdung unchristlich? … mehr »62

Bedford-Strohm

Unterschiedliche Gottesbilder nicht harmonisieren

Unterschiedliche Gottesvorstellungen lassen sich nicht einfach harmonisieren. Diese Ansicht vertritt der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm. So sei es für Muslime inakzeptabel, dass „Gott in einem Gekreuzigten auf Erden sichtbar wird“. … mehr »6

Nach Anschlag von Nizza

Evangelikale in Frankreich gegen Panik und Hass

Nach dem Terroranschlag von Nizza hat der Nationalrat der Evangelikalen Frankreichs die Bürger dazu aufgerufen, nicht mit Panik und Hass zu reagieren. Stattdessen gelte es, sich an Gott zu wenden, heißt es in einer in Paris veröffentlichten Erklärung. … mehr »2

Bernhard Langer

Deutscher Golfprofi: „Ich lese gern und viel in der Bibel“

Der deutsche Golfprofi Bernhard Langer empfiehlt das Bibellesen als Mittel zur Entspannung. Am Rande des Golfturniers „WINSTONgolf Senior Open“ in Vorbeck bei Schwerin sagte er: „Ich lese gern und viel in der Bibel, das gibt mir Ruhe und Stärke.“ … mehr »0

„Verein Bibel in gerechter Sprache“

Fördert ein „Playmobil-Luther“ den Antijudaismus?

Fördert eine Playmobilfigur, die den Reformator Martin Luther (1483–1546) mit der Bibel darstellt, den Antijudaismus? Diesen Vorwurf erhebt der Verein „Bibel in gerechter Sprache“ (Bochum). Mit der 7,5 Zentimeter großen Figur wirbt das Projekt „Luther2017“ für das 500. Reformationsjubiläum 2017. … mehr »45

Aussendung

Rekordzahl an Absolventen bei CVJM-Hochschule und CVJM-Kolleg

An der CVJM-Hochschule und dem CVJM-Kolleg in Kassel haben 96 junge Christen ihr Studium abgeschlossen. Das seien so viele wie nie zuvor, teilte der Rektor der Hochschule, Prof. Rüdiger Gebhardt, am 12. Juli mit. … mehr »1

Medien

Nordseeinsel Langeoog

Christliches Hotel ist Schauplatz eines Kriminalromans

Das christliche Ferien- und Tagungszentrum Bethanien auf der Nordseeinsel Langeoog ist Schauplatz eines Kriminalromans. … mehr »0

Klarstellung

Medien verwechselten polnische Heimatarmee mit Heilsarmee

Eine Namensverwechslung mit der polnischen Heimatarmee hat in den Medien zu einer unkorrekten Berichterstattung über die Heilsarmee geführt. Das teilte die Freikirche am 19. Juli in einer Pressemitteilung mit. … mehr »1

„Pokémon Go“

Monster in Kirchen – und auch auf dem Friedhof

Wer nicht weiß, wer der süße Pikachu oder der lilafarbene Bluzuk sind, der sollte jetzt genau lesen: idea stellt das neue Online-Spiel „Pokémon Go“ ausführlich vor. Der Wirbel um die kleinen Zeichentrickfiguren, die in der realen Umwelt gesucht werden, macht auch vor Friedhöfen und Kirchen nicht Halt. … mehr »3

Tipps und Hinweise

Onlinespiel „Pokémon Go“ beschäftigt auch die Kirchen

Die weltweite Begeisterung rund um das kostenlose Onlinespiel „Pokémon Go“ beschäftigt auch die Kirchen. Die Frage, ob man diese Figuren auch in Kirchen suchen sollte, wird unterschiedlich beantwortet. … mehr »1

Vandenhoeck & Ruprecht

Neukirchener Verlagsgesellschaft verkauft ihr theologisches Programm

Die evangelische Neukirchener Verlagsgesellschaft hat ihr wissenschaftlich-theologisches Programm an den Göttinger Wissenschaftsverlag Vandenhoeck & Ruprecht verkauft. Die Übernahme soll zum 1. September wirksam werden. … mehr »0

Reportage

RTL berichtet über Taufe eines ehemaligen Muslims

Immer mehr Flüchtlinge wollen vom muslimischen zum christlichen Glauben übertreten. Das berichtete der Fernsehsender RTL in seiner Ausgabe für Norddeutschland. Im Mittelpunkt der knapp sechsminütigen Reportage stand die Geschichte des jungen syrischen Exmuslims Mahmoud. … mehr »9

Nachrichtensendung „heute+“

ZDF behauptete: Israel erzieht seine Schüler zum Töten

Die Nachrichtensendung „heute+“ des ZDF ist in die Kritik geraten. Sie hatte am 5. Juli in der Ankündigung eines TV-Beitrags behauptet, Israel erziehe seine Schulkinder dazu, Palästinenser zu hassen und zu töten.  … mehr »10

EKD-Ratsmitglied

Marlehn Thieme ist neue ZDF-Fernsehratsvorsitzende

Die ehemalige Deutsche-Bank-Direktorin Marlehn Thieme ist am 8. Juli in Mainz zur Vorsitzenden des ZDF-Fernsehrates gewählt worden. Die 59-Jährige gehört seit 2003 zur Leitung der Evangelischen Kirche in Deutschland, dem Rat. … mehr »1

"Mittendrin"

„Geistliches Trainingsbuch“ für deutsche Sportler

Ein „geistliches Trainingsbuch“ für die deutschen Teilnehmer der Olympischen Sommerspiele (5. bis 21. August) und der Paralympics (7. bis 18. September) in Rio de Janeiro haben die beiden großen Kirchen herausgegeben. Die Broschüre mit dem Titel „Mittendrin“ enthält biblische Texte, Gebete und Meditationen für die Sportler. … mehr »0

Fernsehjournalist

Gleich zwei Hahne-Bücher auf den Bestsellerlisten

Der Fernsehjournalist Peter Hahne ist weiterhin einer der erfolgreichsten christlichen Autoren in Deutschland. Das ergeben die neuesten Bestsellerlisten. Nach der Jahresbestsellerliste des Börsenblattes des Deutschen Buchhandels für religiöse Bücher war sein Buch „Niemals aufgeben! – Mit Werten in Führung bleiben“ das meistverkaufte christliche Werk 2015. … mehr »3