Donnerstag • 12. Dezember
Interview
29. Oktober 2019

„Vergebung funktioniert nicht auf die schnelle Tour“

Er war einer der bekanntesten Pfarrer in der DDR: Zu den Gottesdiensten des sächsischen Jugendpfarrers Theo Lehmann in der Chemnitzer Lutherkirche kamen bis zu 3.000 Personen. Über seine Stasi-Spitzel, die Kunst des Predigens und neue Sprechverbote sprach mit ihm idea-Reporter Karsten Huhn.

idea: Herr Lehmann, meine Kinder haben die DDR nicht mehr erlebt. Was sollten sie unbedingt über diesen Staat wissen?

Lehmann: Dass die DDR eine Diktatur gewesen ist. Daraus hat die SED selbst keinen Hehl gemacht: Sie sprach offiziell von einer „Diktatur des Proletariats“. Ich bin häufig als Zeitzeuge an Schulen eingeladen und erzähle dann, was ich mit der Stasi erlebt habe. Ich merke, wie schwierig es ist, den Jugendlichen eine Vorstellung zu vermitteln, wie das Leben in der DDR gewesen ist.

idea: Warum ist das so schwer?

Lehmann: Weil wir heute in einer vollkommen anderen...

ANZEIGE
Diskutieren

Wir haben die Kommentarfunktion auf idea.de eingestellt. Im Gegenzug starten wir ein neues Format zum gezielten Austausch mit unseren Lesern: den ideaLog, eine einstündige Frage- und Antwortrunde auf Facebook zu ausgewählten Themen. mehr »

Diese Woche lesen Sie
  • Theologie Die Kunst der Weihnachtspredigt
  • Kommentar Verkehrte Welt
  • Pro und Kontra Jetzt für das EKD-Rettungsschiff spenden?
  • Freikirche Bibeltreu und evangelikal
  • Gemeindeleben Pfarrfrauen – Irgendwie anders
  • mehr ...
ANZEIGE