Donnerstag • 25. August
  • Kirche
  • Schirrmacher
  • Rio
Durch die Streichung vieler Pfarrstellen sei es nicht mehr möglich, das die Geistlichen wie jahrhundertelang stetigen Kontakt zu den Bürgern pflegen. Foto: pixabay.com
Kirche von oben nach unten

Wird der klassische Gemeindepfarrer überflüssig?

Reformen in der evangelischen Kirche führen dazu, dass der klassische Gemeindepfarrer überflüssig werden könnte. Zu diesem Ergebnis kommt der hessen-nassauische Pfarrer Christoph Bergner in einem Beitrag für das Deutsche Pfarrerblatt. mehr »0
Der Vorsitzende der Theologischen Kommission des evangelikalen Dachverbandes Weltweite Evangelische Allianz, Prof. Thomas Schirrmacher. Foto: Privat
Kritik an Ramelow

Noch nie tötete ein Evangelikaler einen Abtreibungsarzt

Noch nie hat ein evangelikaler Christ einen Abtreibungsarzt erschossen, schreibt der Vorsitzende der Theologischen Kommission der Weltweiten Evangelischen Allianz, Thomas Schirrmacher. Er kritisiert den thüringischen Ministerpräsidenten Bodo Ramelow. mehr »15
Der Tod des deutschen Kanu-Trainers Stefan Henze habe viele Sportler und Trainer nachdenklich gestimmt. Foto: picture alliance/Robert Schlesinger
Gedenkfeier

Olympia: Es gab auch nachdenkliche Momente

Die Olympischen Sommerspiele waren auch eine Möglichkeit, mit Sportlern über den christlichen Glauben ins Gespräch zu kommen. Das berichtete der evangelische Pfarrer Thomas Weber gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. Als einen unvergesslichen Moment bezeichnete er die Gedenkfeier nach dem Tod des deutschen Kanu-Trainers Stefan Henze. mehr »1
  • Buch Ein Wissenschaftler besucht den Stamm der Evangelikalen
  • Volkskirche Unser Auftrag ist Mission
  • Vergleich Auch ein Papst ist fehlbar
  • Debatte Ein Verbot der Burka wäre klug
ANZEIGE
Die Koordinatorin des Aktionsbündnisses „Demo für alle“, Hedwig von Beverfoerde. Foto: picture-alliance/ZB
Sachsen-Anhalt

„Demo für alle“ verurteilt Werbung für sexuelle Vielfalt

Scharfe Kritik an Plänen der Landesregierung Sachsen-Anhalts, Jungen und Mädchen im Kindergartenalter mit sexueller Vielfalt und unterschiedlichen Familienformen vertraut zu machen, übt die Koordinatorin des Aktionsbündnisses „Demo für alle“, Hedwig von Beverfoerde. mehr »4

Der evangelische Dom zu Riga. Foto: idea/kairospress
Hans Martin Jönsson

Schwedischer Gegner der Frauenordination wird Bischof in Lettland

Ein aus Schweden stammender Theologe, der die Frauenordination ablehnt, ist neuer Bischof der Diözese Liepaja der Evangelisch-Lutherischen Kirche Lettlands. mehr »0

Der Beauftragte für Kirche und Islam der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, Wolfgang Reinbold. Foto: Jens Schulze/HkD
Osnabrück

Kein Gesichtsschleier an der Schule: Beschluss ist richtig

Der Beauftragte für Kirche und Islam der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, Wolfgang Reinbold, bezeichnete gegenüber idea den Beschluss des Osnabrücker Verwaltungsgerichts als „in der Sache richtig“, einer Schülerin das Tragen eines Gesichtsschleiers (Niqab) zu verwehren. mehr »1

Bericht

Mehr Störche als Menschen

Rund 12 Millionen Deutsche fahren Rad. Nicht nur in den Ferien beliebt ist der 640 km lange Oder-Neiße-Radweg – entlang der Grenze, die nach dem 2. Weltkrieg von den Siegermächten verfügt wurde. Über 10 Millionen Deutsche flohen damals über die beiden Flüsse aus Pommern, West- und Ostpreußen, Ostbrandenburg und Schlesien Richtung Westen. Ostdeutschland wurde polnisch (Pommern, das südliche Ostpreußen, Schlesien u. a.), das nördliche Ostpreußen russisch und das Memelland litauisch. Der Radweg beginnt südlich von Zittau und geht bis nach Ahlbeck auf Usedom. Die Pastorin Luitgardis Parasie … mehr »0

Porträt

„100 Prozent Jesus“

Der Kapitän der brasilianischen Fußballnationalmannschaft, Neymar, gewann bei den Olympischen Spielen in Rio mit seiner Mannschaft Gold. Bei der Siegerehrung trug der Fußballstar das Stirnband „100 % Jesus“. Ein Porträt von idea-Reporter Karsten Huhn. mehr »0

Kommentar

Mentaler Extremismus: Pathologische Hilfsbereitschaft versus Mangel an Empathie

Vor ziemlich genau einem Jahr öffnete Deutschland seine Grenzen für Flüchtlinge und Migranten. Was waren die Gründe? Leiden die Deutschen an einem Helfersyndrom? Dazu ein Kommentar von Gerhard Besier. mehr »9

Bericht

Sommer, Sonne, Jesus

Was Gemeinden vom Bundesjugendtreffen (BUJU) der Baptisten lernen können, das vom 27. bis 31. Juli in Otterndorf an der Nordsee stattfand. Ein Bericht von Christoph Schallert. mehr »0

Kommentar

Ein Burka-Verbot schränkt die Religionsfreiheit nicht ein

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) und seine Unionskollegen aus den Ländern haben am 19. August in Berlin einen gemeinsamen Forderungskatalog zur inneren Sicherheit vorgelegt. Von Plänen, muslimischen Frauen die Vollverschleierung (Burka) zu verbieten, rückten sie in ihrer „Berliner Erklärung“ allerdings ab. Dazu ein Kommentar von Elisabeth Motschmann. mehr »16

Interview

Die Kirche Jesu hat den Auftrag zur Mission

Vor einem Jahr – am 29. August 2015 – wurde der Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens, Carsten Rentzing (Dresden), in sein Amt eingeführt. idea-Redakteur Matthias Pankau sprach mit ihm über Mission, gleichgeschlechtliche Partnerschaften und schlechte Predigten.  mehr »6

Kleine Kanzel

Die Welt scheint aus den Fugen geraten zu sein

„Den Frieden lasse ich euch, meinen Frieden gebe ich euch. Nicht gebe ich euch, wie die Welt gibt …“ Gedanken zu Vers 27 aus Kapitel 14 des Johannesevangeliums von Alexander Butscher, Oberstufenkoordinator und Lehrer an einem Gymnasium bei Berlin. mehr »1

Bericht

Die Ausländerin von Nagoya

Helga Theis aus Driedorf im Westerwald hat fast ihr gesamtes Leben in Japan verbracht – als Missionarin. Auch im Ruhestand ist die 75-Jährige mindestens sechs Monate pro Jahr dort weiter tätig. Zu Beginn ihres Dienstes 1967 waren rund 1 % der Japaner Christen. Heute sind es nicht mehr. Ist also ihr Einsatz vergeblich? idea-Redakteur Klaus Rösler hat nachgehakt. mehr »1

Interview

Wir wollen wissen, ob wir betrogen wurden

Am 4. August wurde bekannt, dass ein leitender Mitarbeiter des christlich-humanitären Hilfswerks World Vision im Gaza-Streifen Spenden in Millionenhöhe veruntreut und damit den bewaffneten Arm der radikalislamischen Hamas unterstützt haben soll. idea-Redakteur Matthias Pankau sprach mit dem Vorstandsvorsitzenden von World Vision Deutschland, Christoph Waffenschmidt, über Hintergründe und Folgen. mehr »1

Kommentar

Stehen wir vor dem Ende des Erziehungsheims Deutschland?

Einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA-Consulere (Erfurt) zufolge möchten 39 Prozent der Deutschen bei den Bundestagswahlen im nächsten Jahr so wählen, dass Angela Merkel nicht Bundeskanzlerin bleibt. Das Vertrauen in die Politik ist so gering wie noch nie. Dazu ein Kommentar von Gerhard Besier. mehr »5

Videos

24. August: Noch nie tötete ein Evangelikaler einen Abtreibungsarzt - Griechenland: Christen verschenken 130.000 Bibeln - Theologe zur Genderdebatte

23. August: Fußballstar Neymar: „100 Prozent Jesus“ - Pfarrer wendet sich über Facebook an Einbrecher - Russlanddeutsche: Wie Gemeinden bei ihrer Integration helfen

22. August: Olympische Spiele: Der Fisch stinkt vom Kopf her - Landesbischof: Missionsbefehl ist der entscheidende Auftrag an die Kirche - Christen auf der GamesCom

19. August: Karlsruhe: Debatte um geplanten Moscheeneubau - Wick: Über die Folgen einer Abtreibung - „Eiserne Nonne“: Mein Glaube an Jesus treibt mich an

18. August: idea-Leiter Helmut Matthies über die Selbstverbrennung von Oskar Brüsewitz vor 40 Jahren - China verschärft seinen antireligiösen Kurs weiter

Frei-/Kirchen
Durch die Streichung vieler Pfarrstellen sei es nicht mehr möglich, das die Geistlichen wie jahrhundertelang stetigen Kontakt zu den Bürgern pflegen. Foto: pixabay.com

Kirche von oben nach unten

Wird der klassische Gemeindepfarrer überflüssig?

Reformen in der evangelischen Kirche führen dazu, dass der klassische Gemeindepfarrer überflüssig werden könnte. Zu diesem Ergebnis kommt der hessen-nassauische Pfarrer Christoph Bergner in einem Beitrag für das Deutsche Pfarrerblatt. … mehr »0

Hans Martin Jönsson

Schwedischer Gegner der Frauenordination wird Bischof in Lettland

Ein aus Schweden stammender Theologe, der die Frauenordination ablehnt, ist neuer Bischof der Diözese Liepaja der Evangelisch-Lutherischen Kirche Lettlands. … mehr »0

Religionsfreiheit

Kapelle in einem pakistanischen Gefängnis eröffnet

Im Gefängnis der südpakistanischen Millionenstadt Karachi ist eine Kapelle eröffnet worden. Den Angaben zufolge sind rund 100 der 4.500 Insassen Christen. … mehr »1

Kritik an Ramelow

Noch nie tötete ein Evangelikaler einen Abtreibungsarzt

Noch nie hat ein evangelikaler Christ einen Abtreibungsarzt erschossen, schreibt der Vorsitzende der Theologischen Kommission der Weltweiten Evangelischen Allianz, Thomas Schirrmacher. Er kritisiert den thüringischen Ministerpräsidenten Bodo Ramelow. … mehr »15

Nach dem vierten Einbruch

Pfarrer wendet sich über Facebook an Einbrecher

Wegen wiederholter Einbrüche in sein Pfarrhaus hat der katholische Jugendpfarrer für das Saarland, Christian Heinz, über Facebook eine Botschaft an mögliche weitere Täter gerichtet. Der betroffene Pfarrer erhält auf Facebook viel Zuspruch. … mehr »0

„Parsifal“-Inszenierung

Ohne Gott wird die Welt nicht menschlicher

Auf heftigen Widerspruch in kirchlichen Reihen ist die religionskritische „Parsifal“-Inszenierung bei den Richard-Wagner-Festspielen in Bayreuth gestoßen. Regisseur ist der Intendant des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden, Uwe Eric Laufenberg. … mehr »0

Norwegen

Über 15.000 Kirchenaustritte innerhalb einer Woche

Innerhalb einer Woche haben in Norwegen 15.053 Mitglieder die evangelisch-lutherische Kirche verlassen, nachdem sie Mitte August auf ihrer Internetseite die Möglichkeit eröffnet hatte, mit wenigen Klicks ein- oder auszutreten. … mehr »0

Darmstadt

Die Regenbogenfahne wehte über der Kirchenverwaltung

Als Zeichen der Solidarität mit Schwulen, Lesben und Transsexuellen hat die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau beim Christopher-Street-Day in Darmstadt am Gebäude der Kirchenverwaltung eine Regenbogenfahne gehisst. Sie ist das Symbol der Homosexuellenbewegung. … mehr »19

Rekowski

Wir brauchen eine neue europäische Flüchtlingspolitik

Der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Manfred Rekowski, hat eine neue europäische Flüchtlingspolitik angemahnt. Er sprach bei der Synode der Evangelischen Kirche der Waldenser und Methodisten in Italien. … mehr »0

Nordrhein-Westfalen

Kirchen sind gesprächsbereit über Staatsleistungen

Mit Zurückhaltung reagieren die drei evangelischen Landeskirchen in Nordrhein-Westfalen auf die Ankündigung des Landesverbands von Bündnis 90/Die Grünen, die Kirchenfinanzierung zum Wahlkampfthema zu machen. … mehr »0

Gesellschaft
Die Koordinatorin des Aktionsbündnisses „Demo für alle“, Hedwig von Beverfoerde. Foto: picture-alliance/ZB

Sachsen-Anhalt

„Demo für alle“ verurteilt Werbung für sexuelle Vielfalt

Scharfe Kritik an Plänen der Landesregierung Sachsen-Anhalts, Jungen und Mädchen im Kindergartenalter mit sexueller Vielfalt und unterschiedlichen Familienformen vertraut zu machen, übt die Koordinatorin des Aktionsbündnisses „Demo für alle“, Hedwig von Beverfoerde. … mehr »4

„Wörnersberger Anker“

Christen unterstützen Juden und Palästinenser bei der Versöhnung

Die christliche Lebens- und Schulungsgemeinschaft „Wörnersberger Anker“ will Juden und Palästinenser beim friedlichen Zusammenleben unterstützen. Dazu haben die württembergischen Christen jüdische, christliche und muslimische Lehrerinnen aus Israel und den Palästinensergebieten zu einer  „Versöhnungskonferenz“ eingeladen. … mehr »0

Osnabrück

Kein Gesichtsschleier an der Schule: Beschluss ist richtig

Der Beauftragte für Kirche und Islam der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, Wolfgang Reinbold, bezeichnete gegenüber idea den Beschluss des Osnabrücker Verwaltungsgerichts als „in der Sache richtig“, einer Schülerin das Tragen eines Gesichtsschleiers (Niqab) zu verwehren. … mehr »1

Kirchliche Einladung

Fußballspiel für den Frieden endete mit einem Unentschieden

Mit einem Unentschieden (3:3) endete ein Fußballfreundschaftsspiel einer Frauenmannschaft aus Bethlehem in Palästina und einem Auswahlteam überwiegend von Kickerinnen aus Mittelhessen am 17. August in Dietzhölztal-Steinbrücken. … mehr »0

Gedenkfeier

Olympia: Es gab auch nachdenkliche Momente

Die Olympischen Sommerspiele waren auch eine Möglichkeit, mit Sportlern über den christlichen Glauben ins Gespräch zu kommen. Das berichtete der evangelische Pfarrer Thomas Weber gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. Als einen unvergesslichen Moment bezeichnete er die Gedenkfeier nach dem Tod des deutschen Kanu-Trainers Stefan Henze. … mehr »1

Osnabrück

Gericht entscheidet: Gesichtsschleier ist nicht erlaubt

Einer muslimischen Schülerin ist es weiterhin nicht gestattet, an dem Osnabrücker Abendgymnasium „Sophie Scholl“ einen gesichtsverhüllenden Niqab zu tragen. Das hat das Verwaltungsgericht Osnabrück am 22. August entschieden. … mehr »2

Grabkapelle

Jerusalem: Teile von Jesu Grab entdeckt?

In Jerusalem haben Restauratoren bei Arbeiten an der Grabkapelle möglicherweise original erhaltene Reste des ursprünglichen Grabes Jesu entdeckt. Medienberichten zufolge stießen die Experten hinter Verkleidungsplatten auf ein Felsstück. … mehr »0

Österreich

Junge Christen marschieren 243 Kilometer für das Leben

Ein Langstreckenmarsch für den Schutz des menschlichen Lebens hat in Österreich begonnen. 25 junge Katholiken starteten am 20. August in Innsbruck und wollen bis zum 3. September 243 Kilometer nach Bregenz zurücklegen. Veranstalter ist die Organisation „Jugend für das Leben“. … mehr »1

Stefanie Hubig

Bildungsministerin lobt evangelische Kita Plumpaquatsch

Die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Stefanie Hubig hat bei einem Besuch am 19. August die Arbeit der Evangelischen Kindertagesstätte Plumpaquatsch in Selters im Westerwald gewürdigt. In dem Haus können sich 66 Kinder zwischen zwei und sechs Jahren aus zwölf Nationen frei bewegen und selbst entscheiden, welches Angebot sie wann wahrnehmen. … mehr »0

„Lobetal Open Air“

„Die Prinzen“ zu Gast bei der „Lobetalarbeit“

Eine der erfolgreichsten deutschen Musikbands – „Die Prinzen“ – gastierte am 20. August beim Diakonierwerk „Lobetalarbeit“ in Celle. 3.000 Besucher erlebten den Auftritt der Gruppe im Rahmen des Musikfestivals „Lobetal Open Air“. … mehr »0

Politik

Beziehung zur Türkei

Nordrhein-Westfalen stellt Verhältnis zu DITIB auf den Prüfstand

Die nordrhein-westfälische Landesregierung überprüft ihr Verhältnis zum Moscheedachverband DITIB. Das kündigte Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) an. Die politische Entwicklung in der Türkei werfe die Frage auf, wie stark DITIB vom türkischen Staat abhängig sei. … mehr »0

NRW

Grüne machen Kirchenfinanzierung zum Wahlkampfthema

Die Grünen in Nordrhein-Westfalen wollen die Finanzierung der Kirchen zum Wahlkampfthema machen. Das kündigte der nordrhein-westfälische Landesvorsitzende Sven Lehmann am 20. August in Düsseldorf an. … mehr »22

Sachsen-Anhalt

Werbung für sexuelle Vielfalt in Kindergärten

In Sachsen-Anhalt sollen künftig bereits Jungen und Mädchen im Kindergartenalter mit sexueller Vielfalt und unterschiedlichen Familienmodellen vertraut gemacht werden. Dazu können Erzieherinnen auf entsprechende Kinderbücher zurückgreifen, die das Thema altersgerecht behandeln. … mehr »3

Prüfverfahren

Wird Test auf Down-Syndrom bald Kassenleistung?

Bluttests, die ein Down-Syndrom bei ungeborenen Kindern feststellen, könnten bald in den Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherungen aufgenommen werden. Nach Ansicht der Vorsitzenden der Bundesvereinigung Lebenshilfe, Ulla Schmidt, verstößt das Vorhaben gegen die Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen. … mehr »5

Treffen mit Evangelikalen

Trump: Nur als guter Präsident komme ich in den Himmel

„Ein guter Präsident zu sein, ist wahrscheinlich die einzige Möglichkeit für mich, in den Himmel zu kommen.“ Das sagte der republikanische Kandidat im US-Präsidentschaftswahlkampf, Donald Trump, vor einer Gruppe evangelikaler Christen in Orlando. … mehr »16

Italien

Muslime fordern Legalisierung der Vielehe

In Italien haben Muslime die Legalisierung der Vielehe gefordert. Anlass ist ein umstrittenes neues Gesetz, das es künftig gleichgeschlechtlichen Partnern ermöglicht, ihre Beziehung amtlich besiegeln zu lassen.  … mehr »3

Pfarrer Prinz zu Preußen

Kritik an Kreuz-Entscheidung des Landtags

Nach der Politik regt sich nun auch Widerstand in der Kirche gegen den Beschluss des Brandenburger Landtags, das Kreuz im Fraktionssaal der CDU abzunehmen, wenn sich Besucher daran stören. „Mich erinnert das Gebaren der Landtagsverwaltung im Kernland der ehemaligen DDR an das sozialistische Motto ‚Auch ohne Gott und Sonnenschein fahren wir die Ernte ein’“, sagte Pfarrer Philip Kiril Prinz von Preußen. … mehr »2

Hollemann

Bürgermeister verklagt Süddeutsche Zeitung

Der Christ und Bürgermeister der südbadischen Gemeinde Denzlingen, Markus Hollemann, hat die Süddeutsche Zeitung wegen Verleumdung verklagt. Wie er auf Anfrage der Evangelischen Nachrichtenagentur idea bestätigte, reichte sein Anwalt die Klage am 9. August beim Landgericht Köln ein. … mehr »17

Landtag Brandenburg

Kreuz-Beschluss stößt auf Unverständnis

Auf Unverständnis stößt die Entscheidung des Brandenburger Landtags, das Kreuz im Fraktionssaal der CDU künftig abzunehmen, wenn Besucher im Haus sind. Der CDU-Fraktionsvorsitzende, Ingo Senftleben, sprach von einer „respektlosen Debatte“. Es ärgere ihn, dass in religiösen Fragen oft gerade jene die nötige Toleranz vermissen ließen, die sonst stets Vielfalt propagierten. … mehr »6

Umfrage

Anschläge sind auch Folge der deutschen Flüchtlingspolitik

Die jüngsten Terroranschläge sind auch eine Folge der Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Dieser Ansicht ist laut INSA-Umfrage fast jeder zweite Deutsche. … mehr »2

Menschenrechte

Leipzig

Flüchtling soll in Kirchenasyl Helferin vergewaltigt haben

In Leipzig soll ein Flüchtling im Kirchenasyl eine Helferin vergewaltigt haben. Dafür muss sich der Iraker nun vor dem Landgericht verantworten. Die Anklagebehörde wirft dem 38-Jährigen zweifache Vergewaltigung, Körperverletzung und Freiheitsberaubung der Sozialbetreuerin Ende 2015 vor. … mehr »0

Seit Dezember in Haft

Vier Christen droht im Sudan die Todesstrafe

Im Sudan droht vier Christen die Todesstrafe. Zwei sudanesischen Pastoren, einem einheimischen Menschenrechtler sowie einem tschechischen Missionar und Filmemacher werden Spionage, Aufruf zu Hass und Gewalt gegen die Behörden, Diffamierung des Staates und Verbreitung falscher Nachrichten sowie Angriffe gegen den Staat vorgeworfen.  … mehr »0

Indien

Pogrome gegen Christen jähren sich zum achten Mal

Im Vorfeld des achten Jahrestages der Pogrome gegen Christen im indischen Bundesstaat Orissa hat die Gesellschaft für bedrohte Völker Indiens Regierung schwere Versäumnisse bei der Aufarbeitung vorgeworfen. … mehr »2

Welttag der humanitären Hilfe

Kindernothilfe fordert besseren Schutz der syrischen Zivilbevölkerung

Anlässlich des Welttages der humanitären Hilfe hat die Kindernothilfe die Bundesregierung aufgefordert, sich für einen besseren Schutz von Zivilisten im Syrienkonflikt einzusetzen. „Hunger, Durst und die Zerstörung der medizinischen Infrastruktur dürfen keine Mittel der Kriegsführung sein“, sagte der stellvertretende Vorstandsvorsitzende des Werkes . … mehr »2

Verstöße gegen Religionsfreiheit

Kuba: Regierung verschärft Druck auf Christen

Auf Kuba geraten Christen zunehmend unter Druck. Seit Jahresbeginn wurden mehr als 1.600 Verstöße gegen die Religionsfreiheit registriert, teilte die Menschenrechtsorganisation Christian Solidarity Worldwide mit.  … mehr »0

Religionsfreiheit

EU-Vizeparlamentspräsident fordert Freilassung von Asia Bibi

Neue Hoffnung für die seit 2009 in Pakistan inhaftierte Christin Asia Bibi: Der Vizepräsident des Europäischen Parlaments, Antonio Tajani, fordert die EU-Außenbeauftragte, Federica Mogherini, in einer Erklärung dazu auf, sich für die Freilassung der 50-jährigen Katholikin einzusetzen. … mehr »1

China

Behörden verschärfen antireligiösen Kurs weiter

In China haben die kommunistischen Machthaber ihren antireligiösen Kurs in mehreren Provinzen erneut verschärft. In der Provinz Guizhou kündigten Behörden offenbar an, älteren Christen die Renten- oder Sozialhilfebezüge zu streichen, wenn sie weiterhin Gottesdienste besuchten. … mehr »1

Äthiopien

EU soll Schicksal von Inhaftierten klären

Nach der blutigen Niederschlagung von Protesten in Äthiopien hat die Gesellschaft für bedrohte Völker die Europäische Union aufgefordert, den Verbleib von mehreren tausend Demonstranten zu klären. Ihnen drohten Folter und Erschießung. … mehr »0

Ägypten

Proteste nach Übergriffen auf Kopten

In Ägypten haben mehrere hundert Menschen vor dem Obersten Gerichtshof in der Hauptstadt Kairo demonstriert. Sie werfen den Behörden vor, religiös motivierte Übergriffe auf Kopten nur ungenügend zu ahnden. … mehr »0

„Chibok“-Mädchen

Boko Haram verlangt Gefangenenaustausch

Die islamistische Terrorgruppe Boko Haram hat ein Video veröffentlicht, das rund 50 von insgesamt rund 200 entführten christlichen Schülerinnen zeigen soll. Im April 2014 hatten die Terroristen eine Schule in Chibok im Nordosten Nigerias überfallen und 276 Mädchen verschleppt. … mehr »0

Glaube

Baptistischer Jugendkongress

Jesus Christus bietet Menschen eine Heimat

Jesus Christus bietet Menschen eine Heimat. Diese Ansicht ist der Leiter des Gemeindejugendwerks, Udo Rehmann, bei der Eröffnungsveranstaltung des Bundesjugendtreffens des Bundes Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden. … mehr »0

US-Pastor

Wer das Evangelium nicht kennt, kommt auch nicht in die Hölle

Menschen, die das Evangelium nie gehört haben, werden deswegen nicht in die Hölle kommen. Davon ist der Leiter und Gründer der Mega-Gemeinde „Harvest Christian Fellowship“ im kalifornischen Riverside, Greg Laurie, überzeugt. … mehr »12

Debatte in den USA

Können Christen Gott mit ihrer Geldbörse ehren?

In den USA ist eine Debatte darüber entbrannt, ob Christen Gott ehren, indem sie möglichst viel spenden. Auslöser war eine Predigt des Pastors Mark Driscoll. Darin hatte er erklärt, dass Christen Gott besonders ehrten, indem sie etwas von ihrem Hab und Gut abgäben. … mehr »3

Carsten Polanz

Freie Theologische Hochschule Gießen beruft Islamwissenschaftler

Die Freie Theologische Hochschule (FTH) in Gießen hat den Islamwissenschaftler Carsten Polanz auf eine Stiftungsdozentur für Islamfragen berufen. Das gab sie am 15. August bekannt.  … mehr »2

Indien

Geistliche spenden Nieren aus Nächstenliebe

Eine besondere Form der christlichen Nächstenliebe praktizieren einige katholische Geistliche im indischen Bundesstaat Kerala: Sie haben Bedürftigen jeweils eine Niere gespendet. Das berichtet die britische Online-Zeitung „Christian Today“. … mehr »1

Mohammed Hegazy

Ägyptens bekanntester Konvertit ist wieder Moslem

Ägyptens wohl bekanntester Konvertit, Mohammed Hegazy, ist wieder Moslem. Das verkündete der 33-Jährige über die Videoplattform Youtube. Er sei als Moslem geboren und er werde als Moslem sterben. … mehr »8

Verfolgte Christin

Nicht für ein Ende der Christenverfolgung in Nahost beten

Christen im Westen sollten nicht für ein Ende der Christenverfolgung in Nahost beten. Denn parallel dazu würden in der Region immer mehr Muslime Christen. Diese Ansicht vertrat eine junge Christin aus Nahost. … mehr »7

Pfadfinderlager

7.200 Royal Rangers in Breslau

Rund 7.200 Jungen und Mädchen aus 32 Ländern haben sich vom 30. Juli bis 5. August im polnischen Breslau zu einem großen Pfadfinderlager versammelt. Sie nahmen am „Eurocamp“ des freikirchlich geprägten Verbands „Royal Rangers“ teil. … mehr »0

Billy Graham

Haltet euch fern von Wahrsagern!

Der US-amerikanische Evangelist Billy Graham hat dazu aufgerufen, sich von Wahrsagern fernzuhalten. Stattdessen sollten Menschen ihr Vertrauen auf Gott setzen. … mehr »0

Erzgebirge

MissioCamp: Jesus hält, was er verspricht

Ungebrochen war der Zulauf zum „MissioCamp-Erzgebirge“ im Pockautal: Rund 250 Jugendliche aus ganz Sachsen nahmen vom 29. Juli bis 5. August an dem Treffen teil. Unter dem Motto „Ausgeträumt“ ging es in den evangelistischen Veranstaltungen um die Frage, worauf junge Menschen ihr Vertrauen setzen können. … mehr »1

Medien
Der evangelikale Verlagsleiter, Karlheinz Kern. Foto: mediaKern

Karlheinz Kern

Erfolgreicher evangelikaler Verlagsleiter gestorben

Einer der erfolgreichsten evangelikalen Verlagsleiter, Karlheinz Kern, ist tot. Er starb am 10. August im Alter von 71 Jahren nach schwerer Krankheit, wie seine Tochter Diana Speiser bestätigte. … mehr »0

Frankfurter Bibelgesellschaft

Mit der Bibel im Gepäck nach Deutschland

Die Frankfurter Bibelgesellschaft ist in diesem Jahr 200 Jahre alt geworden. Zum Jubiläum präsentiert sie noch bis zum 30. Dezember in ihrem „Bibelhaus Erlebnis Museum“ die Sonderausstellung „fremde.heimat.bibel“. … mehr »0

Köln/Düsseldorf

Atheistische Verbände sind erstmals im WDR-Rundfunkrat vertreten

Drei atheistische Organisationen bekommen zum ersten Mal einen gemeinsamen Sitz im Rundfunkrat des WDR in Köln. Das teilten der Humanistische Verband Deutschlands, der Internationale Bund der Konfessionslosen und Atheisten und die Giordano-Bruno-Stiftung in einer gemeinsamen Erklärung mit. … mehr »1

Gästezentrum „Schönblick“

ZDF-Fernsehgottesdienst mit dem Allianzvorsitzenden

Mit dem Thema „Christenverfolgung“ beschäftigt sich ein ZDF-Fernsehgottesdienst am 14. August. Er wird von 9.30 bis 10.15 Uhr aus dem Christlichen Gästezentrum „Schönblick“ in Schwäbisch Gmünd übertragen. … mehr »0

Neue App: „DOCAT“

Papst Franziskus: Eine Million Jugendliche können die Welt verbessern

Auf dem Weg zu einer friedlicheren Welt soll der „DOCAT“ helfen – eine allgemein verständliche Übersetzung der Soziallehre der katholischen Kirche mit vielen praktischen Tipps. … mehr »1

Wetzlar/Jerusalem

Israel-Korrespondent Gerloff verlässt den Christlichen Medienverbund KEP

Der Israel- und Nahostkorrespondent Johannes Gerloff verlässt nach knapp 18 Jahren zum 1. November den Christlichen Medienverbund KEP. Die KEP werde, so Geschäftsführer Christoph Irion, ihre unter maßgeblicher Mitwirkung von Gerloff auf- und ausgebaute Israelarbeit weiterentwickeln. … mehr »0

Nordseeinsel Langeoog

Christliches Hotel ist Schauplatz eines Kriminalromans

Das christliche Ferien- und Tagungszentrum Bethanien auf der Nordseeinsel Langeoog ist Schauplatz eines Kriminalromans. … mehr »0

Klarstellung

Medien verwechselten polnische Heimatarmee mit Heilsarmee

Eine Namensverwechslung mit der polnischen Heimatarmee hat in den Medien zu einer unkorrekten Berichterstattung über die Heilsarmee geführt. Das teilte die Freikirche am 19. Juli in einer Pressemitteilung mit. … mehr »1

„Pokémon Go“

Monster in Kirchen – und auch auf dem Friedhof

Wer nicht weiß, wer der süße Pikachu oder der lilafarbene Bluzuk sind, der sollte jetzt genau lesen: idea stellt das neue Online-Spiel „Pokémon Go“ ausführlich vor. Der Wirbel um die kleinen Zeichentrickfiguren, die in der realen Umwelt gesucht werden, macht auch vor Friedhöfen und Kirchen nicht Halt. … mehr »3

Tipps und Hinweise

Onlinespiel „Pokémon Go“ beschäftigt auch die Kirchen

Die weltweite Begeisterung rund um das kostenlose Onlinespiel „Pokémon Go“ beschäftigt auch die Kirchen. Die Frage, ob man diese Figuren auch in Kirchen suchen sollte, wird unterschiedlich beantwortet. … mehr »1