Donnerstag • 20. September
Amtseid
14. März 2018

Kanzlerin und zwölf Minister vertrauen auf Gottes Hilfe

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) legt ihren Amtseid ab vor Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) ab. Foto: picture-alliance/Gregor Fischer/dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) legt ihren Amtseid ab vor Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) ab. Foto: picture-alliance/Gregor Fischer/dpa

Berlin (idea) – Beim Amtseid vor Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) am 14. März sprachen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sowie acht Minister und vier Ministerinnen von CDU/CSU und SPD im Parlament die religiöse Zusatzformel „So wahr mir Gott helfe“. Sie bekräftigen damit ihr Versprechen, „alle Kraft dem deutschen Volk zu widmen“. Auf den religiösen Zusatz verzichteten drei Kabinettsmitglieder: der Vizekanzler und Finanzminister Olaf Scholz (SPD), die Ministerin für Justiz und Verbraucherschutz, Katarina Barley (SPD) sowie die Ministerin für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Svenja Schulze (SPD). Scholz ist evangelisch, Schulze konfessionslos. Barley...

ANZEIGE
19 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Diakonie-Präsident „Ich kann die Wut gut verstehen“
  • Bus der Meinungsfreiheit „Schützt unsere Kinder“
  • Marsch für das Leben Der Ichtys und der tote Sofafisch
  • Babyklappe Die umstrittene Hilfe
  • ideaSpezial Reisen ist schön
  • mehr ...
ANZEIGE